+
Erfüllte sch einen Torwart-Traum: Pierpaolo Nocera erzielte in der Nachspielzeit den Ausgleichstreffer.

Kreisklasse 1: Kompakt

AEG-Keeper Nocera trifft zum Ausgleich - Karlsfeld- und Dachau-Reserve feiern Schützenfeste

  • schließen

Samstagspiele erfreuen sich in der Dachauer Kreisklasse wachsender Beliebtheit, auch diesmal war am Sonnabend einiges geboten. In den Punktspielen fielen insgesamt 14 Treffer.

Tabellenführer TSV Eintracht Karlsfeld II fertigte das Kellerkind SV Lohhof II standesgemäß mit 5:1 ab. Zwei der fünf Karlsfelder Treffer erzielte Jose Gabriel Chavez-Langschwager.

Auch der zum erweiterten Verfolgerkreis zählende TSV 1865 Dachau II war am Samstag fünfmal erfolgreich. Nicolas Walz steuerte zwei Treffer zum 5:3-Sieg gegen den SV Haimhausen bei. Die Gäste führten nach einer Viertelstunde mit 2:0, doch dann schalteten die Dachauer den Turbo ein; mit fünf Treffern in Folge stellten sie die Weichen dann doch noch auf Heimsieg.

Eine spektakuläre Schlussphase bekamen die Zuschauer beim Spiel der SpVgg Röhrmoos gegen den SV Türk Dachau zu sehen. In der turbulenten Nachspielzeit erhöhten die Gäste auf 3:1, ehe Matej Popovic keine 60 Sekunden später auf 2:3 verkürzte. Weitere Treffer fielen nicht mehr, zu diesem Zeitpunkt waren allerdings auch schon 97 Minuten gespielt...

Seiner Favoritenrolle gerecht wurde der SV Riedmoos im Heimspiel gegen den Tabellenletzten TSV Bergkirchen. Der Ehrentreffer der Gäste durch Dominik Hörmann fiel zu spät (81.), die Riedmooser gewannen die Partie mit 3:1.

Thomas Schneider brachte den TSV Schwabhausen im Heimspiel gegen die SpVgg Hebertshausen schon nach 180 Sekunden auf die Siegerstraße. Die restlichen Treffer zum 3:0-Sieg erzielten Sebastian Folie und Christian Henning (Elfmeter).

Einen herben Rückschlag in Sachen Aufstieg hat der SV Petershausen wegstecken müssen, der Tabellenzweite verlor das Match beim TSV Arnbach mit 0:3. Es war mal wieder ein Breitenberger-Festival, diesmal traf Daniel einmal und dessen jüngerer Bruder Michael zweimal.

Ein Tor des Griechentorwarts Pierpaolo Nocera hat die AEG Dachau vor einer Heimniederlage gegen den SV Weichs bewahrt. Der aufgerückte Keeper erzielte in der achten Minute der Nachspielzeit das Tor zum 2:2-Endstand. Beide Weichser Treffer erzielte Goalgetter Alen Muminovic.  ge

1865 Dachau II - SV Haimhausen 5:3 (1:2)

TSV 1865 Dachau II: Dimitrios Kalogeropoulos, Arton Berisha, Sebastian Isbaner, Fabian Imhof, Sulejman Mecavica, Enis Kavkazi, Manuel Stangl, Din Imocanin, William Kemtchoum Djayo, Adrian Abke, Nicolas Walz – Ugur Alkan, Valentin Dietzel, Daniel Gruber

SV Haimhausen: Matthias Müller, Sandro Schemitsch, Philipp Mackert, Michael Bednarek, Philipp Schmid,Christian Schmeizl, Marcus Malle, Martin Höllering, Markus Haase, Stefan Bernhard, Ilker Sayin – Felix Schiedel, Maximilian Niedermair, Sebastian Lemmermöhle

Tore: 0:1 (12.) – Stefan Bernhard. 0:2 (16.) – Markus Haase. 1:2 (20.) – Nicolas Walz. 2:2 (58.) – Manuel Stangl. 3:2 (66.) – Nicolas Walz. 4:2 (87.) – Adrian Abke. 5:2 (83.) – Valentin Dietzl. 5:3 (86.) – Marcus Malle.

TSV E. Karlsfeld II - SV Lohhof II 5:1 (2:0)

TSV Eintracht Karlsfeld II: Markus Eisgruber, Samuel Taubmann, Dominik Leisch, Tim Duchale, Peter Wuthe, Furkan Ocaktan, Jose Gabriel Chavez-Langschwager, Florian Schrattenecker, Robin Kömmling, Lorenzo Kehl, Fabio Palermo – Alexander Gold, Nicolas Frank, Marawan Hassan

SV Lohhof II: Mert Özcelik, Martin Spillner, Lukas Karkowski, Maximilian Bonauer, Maximilian Neumeier, Christian Philipp, Patrick Listle, Lukas Friebel, Nenad Elez, Daniel Pollak, Tobias Thedering – Thomas Rannabauer, Ozan Gürbüz

Tore: 1:0 (16.) – Dominik Leisch. 2:0 (35.) – Jose Gabriel Chavez-Langschwager. 3:0 (51.) – Tim Duchale. 4:0 (55.) – Lorenz Kehl. 5:0 (76.) – Jose Gabriel Chavez-Langschwager. 5:1 (79.) – Maximilian Bonauer.

SV Riedmoos - TSV Bergkirchen 3:1 (1:0)

SV Riedmoos: Julian Schneider, Gabriel Plank, Christoph Neusiedl, Tobias Brenner, Luca Kittelmann, Leon Sauermann, Matthias Regiert, Michael Hahm, Mario Grad, Özer Aktas, Jürgen Maier – Dennis Post, Michael Schmid

TSV Bergkirchen: Dominik Fichtl, Maximilian Märkl, Robert Braun, Philipp Güllich, Stefan Umkehrer, Michael Brummer, Johannes Otti, Thomas Glas, Martin Hainzinger, Flemming Bugert, Dominik Hörmann – Noah Wrede, Christoph Haas

Rote Karten: Robert Braun (30.), Michael Brummer (39.)

Tore: 1:0 (31.) – Jürgen Maier (Elfmeter). 2:0 (51.) – Michael Schmid. 3:0 (75.) – Leon Sauermann. 3:1 (81.) – Dominik Hörmann.

TSV Arnbach - SV Petershausen 3:0 (0:0)

TSV Arnbach: Florian Gazdag, Matthias Schuhmacher, Marc Dolp, Dominik Hahn, Andreas Kahlig, Jascha Beck, Daniel Breitenberger, Markus Gruber, Heiko Strieder, Mario Fischhaber, Sascha Richter – Dennis Dolp, Michael Breitenberger, David Zuber

SV Petershausen: Christian Sänger, Andreas Rieger, Bernhard Höcherl, Tim Schindler, Patrick Themar, Christoph Spielberger, Marvin Heuer, Maximilian Schwinghammer, Christopher Schindler, Louis Roßmann, Dominic Nell – Johannes Bauer, Clemens Held, Korbinian Heß

Tore: 1:0 (74.) – Daniel Breitenberger. 2:0 (89.) – Michael Breitenberger. 3:0 (90.+2) – Michael Breitenberger.

Schwabhausen - Hebertshausen 3:0 (3:0)

TSV Schwabhausen: Sebastian Kreitmair, Quirin Sturm, Michael Holdenrieder, Dominik Wagner, Maximilian Blank, Sebastian Folie, Alexander Schmid, Julian Chlistalla, Konstantin Ruppert, Thomas Schneider, Christian Henning – Patrick Geyer, Stefan Zitzlsperger, Andreas Haas

SpVgg Hebertshausen: Florian Reischl, Vincent Volme, Sebastian Noseleit, Timo Hofmann, Michael Ziegler, Niklas Schweiger, Fabian Ziller, Christian Alaibak, Andreas Katzl, Marvin Maier – Markus Kreusel, Kevin Kempkens, Sebastian Ziller

Tore: 1:0 (2.) – Thomas Schneider. 2:0 (24.) – Sebastian Folie. 3:0 (40.) – Christian Henning (Elfmeter).

SpV Röhrmoos - Türk Dachau 2:3 (0:1)

SpVgg Röhrmoos: Leopold Müller, Christian Wagner, Matthias Urban, Matthias Lorenz, Emre Demir, Eric Kammerer, Patrick Brummer, Alexander Niedenhoff, Matej Popovic, Fabiano Linza, Marco Hochmuth – Michael Schmidt, Selamie Mehmeti, Gökhan Cakir

SV Türk Dachau: Emre Duran, Göksel Mete, Emrah Seyrek, Emrah Ergin, Serhat Dikmen, Sasa Disic, Berkan Tuna, Görkem Kuruoglu, Georgica Chiata, Mitat Ergin, Cihan Gündogdu – Kasim Taskapan, Blerart Blaku

Gelb-Rote Karte: Georgica Chiata (35.), Emre Demir (80.)

Tore: 0:1 (40.) – Mitat Ergin. 0:2 (53.) – Görkem Kuruoglu. 1:2 (74.) – Fabiano Linza. 1:3 (90.+2) – Mitat Ergin.

AEG Dachau - SV Weichs 2:2 (0:1)

AEG Dachau: Pierpaolo Nocera, Rogesh Mouhamad, Polychronis Chouridis, Charalampos Kourmpougiannis, Thomas Tsiaras, Marco Castello, Vasileios Tselempis, Oussama Boulezaz, Ioannis Alatzas, Konstantin Kebaptzis, Nikolaos Papadopulos – Aristodimos Sarantopoulos, Kyriakos Mavromatis

SV Weichs: Fabian Langer, Maximilian Sedlmaier, Richard Nothhaft, Ibrahim Imamovic, Maximilian Schnapp, Kevin Nietsch, Amir Mekic, Alen Muminovic, Tobias Knechtel, Philip Heiß, Markus Hirtes – Thomas Edelmann, Christoph Reichart, Thomas Heilander

Gelb-Rote Karte: Thomas Edelmann (73.), Tobias Knechtel (78.)

Rote Karte: Maximilian Sedlmaier (90.+10)

Tore: 0:1 (34.) – Alen Muminovic. 0:2 (72.) –Alen Muminovic (Elfmeter). 1:2 (79.) – Kyriakos Mavromatis (Elfmeter). 2:2 (90.+10) – Pierpaolo Nocera.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Andre Gasteiger: „Ich habe mich hier sofort richtig wohlgefühlt“
Andre Gasteiger spricht über den Erfolg mit dem TSV Eintracht Karlsfeld und über die mögliche Meisterschaft. Dazu tippt er den 20. Spieltag der Landesliga Südost.
Andre Gasteiger: „Ich habe mich hier sofort richtig wohlgefühlt“
Andre Gasteiger: „Ich habe mich hier sofort richtig wohlgefühlt“
Andre Gasteiger: „Ich habe mich hier sofort richtig wohlgefühlt“
Kenan Muslimovic kehrt zurück nach Österreich
Stürmer Kenan Muslimovic ist nicht mehr Spieler des Bayernliga-Tabellenführers FC Pipinsried. Anfang der Woche gab der FCP folgendes Statement ab:
Kenan Muslimovic kehrt zurück nach Österreich
Karlsfeld erobert den Platz an der Sonne zurück – schon wieder
Der TSV Eintracht Karlsfeld ist mit einer auf vier Positionen veränderten Startaufstellung in das Landesligaspiel gegen den TSV Ampfing gegangen.
Karlsfeld erobert den Platz an der Sonne zurück – schon wieder

Kommentare