1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Bad Tölz

Lenggrieser SC spielt Katz’ und Maus mit TuS Holzkirchen II

Erstellt:

Kommentare

Krönte seine Leistung mit einem Tor: LSC-Verteidiger Felix Kreher (li.).
Krönte seine Leistung mit einem Tor: LSC-Verteidiger Felix Kreher (li.). © esc

Hätten die Lenggrieser lediglich ihre „100-prozentigen“ verwertet, hätte das Resultat gegen den TuS Holzkirchen II vermutlich im zweistelligen Bereich gelegen.

Holzkirchen/Lenggries – Doch trotz alle Fahrlässigkeit beim Auslassen bester Gelegenheiten fuhr der LSC einen ungefährdeten 4:0-Erfolg ein. „Wir haben alles super wegverteidigt“, lobte Coach Stefan Simon seinen Defensivverbund. Selbst ohne Schlussmann hätten die Isarwinkler gesiegt.

Dabei hatten die Hausherren flott begonnen und mit gutem Kombinationsspiel versucht, ihre Gäste in Bedrängnis zu bringen. Doch spätestens nach 25 Minuten bekamen sie ihren ersten Dämpfer. TuS-Keeper Markus Grünewald hatte Michael Schnaderbeck regelwidrig zu Fall gebracht. Dafür sah er Rot, und Leo Gerg verwandelte den fälligen Strafstoß zur LSC-Führung. Es folgten eine Reihe von vergebenen Hochkarätern. Zum Ausgleich dafür traf TuS-Verteidiger Michael Glatz ins eigene Netz.

Nach dem Seitenwechsel setzten die Lenggrieser ihren Sturmlauf fort. Vor allem der wiedergenesene Jakl Gerg spielte mit den Hausherren Katz’ und Maus. Er gab auch die Vorlage für Florian Freibergers 3:0 aus abseitsverdächtiger Position. Mit zunehmender Spielzeit ließen sich die Gäste von der Holzkirchner Hektik anstecken. Dennoch schaffte Schnaderbeck das Kunststück, aus rund sechs Metern freistehend die Kugel in den blauen Himmel zu jagen. Und Michael Demmel zielte so genau, dass der Ball an den Innenpfosten und dann in die Hände des Keepers sprang. Seine überaus gute Leistung krönte Felix Kreher mit dem Treffer zum 4:0-Endstand. „Eine ansprechende Leistung und ein souveräner Sieg“, freute sich auch Simon.  (esc)

TuS Holzkirchen II – Lenggrieser SC 0:4 (0:2)

Tore: 0:1 (27.) L. Gerg (11 m), 0:2 (36.) Glatz (ET), 0:3 (56.) Freiberger, 0:4 (81.) Kreher.

Auch interessant

Kommentare