Der ASV Dachau war in allen Altersklassen beim Döring Cup auf der eigenen Jugendsportanlage mit Mannschaften vertreten.
+
Der ASV Dachau war in allen Altersklassen beim Döring Cup auf der eigenen Jugendsportanlage mit Mannschaften vertreten.

An vier Tagen wird bei 20 Turnieren der Döring Cup ausgetragen

Döring Cup: Kräftemessen von 120 Jugendmannschaften beim ASV Dachau

  • VonRedaktion Dachau
    schließen

Beim ASV Dachau fand auf der Jugendsportanlage der Döring Cup statt. Es reisten dafür sogar Teams aus Baden-Württemberg an.

Dachau – Rund 120 Mannschaften, teilweise von recht weit angereist, traten an insgesamt vier Tagen und 20 Turnieren beim Döring Cup 20/21 gegeneinander an. Die Fußballteams von der U10 bis zur U15 kamen aus dem Dachauer Land und der Region München, aber auch aus Rosenheim, Wertingen, Deggendorf und Biberach (Baden-Württemberg). Mit dabei war auch beim vierten Event dieser Art der FT Gern, Heimatklub von Ex-Nationalspieler Philipp Lahm.

Vorbereitung auf Döring Cup dauerte Wochen

Nach wochenlangen Vorbereitungen fanden die Turniere auf der Jugendsportanlage des ASV Dachau statt. Bei wechselhaftem, aber vorwiegend trockenem Wetter genossen neben Sportlern und Trainern auch Eltern, Großeltern und Geschwister eine Veranstaltung mit vielen, spannenden und teils äußerst torreichen Spielen. In allen Altersklassen beteiligt waren die Mannschaften des ASV Dachau, die sich beinahe in jedem Turnier unter die ersten drei spielen konnten. Köstlichkeiten vom Grill, Kaffee, Kuchen und kühle Getränke durften natürlich ebenfalls nicht fehlen.

Gast beim Döring Cup: Die U12 des TSV 1860 München wurde Zweiter in ihrem Jahrgangsturnier.

Größe und Professionalität des Turniers wurden gelobt

OB Florian Hartmann sprach mit Jugendleiter Jochen Tscharnke und den Sponsoren Bernhard Döring und Arno Pichler von der Döring & Pichler GmbH. Die dritte Bürgermeisterin Luise Krispenz sowie Sportreferent Günter Dietz übergaben Pokale und Medaillen bei den Siegerehrungen.

Luise Krispenz lobte die Professionalität und Größe der Veranstaltung und das außerordentliche Engagement der ehrenamtlichen Helfer. Sie freute sich über die rege Beteiligung der Teams von nah und fern. „Eine Veranstaltung dieser Größenordnung gibt es sonst im Landkreis nicht“, betonte der Kreisvorsitzende des BLSV und Sportreferent der Stadt Dachau, Günter Dietz.  (dn)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare