Die Damen des RW Überacker sind erfolgreich in die Saison gestartet.
+
Die Damen des RW Überacker sind erfolgreich in die Saison gestartet.

Keine Chance gegen Bezirksoberliga-Absteiger

Bezirksliga Damen: SC Vierkirchen unterliegt zum Saisonauftakt RW Überacker

  • Rolf Gercke
    VonRolf Gercke
    schließen

Die Mädels des SC Vierkirchen hatten es zum Auftakt mit Bezirksoberliga-Absteiger RW Überacker zu tun. Die Rot-Weißen zeigten ihre Klasse und gewannen verdient mit 4:1.

Vierkirchen - Nach der langen Coronapause und sechs intensiven Vorbereitungswochen sind die Damen des SC Vierkirchen mit einem Heimspiel in die neue Saison gestartet. Zum Auftakt wartete gleich ein dicker Brocken auf den SCV: Bezirksoberliga-Absteiger RW Überacker gab seine Visitenkarte beim Dachauer Landkreisteam ab.

Wie erwartet versuchten die Gäste umgehend, das Zepter in die Hand zu nehmen; schon nach 240 Sekunden erzielte Fridos Tomangbe den Führungstreffer für die RW-Frauen aus Überacker.

SC Vierkirchen kämpft sich in die Partie und wird mit Anschlusstreffer belohnt

Vierkirchen wirkte danach nervös und fahrig, nach einem weiteren individuellen Fehler musste SCV-Keeperin Jasmin Reisner nach einem Schuss von Anna Richter erneut hinter sich greifen (28.).

Danach entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, in das sich die Damen des SCV immer besser hinein kämpften. Kurz vor der Pause wurde sie mit dem Anschlusstreffer belohnt: Franziska Miksch tankt sich auf der linken Außenbahn durch, Carolin Koston schiebt aus kurzer Distanz ein.

SC Vierkirchen trifft nur die Latte - Überacker eiskalt

Die zweite Halbzeit verlief sehr ausgeglichen, mit vielen hitzigen Zweikämpfen im Mittelfeld. Auf die SC-Viererkette um Sabrina Winter war stets Verlass, beide Teams kamen vorläufig kaum weitere Torchancen herausarbeiten. Um ein Haar hätten die Gastgeberinnen den Ausgleichstreffer erzielt, doch Carolin Koston traf nur die Latte des Überacker-Kastens.

In der 74. Minute folgte dann der K.o.-Schlag für die Vierkirchnerinnen: RW-Joker Lisa-Marie Eibl trifft aus der Distanz zum 3:1 für den Ex-Bezirksoberligisten. Mit dem Schlusspfiff erhöhte Nicola Mößmer per Elfmeter dann noch auf 4:1.

„Wir haben gekämpft, uns rein gehauen und kein schlechtes Spiel abgeliefert. Trotzdem gehen die Punkte verdient an Überacker. Wir müssen weiter an uns arbeiten, dann werden wir auch unsere Punkte holen“, so der neue Vierkirchner Trainer Franz Wianski.  (Rolf Gercke)

Stenogramm

SC Vierkirchen - RW Überacker 1:4 (1:2)

SC Vierkirchen: Jasmin Reisner, Sabrina Winter, Sandra Wianski, Jasmin Schreiner, Carolin Koston, Antonia Stobrawe, Sabrina Betz, Mariola Dietrich, Hannah Lösch, Franziska Miksch, Lisa-Marie Verscht – Claudia Kraus, Kristina Stichlmair.

RW Überacker: Verena Sommer, Lina Merkl, Melanie Flinspach, Lena Keitel, Jessica Amberger, Johanna Draude, Nicola Mößmer, Luisa Barth, Fridos Tomangbe, Kathrin Hammerl, Franziska Bosch – Sophia Schmahl, Andrea Drexl, Anna Richter, Lisa-Marie Eibl.

Tore: 0:1 (4.) – Fridos Tomangbe. 0:2 (28.) – Anna Richter. 1:2 (39.) – Carolin Koston. 1:3 (74.) – Lisa-Marie Eibl. 1:4 (90.) – Nicola Mößmer (Elfmeter).

Auch interessant

Kommentare