Eines von drei Modulen zum DFB-Ausbildungszertifikat hat Fußballtrainer Daniel Heidemann schon absolviert.
+
Eines von drei Modulen zum DFB-Ausbildungszertifikat hat Fußballtrainer Daniel Heidemann schon absolviert.

Fit im Kopf und in den Beinen

SV Bad Tölz: Coach Daniel Heidemann absolviert DFB-Ausbilderzertifikat

  • vonHans Demmel
    schließen

Daniel Heidemann lässt sich für die Zeit des Lockdowns etwas einfallen und beschäftigt seine Spieler. Außerdem bildet sich der Coach des SV Bad Tölz in der Zwangspause  weiter.

Bad Tölz – Wie lange der Fußball im Amateurbereich noch ruhen wird, ist völlig offen. Dennoch befassen sich viele Trainer und Übungsleiter mit der Vorbereitung zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs – darunter auch Daniel Heidemann vom Kreisklassisten SV Bad Tölz. Der Coach hat seine Akteure mit einem Plan versorgt, wie sich jeder Einzelne während des Lockdowns in den eigenen vier Wänden, im Garten oder mit Joggen in Schwung bringen kann. Heidemann absolviert sämtliche Einheiten selbst und hofft bei einem Leistungstest zum Trainingsauftakt (geplant wäre der 8. Februar), dass alle seine Vorgaben und Werte überboten werden.

Doch der 42-Jährige ist fußballerisch auch noch anderweitig aktiv, hat im Herbst im SportCentrum Kaiserau/Nordrhein-Westfalen ein Qualifizierungsangebot für Lehrkräfte, die auf allen Ebenen des organisierten Fußballs unterrichten, wahrgenommen. Es war der erste von drei Teilen die zum sogenannten DFB-Ausbilderzertifikat führen. Mit der Verleihung möchte der Deutsche Fußball-Bund seine Wertschätzung gegenüber den Lehrkräften in der fußballfachlichen Bildungsarbeit zum Ausdruck bringen, zugleich die Qualität im organisierten Fußballsport sichern und weiterentwickeln.

SV Bad Tölz: Daniel Heidemann bildet junge Trainer aus und nimmt Prüfungen ab

Die Rahmenkonzeption basiert auf den Richtlinien des Olympischen Sportbundes. „Medienkompetenz in der Lehrarbeit“, lautete der Titel des ersten Moduls, wobei auf die Vermittlung und Anwendung von Grundkenntnissen sowie Fertigkeiten im Umgang mit digitalen Medien, insbesondere dem Social-Video-Learning unter Berücksichtigung von methodisch-didaktischen Grundlagen gezielt wurde. Praxisnahe Lehrgangssituationen und konkrete Umsetzungen standen im Mittelpunkt. Zwei weitere Module mit den Themen „Sozialkompetenz“ sowie „Methodenkompetenz“ folgen.

Die Idee zur Teilnahme reifte bei Heidemann während einer berufsbegleitenden Ausbildung zum Industriemeister der Elektrotechnik. Beim Vortrag eines Referenten der Industrie- und Handelskammer fasste der zweifache Familienvater den Entschluss. Gemäß dem Grundsatz „Stillstand ist Rückschritt“ ist der Inhaber der Trainer A-Lizenz stets auf Weiterentwicklung bedacht: Neben seinem Engagement als Vereinstrainer leitet der frühere Bayern- und Landesliga-Verteidiger des BCF Wolfratshausen Lehrgänge beim Fußballverband und gehört der Prüfungskommission zur Abnahme der B-Lizenz für Trainer an. Vermutlich im Juni soll der zweite Teil zum DFB-Ausbilderzertifikat folgen. Bis dahin hofft der Tölzer Trainer auf die Rückkehr zu einigermaßen Normalität. An der sportlichen Fitness sollte es beim Coach bis dahin nicht mangeln, am Trainingsplan wird festgehalten.

(HANS DEMMEL)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare