Brückendrama in Genua - Weitere Todesopfer - Neunjähriges Mädchen und seine Eltern geborgen

Brückendrama in Genua - Weitere Todesopfer - Neunjähriges Mädchen und seine Eltern geborgen
+
So feierte die Gaißacher Meistermannschaft 2008 im Geretsrieder Stadion mit Hunderten ihrer Fans. 

Jubiläumsspiel mit der Mannschaft von 2008

Sternstunde des SC Gaißach wird gefeiert

  • schließen

 Zum zehnten Mal jährt sich in diesem Monat ein Sportereignis, das gefeiert werden muss – und wird. Der Mai 2008 bescherte dem Isarwinkler Fußball nämlich eine Sternstunde: Der SC Gaißach wurde überraschend, nein: sensationell Meister der Bezirksliga Süd und stieg in die damals noch existierende Bezirksoberliga auf.

Es war der größte Erfolg aller Zeiten einer Isarwinkler Mannschaft. Rechnen hatte man mit diesem Triumph nicht dürfen. Am letzten Spieltag hatte Spitzenreiter FC Deisenhofen gegen den FC Aich, den Tabellenzehnten, eine vermeintlich leichte Aufgabe. Der SC Gaißach als Tabellendritter musste dagegen beim zweitplatzierten TuS Geretsried ran. Doch siehe da: Die jungen, überaus talentierten Gaißacher siegten in Geretsried vor etwa 1000 Zuschauern dank der Treffer des eingewechselten Thomas Pföderl und Philip Zehetmair mit 2:0, zogen damit am TuS vorbei und hatten zumindest die Relegationsteilnahme schon mal sicher. Doch es sollte noch besser kommen: Deisenhofen unterlag auf eigenem Platz dem FC Aich mit 1:2 – womit Gaißach den Titel und Direktaufstieg holte.

Das Jubiläum dieses denkwürdigen Ereignisses wird am Wochenende in Obergries würdig begangen: Am Samstag, 12. Mai, um 17 Uhr spielt die Meistermannschaft von 2008 gegen das aktuelle und an diesem Wochenende spielfreie Team der Isarwinkler.

Norman Klein, Organisator und Trainer der damaligen Meistermannschaft, vermeldet erfreut: „Alle haben zugesagt, beispielsweise Sepp Kaltenhauser oder auch Philip Zehetmair. Wir werden eine schlagkräftige Truppe zusammenbringen.“ Und was ist mit den immer noch aktiven Helden von damals, etwa Tom Pföderl, Adi Floßmann oder Hansi Müller? Klein lächelnd: „Wir werden das regeln.“

Es bleibt übrigens nicht beim Fußballspiel: Anschließend gibt es Freibier zum Gegrillten sowie eine Diaschau mit Rückblick auf die Saison 2017/18. Alle Freunde und Fans des SC Gaißach, alle aktuellen und ehemaligen Funktionäre und vor allem die Spielerfrauen und -freundinnen sind zum Mitfeiern eingeladen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

SV Sachsenkam muss auswärts gegen den SC Wornsmühl ran
Nachdem der Neuling SV Sachsenkam den SV Bayrischzell niederringen konnte, müssen sie nun zu Gast gegen den SC Wornsmühl ran.
SV Sachsenkam muss auswärts gegen den SC Wornsmühl ran
Live-Ticker: „Wir wollen gewinnen“ - Heilbrunn-Kapitän selbstsicher
Wohl dem, der einen Kader wie der SV Bad Heilbrunn hat. Obwohl am vergangenen Wochenende fast ein halbes Dutzend Urlauber fehlte, siegte die Mannschaft mit 4:0 beim FC …
Live-Ticker: „Wir wollen gewinnen“ - Heilbrunn-Kapitän selbstsicher
Gaißach ist heiß: Auftakt gegen die DJK Darching
Mit etwas Verspätung startet der SC Gaißach in die neue Saison. Die Partie vom ersten Spieltag wurde verlegt, doch nun sind die Mannen von Trainer Helmut Schenk heiß auf …
Gaißach ist heiß: Auftakt gegen die DJK Darching
Mertens: „Jeder ist ersetzbar, sogar wichtige Spieler.“
Auftakt nach Maß für den Doppelaufsteiger: Nach dem 4:0-Sieg beim FC Phönix München fand sich der SV Bad Heilbrunn in der Bezirksliga dort wieder, wo er die …
Mertens: „Jeder ist ersetzbar, sogar wichtige Spieler.“

Kommentare