+
Hochmotiviert fahren die Kammerberger Bezirksligakicker am Sonntag zum Topspiel in Schwaig.

„Schwaig spielt eine fantastische Saison“

Kostons Männer fahren mit breiter Brust zu Schwaig - Respekt, keine Angst

  • schließen

Am Sonntag spielt die SpVgg Kammerberg im Topduell beim Spitzenreiter SF Schwaig um die Tabellenspitze. Die Kammerberger gehen von Rang drei in den elften Spieltag.

Gewinnen die Kammerberger und leistet Feldmoching in seinem Spiel gegen Eching der SpVgg Schützenhilfe in Form eines Sieges oder Unentschiedens, dann klettern die Kammerberger auf den ersten Platz. Sie liegen zwei Punkte hinter dem Gegner aus Schwaig und einen Zähler hinter dem TSV Eching.

„Schwaig spielt als Aufsteiger eine fantastische Saison“, sagt Matthias Koston. „Spielertrainer Benni Held ist natürlich ein sehr guter Stürmer, der in jedem Spiel seine Aktionen hat. Steht er auf dem Platz, gibt das der Mannschaft Ruhe und Sicherheit“, so Koston. Die Spielvereinigung muss sich vor dem Gegner aber nicht verstecken. Schwaig verlor zwei seiner letzten vier Spiele – darunter die 1:2-Pleite am vergangenen Spieltag in Eching. Die Kammerberger holten aus ihren letzten vier Partien immerhin sieben von zwölf möglichen Punkten.

Kostons Jungs beweisen Nervenstärke

Am jüngsten Spieltag sicherte sich die Koston-Elf durch Alexander Nefzgers 3:2-Siegtreffer in der Nachspielzeit gegen Schwabing drei Punkte. In jener Partie hatte die Spielvereinigung zwar einen 2:0-Halbzeitführung verspielt, am Ende aber den längeren Atem. „Der späte Treffer war kein Glück. Wir haben ihn gut herausgespielt“, sagte Koston. Und weiter: „Klar, in der zweiten Halbzeit haben wir zu sehr das Tempo herausgenommen und zu passiv agiert, davor haben wir es aber gut gemacht und Chancen gehabt, um die Partie früher zu entscheiden.“

SpVgg in Bestbesetzung

Die Kammerberger gehen mit ihrer besten Elf in das Spitzenspiel. „Es gab Härtefälle, weil wir nicht alle Spieler mitnehmen können. Wir werden mit einem 18-Spieler-Kader anreisen“, sagt Koston. „Es wird ein anstrengendes Spiel. Wir müssen viel investieren und dürfen uns nur wenige Fehler erlauben“, so Kammerbergs Trainer.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SpVgg Kammerberg lässt zwei Punkte beim VfB Eichstätt II liegen
Die Rückkehr auf den zweiten Tabellenplatz der Bezirksliga war möglich, aber die SpVgg Kammerberg hat den großen Wurf verpasst. Beim VfB Eichstätt II ließ man zwei …
SpVgg Kammerberg lässt zwei Punkte beim VfB Eichstätt II liegen
TSV 1865 Dachau geht nach Fehlstart leer aus
Nicht zum ersten Mal in der laufenden Serie bekam es der TSV 1865 Dachau am gestrigen Sonntag in der Bayernliga mit einer Mannschaft zu tun, die acht Tage zuvor vom FC …
TSV 1865 Dachau geht nach Fehlstart leer aus
Abwehr-Routinier Johannes Heinle mit wichtigem Siegtor für den VfB Durach
Der TSV Jetzendorf ist in der Landesliga Südwest unter den Strich gerutscht, der in der Tabelle die Spreu vom Weizen trennt.
Abwehr-Routinier Johannes Heinle mit wichtigem Siegtor für den VfB Durach
TSV Eintracht Karlsfeld verliert die Tabellenführung 
Mega-Stau in der oberen Hälfte der Landesliga Südost, den Spitzenreiter trennen vom Tabellenneunten nur vier Punkte.
TSV Eintracht Karlsfeld verliert die Tabellenführung 

Kommentare