1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Bad Tölz

SC-Co-Trainer Georg Simon: „Jeder erwartet einen Sieg von uns“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Wolfgang Stauner

Kommentare

Auf allen Offensivpositionen einsetzbar: Thomas Fischhaber kehrt nach mehrwöchiger Verletzungspause zurück und soll gegen den Tabellenletzten wieder etwas Spielpraxis sammeln.
Auf allen Offensivpositionen einsetzbar: Thomas Fischhaber kehrt nach mehrwöchiger Verletzungspause zurück und soll gegen den Tabellenletzten wieder etwas Spielpraxis sammeln. © Ewald Scheitterer

Schlimmer geht’s nimmer: Der FC Bad Kohlgrub ist der Prügelknabe der Kreisliga 1. Als einziges Team stehen die Werdenfelser nach zehn Spieltagen noch ohne Sieg und Punkt da.

Lenggries – Nur die DJK Waldram musste vergangene Woche bis zum Schlusspfiff zittern, ehe deren 2:1-Sieg in trockenen Tüchern war.

Sonst setzte es zumeist glasklare Niederlagen. 0:11 gegen Real Kreuth, 1:10 gegen ASV Habach, 0:6 gegen Murnau und Deisenhofen. 54 Gegentore hat die Elf von Oliver Pajonkowski dabei kassiert, selbst aber lediglich fünf geschossen. Eine klare Sache also für den Lenggrieser SC am Samstag (15 Uhr)?

„Keinesfalls“, sagt Georg Simon, Co-Trainer beim LSC, „das sind die schwierigsten Gegner, denn die gehen ohne Druck in die Partie.“ Allerdings gehen die Isarwinkler mit breiter Brust in ihr siebtes Heimspiel. „Jeder erwartet einen Sieg von uns, und wir selbst ja auch“, stellt Simon klar. Die teils deutlichen Siege gegen die Teams aus dem oberen Drittel (Kreuth, Ohlstadt und Habach) haben das Selbstbewusstsein und den Siegeswillen gestärkt. „Bei aller Euphorie dürfen wir Kohlgrub nicht auf die leichte Schulter nehmen“, warnt der Co-Trainer vor Überheblichkeit.

Den Höhenflug von fünf Siegen in Folge, die den LSC auf Platz zwei gebracht haben, führt Simon auch auf den qualitativ wie quantitativ gut bestückten Kader zurück. Allerdings mehren sich die Lücken: Felix Kreher und Max Angermeier müssen noch ein paar Wochen passen, und Kapitän Sebastian Biagini zwickt eine Zerrung – Einsatz fraglich.

Dafür kehrt Thomas Fischhaber zurück. Der 27-jährige Offensiv-Allrounder hatte eine Wahnsinnsvorbereitung samt Saisonauftakt absolviert, dann aber mit diversen Blessuren zu kämpfen; zuletzt setzte ihn ein Muskelfaserriss fünf Wochen außer Gefecht. „Es soll’s ruhig angehen lassen“, so Simon, „aber ein erster Kurzeinsatz wird’s wohl werden.“ Über die spielerische Komponente macht sich der Co-Trainer keine Gedanken: „Wir haben genügend Techniker, um die vermutlich sehr defensiv stehenden Kohlgruber auszuspielen und Chancen zu kreieren.“

Lenggrieser SC

Kleim – Dix, Reiser, Biagini (?), Mürnseer, Mi. Gerg, Ma. Gerg, Adlwarth, Jendrzej, Filiz, Sappl, J. Gerg, Scheck, Demmel, Schnaderbeck, Fischhaber, Nar (ETW).

Auch interessant

Kommentare