1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Dachau

Auslosung der Dachauer Fußball-Hallenmeisterschaft der Junioren – 312 Teams gehen auf das Parkett

Erstellt:

Kommentare

Die Kugeln sind gezogen: Dirk Bosbach, die männliche „Losfee“ Florian Baumgart und Schirmherr Günter Dietz (von links) bei der Auslosung.
Die Kugeln sind gezogen: Dirk Bosbach, die männliche „Losfee“ Florian Baumgart und Schirmherr Günter Dietz (von links) bei der Auslosung. Foto: robert ohl © robert ohl

Die Auslosung für die Dachauer Fußball-Hallenmeisterschaft der Junioren/Juniorinnen 2023 ist im gut besuchten Gasthaus Göttler in Schwabhausen erfolgt.

Dachau – Die weit und breit größte Veranstaltung ihrer Art geht nach zwei Jahren Pause wieder über die Bühne. Insgesamt 312 Teams aus 83 Vereinen sind angemeldet. Schirmherr der Veranstaltung ist der Sportreferent der Stadt Dachau, Günter Dietz. Er freute sich, dass es nun „im dritten Versuch endlich mit der Schirmherrschaft funktioniert“. Denn 2021 und 2022 war Dietz ebenfalls als Schirmherr vorgesehen.

Wie immer wird der Reinerlös für karitative Zwecke gespendet. Diesmal wurden die Brücke Dachau sowie die Kunterbunte Inklusion Karlsfeld ausgewählt. Organisationschef Dirk Borsbach betonte, dass bei der Dachauer Hallenmeisterschaft bisher insgesamt über 100 000 Euro an Spenden zusammenkamen.

Ihre Meister suchen die Junioren in den Altersgruppen U8 bis U19, die Juniorinnen von der U11 bis U17. Die Eröffnung ist am Freitag, 13. Januar, mit den U 19-Junioren in Bergkirchen. (ro)

Terminplan

Geplant sind folgende Termine für die Dachauer Hallenmeisterschaft 2023:
Eröffnung: 13. Januar, 18.30 Uhr, mit dem Eröffnungsturnier der U 19, Gruppen A/B.
Qualifikationsrunde: 14. Januar ab 9 Uhr für die U 9, U 11, U 13, U 15, U 17, U 19; 15. Januar ab 9 Uhr für die U 8, U 10, U 12, U 14.
Hauptrunde: 28. Januar ab 9 Uhr für die U 9, U 11, U 13, U 15, U 17, U 19; 29. Januar ab 9 Uhr für die U 8, U 10, U 12, U 14.
Finale: 4./5. Februar ab 9 Uhr Finaltage der Juniorinnen. 11. Februar ab 9 Uhr für die Junioren U 9, U 11, U 13, U 15, U 17, U 19; 12. Februar ab 9 Uhr für die Junioren U 8, U 10, U 12, U 14.

Auch interessant

Kommentare