+
Den Siegerpokal holte in Röhrmoos auch die B-Juniorinnenmannschaft der SG Röhrmoos/Schwabhausen.

Dachauer Hallenmeisterschaft der Juniorinnen

SG Röhrmoos/Schwabhausen holt sich im Heimturnier den Sieg

  • schließen

Röhrmoos – Nicht nur die Junioren (Bericht auf Seite 13) haben am vergangenen Wochenende ihre Dachauer Hallenfußballmeister ermittelt, auch die Mädchen waren im Einsatz. Während die männlichen Kicker in Odelzhausen dem Ball nachjagten bevölkerten die Mädchen die Halle in Röhrmoos.

Die SG Röhrmoos/Schwabhausen, die sich für die Ausrichtung aller vier Turniere von den E- bis zu den B-Juniorinnen beworben hatte, bewältigte die enorme logistische und organisatorische Aufgabe mit Bravour.

Am ersten Finaltag fanden die Turniere der E/D und B-Juniorinnen statt, am zweiten Tag waren die C-Mädels im Einsatz. Die gastgebende SG war mit zwei ersten Plätzen, einem zweiten Rang und einmal Bronze der erfolgreichste Teilnehmer der Veranstaltung.

B-Juniorinnen

Die SG Röhrmoos/Schwabhausen traf im Halbfinale auf den 1. SC Gröbenzell. Das gastgebende Team von Trainer Florian Sturm war klar spielbestimmend und konnte sich durch ein verdientes 3:1 für das Finale qualifizieren. Im zweiten Semifinale siegte der FC Stern knapp, aber verdient mit 1:0 gegen Grün Weiß Gröbenzell. Das Finalspiel zwischen der SG und Stern München war sehr spannend, am Ende gewannen die Mädchen aus Röhrmoos und Schwabhausen mit 2:1 und sicherten sich so den Titel in dieser Altersklasse.

E-Juniorinnen

Die SG-E-Juniorinnen wollten nach dem Erfolg der B-Mädchen natürlich nicht zurückstehen, auch sie erreichten das Halbfinale. In der Vorschlussrunde war dann aber Endstation für die SG, sie unterlag dem FC Fasanerie-Nord mit 0:2. Im zweiten Halbfinale setzte sich Schwaben Augsburg mit 3:0 gegen den 1. SC Gröbenzell durch. Das Spiel um Platz drei gewannen die Mädchen aus Röhrmoos und Schwabhausen gegen Gröbenzell mit 5:0. Das Finale der E-Juniorinnen gewann dann das Team des TSV Schwaben Augsburg im Neunmeterschießen gegen das Team des FC Fasanerie Nord München.

D-Juniorinnen

Leider blieb das Team des VfR Garching der Veranstaltung ohne Angabe von Gründen fern, so waren auch hier nur zwei Gruppen mit jeweils drei Teams im Einsatz. Die U 13 der SG startete holprig ins Turnier, sie blieb weit unter ihren Möglichkeiten und hatte nach zwei Gruppenspielen gerade mal einen Punkt auf der Habenseite. Aber das Trainerteam Hiltrud Weber und Mike Truntschka steckte mit dem Team die Köpfe zusammen – und danach brannten die D-Juniorinnen ein wahres Feuerwerk ab. Die nächsten beiden Gruppenspiele wurden überzeugend gewonnen und so qualifizierte man sich als Gruppenzweiter für das Halbfinale.

Für die Mädels der SG ging es im Semifinale gegen den TSV Schwaben Augsburg. Die Gastgeberinnen nahmen den Schwung aus den letzten beiden Gruppenspielen mit in die Vorschlussrunde, sie siegten in überzeugender Manier mit 3:1. Das zweite Halbfinale FC Fasanerie Nord – TSV Gersthofen konnten die Münchner hochverdient für sich entscheiden. Somit hieß das Finale SG Röhrmoos/ Schwabhausen gegen FC Fasanerie-Nord. In diesem hatten die SG-Mädchen Pech, sie verloren das Endspiel gegen starke Münchnerinnen mit 1:2.

C-Juniorinnen

Die C-Mädels der SG Röhrmoos/Schwabhausen gingen als frischgebackener Oberbayerischer Hallenmeister favorisiert in dieses letzte Turnier des Wochenendes. Das Trainerteam Andrea Gallert und Tom Gallert hatte das Team optimal eingestellt, die U 15-Juniorinnen ließen in allen Gruppenspielen ihren Gegnern keine Chance und qualifizierten sich ohne Punktverlust als Gruppenerste für das Halbfinale.

Im ersten Halbfinale traf die SG auf den TSV Eintracht Karlsfeld, die zweiten Semifinalpartie lautete TSV Schwaben Augsburg gegen den TSV Grasbrunn. Hier zogen die Schwaben verdient ins Finale ein. Im Match der SG-Mädels gegen Eintracht Karlsfeld ließen die Gastgeberinnen keine Zweifel an ihren Titelambitionen aufkommen, sie gewannen das Derby mit 3:0. Somit kam es im Finale zum Duell zwischen TSV Schwaben Augsburg und den SG- Mädels. Am Ende war es eine beeindruckenden Machtdemonstration der Spielgemeinschaft, die den Augsburgerinnen nicht den Hauch einer Chance ließ (6:0). Das kleine Finale um Platz drei gewann Eintracht Karlsfeld gegen das Team aus Grasbrunn mit 3:1.

Es war unterm Strich ein grandioses Wochenende für die Spielgemeinschaft, die sportlich und organisatorisch eine Glanzleistung ablieferte. Als „durchwegs positiv“ wurden auch die souveränen Schiedsrichterleistungen in Röhrmoos beurteilt.

Ergebnisübersicht

DAH-HM 2019, Finalrunde Juniorinnen
Halle Röhrmoos


Juniorinnen U11 (2008/09)

SG Röhrm./Schwabh. - Schwaben Augsb. 2:1

1. SC Gröbenzell - FC Fasanarie-Nord 1:1

TSV Grasbrunn-Neu. - Röhrm./Schwabh. 0:3

SV Lochhausen - 1. SC Gröbenzell 0:7

Schwaben Augsb. - Grasbrunn-Neu. 3:0

FC Fasanarie-Nord - SV Lochhausen 8:0

TSV Augsb. - Röhrm./Schwabh. 2:0

FC Fasanarie-Nord - 1. SC Gröbenzell 1:0

SG Röhrm./Schwabh. - Grasbrunn-Neu. 1:0

1. SC Gröbenzell - SV Lochhausen 5:0

Grasbrunn-Neu. - TSV Schwaben Augsb. 0:6

SV Lochhausen - FC Fasanarie-Nord 0:5


Gruppe A

1. TSV Schwaben Augsb. 12: 2 9

2. SG Röhrm./Schwabh. 6: 3 9

3. TSV Grasbrunn-Neu. 0: 13 0

Gruppe B

1. FC Fasanarie-Nord 15: 1 10

2. 1. SC Gröbenzell 13: 2 7

3. SV Lochhausen 0: 25 0


Halbfinale

TSV Schwaben Augsb. - 1. SC Gröbenzell 6:0

FC Fasanarie-Nord - SG Röhrm./Schwabh. 2:0

Spiel um Platz 5

TSV Grasbrunn-Neu. - SV Lochhausen 5:0

Spiel um Platz 3

1. SC Gröbenzell - SG Röhrm./Schwabh. 0:5

Finale

Schwaben Augsb. - FC Fasanarie-Nord 2:1

1. TSV Schwaben Augsb.

2. FC Fasanarie-Nord

3. SG Röhrm./Schwabh.

4. 1. SC Gröbenzell

5. TSV Grasbrunn-Neu.

6. SV Lochhausen

Juniorinnen U13 (2006/07)

Röhrm./Schwabh. - Wacker München 2:2

TSV Schwaben Augsb. - TSV E. Karlsfeld 4:0

FC Fasanarie-Nord - SG Röhrm./Schwabh. 1:0

TSV Gersthofen - TSV Schwaben Augsb. 1:4

Wacker München - FC Fasanarie-Nord 0:3

TSV E. Karlsfeld - TSV Gersthofen 1:2

Wacker München - SG Röhrm./Schwabh. 0:5

TSV E. Karlsfeld - TSV Schwaben Augsb. 0:2

SG Röhrm./Schwabh. - FC Fasanarie-Nord 2:1

TSV Schwaben Augsb. - TSV Gersthofen 6:0

FC Fasanarie-Nord - Wacker München 4:0

TSV Gersthofen - TSV E. Karlsfeld 1:1


Gruppe A

1. FC Fasanarie-Nord 9: 2 9

2. SG Röhrm./Schwabh. 9: 4 7

3. FFC Wacker München 2: 14 1

Gruppe B

1. TSV Schwaben Augsb. 16: 1 12

2. TSV Gersthofen 4: 12 4

3. TSV E. Karlsfeld 2: 9 1


Halbfinale

FC Fasanarie-Nord - TSV Gersthofen 6:0

Schwaben Augsb. - Röhrm./Schwabh. 1:3

Spiel um Platz 5

FFC Wacker München - TSV E. Karlsfeld 7:1

Spiel um Platz 3

TSV Gersthofen - TSV Schwaben Augsb. 0:5


Finale

FC Fasanarie-Nord - SG Röhrm./Schwabh. 2:1

1. FC Fasanarie-Nord

2. SG Röhrm./Schwabh.

3. TSV Schwaben Augsb.

4. TSV Gersthofen

5. FFC Wacker München

6. TSV E. Karlsfeld
Juniorinnen U17 (2002/03)

SG Röhrm./Schwabh. - TSV E. Karlsfeld 3:1

FC GW Gröbenzell - TSV Gersthofen 4:0

FC Fasanaerie Nord - Post SV München 0:1

FC Stern München - 1. SC Gröbenzell 1:4

SG Röhrm./Schwabh. - TSV Gersthofen 5:0

TSV E. Karlsfeld - FC GW Gröbenzell 1:2

FC Fasanaerie Nord - 1. SC Gröbenzell 0:2

Post SV München - FC Stern München 1:3

TSV Gersthofen - TSV E. Karlsfeld 0:4

FC GW Gröbenzell - SG Röhrm./Schwabh. 1:0

1. SC Gröbenzell - Post SV München 2:1

FC Stern München - FC Fasanaerie Nord 3:0


Gruppe 1

1. FC GW Gröbenzell 7: 1 9

2. SG Röhrm./Schwabh. 8: 2 6

3. TSV E. Karlsfeld 6: 5 3

4. TSV Gersthofen 0: 13 0

Gruppe 2

1. 1. SC Gröbenzell 8: 2 9

2. FC Stern München 7: 5 6

3. Post SV München 3: 5 3

4. FC Fasanaerie Nord 0: 6 0


Halbfinale

FC GW Gröbenzell - FC Stern München 0:1

SG Röhrm./Schwabh. - 1. SC Gröbenzell 3:1

Spiel um Platz 7

TSV Gersthofen - FC Fasanaerie Nord 0:5

Spiel um Platz 5

TSV E. Karlsfeld - TSV E. Karlsfeld 1:0

Spiel um Platz 3

FC GW Gröbenzell - 1. SC Gröbenzell 3:4

Finale

FC Stern München - SG Röhrm./Schwabh. 1:2

1. SG Röhrm./Schwabh.

2. FC Stern München

3. 1. SC Gröbenzell

4. FC GW Gröbenzell

5. TSV E. Karlsfeld

6. Post SV München

7. FC Fasanaerie Nord

8. TSV Gersthofen

Juniorinnen U15 (2004/05)

SG Röhrm./Schwabh. - FC Fasanerie Nord 4:1

FC GW Gröbenzell - TSV Grasbrunn 1:1

TSV Schwaben Augsburg - VfR Garching 7:0

FC GW Gröbenzell - TSV E. Karlsfeld 0:1

SG Röhrm./Schwabh. - VfR Garching 3:0

TSV Grasbrunn - TSV E. Karlsfeld 1:1

Fasanerie Nord - Schwaben Augsburg 0:1

TSV Grasbrunn - FC GW Gröbenzell 3:0

VfR Garching - FC Fasanerie Nord 0:0

TSV E. Karlsfeld - FC GW Gröbenzell 1:0

Schwaben Augsburg - Röhrm./Schwabh. 0:4

TSV E. Karlsfeld - TSV Grasbrunn 0:1

Gruppe 1

1. SG Röhrm./Schwabh. 11: 1 9

2. TSV Schwaben Augsburg 8: 4 6

3. FC Fasanerie Nord 1: 5 1

4. VfR Garching 0: 10 1

Gruppe 2

1. TSV Grasbrunn 6: 2 8

2. TSV E. Karlsfeld 3: 2 7

3. FC GW Gröbenzell 1: 6 1

Halbfinale

SG Röhrm./Schwabh. - TSV E. Karlsfeld 3:0

Schwaben Augsburg - TSV Grasbrunn 2:1

Spiel um Platz 5

FC GW Gröbenzell - FC Fasanerie Nord 4:2

Spiel um Platz 3

TSV Grasbrunn - TSV E. Karlsfeld 1:3

Finale

Röhrm./Schwabh. - Schwaben Augsburg 6:0

1. SG Röhrm./Schwabh.

2. TSV Schwaben Augsburg

3. TSV E. Karlsfeld

4. TSV Grasbrunn

5. FC GW Gröbenzell

6. FC Fasanerie Nord

7. VfR Garching

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auch die Zahl 13 bringt den FC Pipinsried nicht ins Grübeln
Nach zwölf Siegen in Folge soll nun auch die Unglückszahl 13 geflissentlich ignoriert werden.
Auch die Zahl 13 bringt den FC Pipinsried nicht ins Grübeln
Dem SV Sulzemoos winkt gegen den FC Finsing der dritter Sieg in Serie!
Der SV Sulzemoos hat am vergangenen Wochenende Selbstvertrauen getankt. Am morgigen Sonntag will der Tabellenelfte gegen den Vorletzten FC Finsing gewinnen und seine …
Dem SV Sulzemoos winkt gegen den FC Finsing der dritter Sieg in Serie!
18 von 18 Punkten! - Heimmacht SpVgg Kammerberg gegen SV Manching Favorit
Sechs Spiele, sechs Siege – zu Hause holte kein Team der Bezirksliga Nord in dieser Saison so viele Punkte wie die SpVgg Kammerberg.
18 von 18 Punkten! - Heimmacht SpVgg Kammerberg gegen SV Manching Favorit
TSV Jetzendorf beim SC Ichenhausen unter Druck - Fünfmal in Folge sieglos
Nach fünf sieglosen Spielen mit nur zwei Pluspunkten will Alexander Schäffler mit seiner Mannschaft am heutigen Samstag beim SC Ichenhausen die Kurve bekommen.
TSV Jetzendorf beim SC Ichenhausen unter Druck - Fünfmal in Folge sieglos

Kommentare