+
Hinterließ bisher einen guten Eindruck in der Lamotte-Elf: Triumf Gudaci wechselte von der U19 des FC Memmingen an die Jahnstraße. 

Vor den Löwen noch gegen kleine Bayern

Bayernligist TSV 1865 Dachau verliert Test gegen FC Bayern II nur knapp

  • schließen

Wie schon im Frühjahr hat sich der Bayernligist TSV 1865 Dachau mit seinem Trainer Fabian Lamotte mehr als gut beim Drittligisten und Nachwuchs des deutschen Rekordmeisters Bayern München verkauft. Das Vorbereitungsspiel auf dem Trainingsgelände des FCB an der Säbener Straße ging mit 0:1 verloren, während man im Frühjahr 2:1 gewann.

Die Bayern-Amateure führen zur Pause verdient gegen den TSV 1865. In den ersten 20 Minuten agierten die Gäste aus Dachau auf Augenhöhe und hatten gute Möglichkeiten durch Christian Doll und Dominik Schäffer. Danach übernahm der FCB II die Kontrolle und erspielte sich mehrere gute Möglichkeiten.

Von Dachau war längere Zeit offensiv so gut wie gar nichts zu sehen. Den Führungstreffer erzielte Okyere Kwasi Wriedt mit einem berechtigten Foulelfmeter in der 33. Minute, als Bayernspieler Taylor Booth gefoult worden war. Dabei verlud der Torschütze Dachaus Keeper Maximilian Mayer gekonnt und ließ ihm keine Abwehrchance. Die zweite Halbzeit war von vielen Wechseln auf beiden Seiten geprägt, so dass eigentlich kaum noch Spielfluss zustande kam. So wechselten die „kleinen“ Bayern sogar mehr als elf Mal in der zweiten Hälfte.

Dachaus Ugur Alkan war nach dem Schlusspiff sehr erfreut über die gute Leistung seiner Mannschaft und sagte: „Wie wir es von unserer Mannschaft kennen, haben wir immer wieder versucht, Fußball zu spielen und keine unnötigen Bälle bei Bedrängnis vorgehauen. Nach und nach hat Bayern das Spiel mehr kontrolliert. Am Schluss war er natürlich verdient, der knappe Sieg für die Bayern. Es war für uns ein sehr guter Test. Immer wieder eine schöne Sache, an der Säbener Straße gegen so ein Topteam zu testen.“

Bis es am nächsten Samstag 29. Juni, 16 Uhr, zum Spiel der Spiele gegen den Drittligisten TSV 1860 München kommt, testen die Dachauer nochmal unter der Woche, am Mittwoch, 26. Juni, um 19.30 Uhr beim Bezirksligisten SV Sulzemoos am Sportgelände an der Mörtlstraße.

Robert Ohl

Stenogramm

FC Bayern München II - TSV 1865 Dachau 1:0 (1:0)

FC Bayern München II: Ron Thorben Hoffmann, Maxime Awoudja, Mert Yilmaz, Arthur Derrick Köhn, Lukas Mai, Paul Will, Marcel Zylla, Maximilian Zaiser, Okyere Kwasi Wriedt, Oliver Batista Meier, Alexander Nollenberger - Christian Früchtl, Kilian Senkbeil, Josp Stanisic, Thomas Rausch, Daniels Ontuzans, Flavius Daniliuc, Taylor Booth, Joshua Zirkzee, Can Katatas

TSV 1865 Dachau: Maximilian Mayer, Fabian Lamotte, Merlin Höckendorff, Franz Hübl, Alexander Weiss, Stefan Vötter, Dominik Schäffer, Nikolaus Grotz, Marko Todorovic, Nickoy Ricter, Christian Doll - Marco Jakob, Hyseni Peti, Triumf Gudaci, Mario Maric

Tor: 1:0 (33.) - Okyere Kwasi Wriedt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Torjäger Josef Keimel im Interview: „Alle sind geil auf die Landesliga“
In der vergangenen Saison ist Josef Keimel mit dem TSV Altomünster in die Kreisliga aufgestiegen. Wie kam der Wechsel zum TSV Jetzendorf zustande?
Torjäger Josef Keimel im Interview: „Alle sind geil auf die Landesliga“
ASV Dachau erkämpft sich ein Remis gegen SV Erlbach
Enttäuschung darüber, dass es wieder nicht mit einem Dreier geklappt hat oder Freude über einen Punkt gegen eine starke Mannschaft?
ASV Dachau erkämpft sich ein Remis gegen SV Erlbach
TSV Jetzendorf verliert beim bärenstarken 1. FC Sonthofen
Die Fußballer des TSV Jetzendorf haben in ihrer ersten Landesliga-Woche Lehrgeld bezahlt.
TSV Jetzendorf verliert beim bärenstarken 1. FC Sonthofen
TSV Eintracht Karlsfeld dominiert auch in Unterzahl gegen den FC Töging
Eine Viertelstunde vor Schluss sah es so aus, als würde die Siegesserie des TSV Eintracht Karlsfeld in der Fußball-Landesliga beim FC Töging enden.
TSV Eintracht Karlsfeld dominiert auch in Unterzahl gegen den FC Töging

Kommentare