TSV Eintracht Karlsfeld - FC Unterföhring 0:2 (0:1)

-

 Karlsfelds Coach Alex Plabst nach Spielschluss: "Unterföhring ist beileibe nicht so stark wie angenommen, doch clever und ausgepufft, und so geht der Dreier auch in Ordnung. Zwei richtig blöde Fouls unserer Abwehr sowie eine Hinausstellung machten das Kraut noch fett." In der 28. Minute hielt zwar Florian Hartl einen nicht besonders platziert geschossenen Strafstoß, doch schon zwei Minuten später war der gleiche Schütze beim zweiten Elfmeter erfolgreich, und dann nahm das Schicksal seinen Lauf. In der 55. Minute wurde Guilhermo Lumengo mit Gelb-Rot vom Platz gestellt und dann ging bei Karlsfeld nichts mehr. In der 76. Minute stellte Markus Oberndörfer den Endstand her.

Auch interessant

Kommentare