Revolution bei Fußball-EM? Schock für Fans - TV-Rechte verkauft

Revolution bei Fußball-EM? Schock für Fans - TV-Rechte verkauft
+
Premiere in der Landesliga: Franz Schnitzlbaumer ersetzt Tom Forster in der Heilbrunner Außenverteidigung. 

Zu Gast bei FC Memmingen II

Der Weg wird immer steiniger für den SV Bad Heilbrunn in der Landesliga

  • schließen

Es ist ein steiniger Weg, den der SV Bad Heilbrunn einschlagen muss. Nicht nur, dass der Landesliga-Aufsteiger erst vier Punkte aus sieben Spielen gesammelt hat.

Bad Heilbrunn– Nun hätte die Mannschaft von Walter Lang beim FC Memmingen II (Samstag, 14 Uhr) auch noch die Gelegenheit, das Konto gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe aufzustocken. Doch ausgerechnet zum Spiel beim Tabellen-14. fallen den ohnehin schon personell gebeutelten Heilbrunnern auf Rang 16 der Tabelle urlaubsbedingt weitere Spieler aus. „Das heißt aber nicht, dass wir keine Chance haben“, stellt der HSV-Coach klar. „Wir treten mit allem an, was wir haben, und jeder muss eben vielleicht den einen Schritt mehr gehen.“

Bedingungsloser Einsatz, so wie es beispielsweise ein Max Specker regelmäßig vormacht. Er war vor Wochenfrist gegen den SV Mering an so gut wie allen Torchancen beteiligt, nahm jeden Zweikampf an, auch wenn ihn die Gegner mehrfach in die Zange nahmen. Die Qualität, die den Heilbrunner nun durch die Ausfälle wegfällt, müssen sie durch Willen und Kampfgeist ausgleichen, wünscht sich Lang.

Weitere Hoffnungen: Eine disziplinierte Leistung aller Spieler, mehr Konsequenz und Glück im Torabschluss, zumal er sein Team wieder recht defensiv ausrichten will. „Wir müssen das Herz in die Hand nehmen, jeder muss über sich hinauswachsen, auch wenn’s manchmal wehtut.“

Noch zu viel Schmerzen haben die verletzten Leistungsträger: Für Andi Specker, Max Schnitzlbauner und Anton Krinner ist ein Einsatz noch zu früh, sie kehren nach ihren Blessuren frühestens nächste Woche in den Kader zurück. Florian Kapfhammer (Kreuzbandriss) fehlt noch länger. Zudem hat die Urlaubszeit eingesetzt: Thomas Forster, Markus Petzold, Felix Keller und Simon Klaar gehen auf Reisen. Der Einsatz von Thomas Pföderl ist fraglich. Der Sechser hat einen Bluterguss im Oberschenkel, kann kaum laufen. Wie er ihn ersetzen soll, weiß Lang noch nicht. „Wenn er nicht spielen kann, muss ich zaubern.“

Fest steht, dass er wieder einmal seine Abwehr-Viererkette umstellen muss. Franz Schnitzlbaumer, für den das Spiel in Memmingen die Landesliga-Premiere wird, und Michael Mügler übernehmen die Außenverteidiger-Posten neben Kapitän Sebastian Mertens und Florian Schnitzlbaumer, der Petzold innen vertritt. Für die offenen Positionen in der Offensive stünden Simon Essendorfer, Benedikt Specker oder auch Markus Haberl zur Verfügung. Als Spitzen sind Max Specker und Thomas Schmöller gesetzt.

Das Problem des kleinen Kaders war Lang schon lang bewusst. „Jetzt trifft es uns, das ist der Weg, den wir gehen müssen.“ 

SV Bad Heilbrunn

Hüttl, – Mügler, Fl. Schnitzlbaumer, Mertens, Fr. Schmitzlbaumer, – Pföderl (?), Pappritz, – Essendorfer, B. Specker, – M. Specker, Schmöller, – Haslinger (ETW), Kiechle, Haberl, Gritzuhn.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sponsoren lassen für die Sportfreunde Bichl rund 10 000 Euro springen
„Das ist eine einmalige Geschichte“, freut sich Sepp Demmel, 2. Vorstand der Sportfreunde Bichl, „da haben alle für unseren kleinen Verein zusammengeholfen.“
Sponsoren lassen für die Sportfreunde Bichl rund 10 000 Euro springen
Nur mit Kopf kann der FC Kochelsee gewinnen
FC-Trainer Max Wagner freut sich auf das erneute Flutlichtspiel.
Nur mit Kopf kann der FC Kochelsee gewinnen
Bad Kohlgrub mit Sieg-Elfmeter in letzter Minute - Kochelsee mit überzeugender Leistung
In einem schwachen Spiel mussten sich die Eurasburger Kicker durch einen Elfmeter in der letzten Minute geschlagen geben.
Bad Kohlgrub mit Sieg-Elfmeter in letzter Minute - Kochelsee mit überzeugender Leistung
Sauerlach mit Kantersieg - Olympic mit Siegtreffer in letzter Minute
Cem Acikbas wirkte leicht konsterniert, als er nach dem Spiel ein Fazit abgeben sollte.
Sauerlach mit Kantersieg - Olympic mit Siegtreffer in letzter Minute

Kommentare