Rot-Weiß Bad Tölz ist am Mittwochabend bei der SG Hausham gefordert.
+
Rot-Weiß Bad Tölz ist am Mittwochabend bei der SG Hausham gefordert.

„Dreier in Hausham, wäre das krönende Pünktchen auf dem i“

Rot-Weiß Bad Tölz: Coach Demir kündigt SG Hausham heißen Fight an

  • vonEwald Scheitterer
    schließen

Rot-Weiß Bad Tölz tritt am Mittwochabend zum Nachholspiel bei der SG Hausham an. RW-Trainer Tarkan Demir will mit einem Sieg weiterhin an der Tabellenspitze mitmischen.

Bad Tölz – „Einen heißen Fight auf einem großen, tiefen Platz und empfindlich niedrige Temperaturen“, das erwartet Rot-Weiß-Trainer Tarkan Demir, wenn er am Mittwochabend (20 Uhr) mit seiner Tölzer Truppe in Hausham antreten muss.

Die Partie wurde schon mehrfach verschoben. „Doch das lag noch nie an uns“, bekräftigt der RW-Trainer. Natürlich will der aktuelle Tabellenzweite der Kreisklasse 2 dieses Nachholspiel gewinnen, „um so lange wie möglich an der Tabellenspitze mitzumischen.“ 

SC Rot-Weiß Bad Tölz: Sieg gegen SG Hausham wäre „krönendes Pünktchen auf dem i“ 

Insgesamt sieht Demir freilich seine Schützlinge im Vorteil: „Wir sind derzeit wirklich gut drauf und können befreit aufspielen, wohingegen Hausham bereits mit dem Rücken zur Wand steht. Ein Dreier in Hausham, wäre für uns das krönende Pünktchen auf dem i in unserem letzten Punktspiel vor der Winterpause.“

Dank seines sehr großen Kaders sieht er auch personell wenig Probleme, obwohl einige seiner Schützlinge leicht angeschlagen sind. Wegen des kalten Oktoberabends will sich der RW-Coach auch extra dick einpacken: „Da hoffe ich dann, dass mich zumindest das Ergebnis etwas wärmen kann.“ 

SG Hausham - Bad Tölz (Mi., 20 Uhr)

SC RW Bad Tölz: Bahner – Asoegwu, Ackermann, Baumgärtner, Barthel (?) – H. Kocyigit, F. Kocyigit, Rinshofer (?), Barrie – Giacalone, Estner (?) – Geisler (?), Shpend, Wusawa, Abu Swid, Horwath, Wagner, Scurtu (ETW).

(Ewald Scheitterer)

Auch interessant

Kommentare