Hitziges Pokalerby? Im Ligapokal werden sich der FC Pipinsried und der TSV Dachau 1865 erneut gegenüberstehen.

FC Pipinsried vs. TSV Dachau 1865

Ligapokal: Dachauer Landkreisderby schon in der Vorrunde

  • vonBruno Haelke
    schließen

Derby im Landkreis Dachau: In der Vorrunde des Ligapokals trifft der FC Pipinsried auf den TSV Dachau 1865. Zudem ist der FC Ingolstadt II in der Gruppe.

Pipinsried/Dachau – Der Bayerische Fußball-Verband hat die Eckdaten zur Fortführung der Saison sowie die Auslosung und das Verfahren zum Ligapokal bekanntgegeben. In der Vorrundengruppe drei treffen die beiden Vertreter des Dachauer Landkreises, der FC Pipinsried und der TSV Dachau 1865 aufeinander. Dritter im Bunde ist der FC Ingolstadt II. In sechs Dreiergruppen, eingeteilt nach regionalen Gesichtspunkten, starten die 18 Vereine der Bayernliga Süd in den neuen Ligapokal-Wettbewerb.

Ligapokal: In der Vorrunde scheidet kein Team aus

In einer Gruppenrunde mit Hin- und Rückspielen geht es bis Ende des Jahres um den Einzug in die Zwischenrunde 2021 mit zunächst drei Sechsergruppen. Keines der Vorrunden-Teams verpasst den Sprung in die Finalrunde. Somit können sich alle Mannschaften noch den Platz für das Playoff-Spiel zur Regionalliga Bayern gegen den Vertreter der Bayernliga Nord sichern. Sollte der Ligapokal-Sieger am Ende der fortgesetzten Meisterschaftssaison 2019/20 auf einem Abstiegsplatz oder Abstiegsrelegationsplatz stehen, hält er die Klasse und nimmt nicht an der Aufstiegsrunde teil. Die exakten Durchführungsbestimmungen sind aktuell noch in der Abstimmung.

Ligapokal: Sieger nimmt am Playoff-Spiel zur Regionalliga Bayern teil

Gruppe 1: TSV Nördlingen, Schwaben Augsburg, Türkspor Augsburg; Gruppe 2: TSV Schwabmünchen, TSV Landsberg, TSV Kottern; Gruppe 3: FC Ingolstadt 04 II, FC Pipinsried, TSV Dachau; Gruppe 4: FC Ismaning, FC Deisenhofen, TSV 1860 München II; Gruppe 5: SSV Jahn Regensburg II, SV Donaustauf, SpVgg Hankofen-Hailing; Gruppe 6: SV Pullach, TSV Wasserburg, SV Kirchanschöring.

In der Anfang März startenden Finalrunde mit drei Sechsergruppen wird für die Gruppenplatzierung eine einfache Runde gespielt. Die beiden Erstplatzierten sowie die beiden besten Dritten der Zwischenrunde absolvieren das Viertel- und Halbfinale sowie das Ligapokal-Finale im K.o.-Modus. Der Sieger des Ligapokals nimmt am Playoff-Spiel zur Regionalliga Bayern teil.

BfV: Fortsetzung der Bayernliga Süd festgelegt

Die Fortsetzung der Saison in der Bayernliga Süd 2019/20: Fünf Spieltage 2020, sechs Spieltage 2021. Der Neustart soll mit zwei Quali-Runden zur Toto-Pokal-Hauptrunde 2020/21 am 1. und 5. September erfolgen. Nach jetzigem Stand sollen bis 17./18. Oktober 2020 dann fünf Spieltage der Bayernliga Süd absolviert werden, ab dem 10. April 2021 die verbleibenden fünf Saisonspieltage.

Die offenen Nachholspiele werden individuell nach Absprache im Jahr 2020 noch angesetzt. Der letzte Spieltag ist für den 15. Mai 2021 angesetzt. Anschließend soll die Relegation starten, und bis Ende Mai sollen alle Entscheidungen gefallen sein. (BRUNO HAELKE)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bauunternehmer, Sportler und Ratgeber
Die Röhrmooser trauern um den Bauunternehmer Jakob Göttler, der nach langer schwerer Krankheit mit 85 Jahren gestorben ist.
Bauunternehmer, Sportler und Ratgeber
TSV Dachau 1865: Lokalrivalen Leugner und Weiss übernehmen U13
Der TSV Dachau 1865 hat Daniel Leugner und Alexander Weiss als Trainerduo für seine U13 vorgestellt. Leugner spielt beim FC Pipinsried, Weiss beim TSV 1865.
TSV Dachau 1865: Lokalrivalen Leugner und Weiss übernehmen U13
SG Röhrmoos/Schwabhausen:Drei Mädels landen beim FC Bayern
Bemerkenswerte Jugendarbeit bei der SG Röhrmoos/Schwabhausen. Erneut schaffen Mädchen aus der Jugend der SG den Sprung zum großen FC Bayern.
SG Röhrmoos/Schwabhausen:Drei Mädels landen beim FC Bayern

Kommentare