Verheerende Lage in Spanien: Über 800 Corona-Tote an einem Tag - Militär bringt Leichen weg

Verheerende Lage in Spanien: Über 800 Corona-Tote an einem Tag - Militär bringt Leichen weg
+
So sehen Sieger aus: Gastgeber FC Pasenbach siegte beim ersten „Bebl-Gedächtnisturnier“.

Bebl-Gedächtnisturnier: FC Pasenbach siegreich im Finale gegen Gröbenbach Kickers

Gastgeber gewinnt „Bebl-Gedächtnisturnier“

Das jährliche Hallenturnier des FC Pasenbach fand wieder mit sieben Mannschaften statt. Am 19.12.2018 verlor das langjährige Mitglied Sebastian Sedlmair, den alle nur als „Bebl“ kannten, im Alter von erst 23 Jahren den Kampf gegen den Krebs. Um ihn nicht zu vergessen, wurde der Name des FCP-Hallenturniers kurzerhand in „Bebl-Gedächtnisturnier“ geändert. „Bebl“ Sedlmair hatte noch im vergangenen Jahr beim Hallenturnier mitgespielt.

Beim diesjährigen Turnier nahmen teil: FC Pasenbach, Gröbenbach Kickers, Vierkirchner, SV Soccer Zocker, Tango, Headbutt United, Internationale Monaco. Gespielt wurde in einer Vierergruppe und in einer Dreiergruppe. In der Vierergruppe konnten sich die Gröbenbach Kickers ungeschlagen vor dem FC Pasenbach durchsetzen. Dritter wurde Headbutt United, Vierter Internationale Monaco. In der Dreiergruppe konnten sich die Vierkirchner ungeschlagen vor den Soccer Zockern durchsetzen. Dritter wurde Tango. Bei den Halbfinals setzten sich die Gröbenbach Kickers knapp gegen die Soccer Zocker durch. Der FC Pasenbach besiegte im Gemeindederby die Vierkirchner mit 4:2. Bei den Platzierungsspielen wurde Headbutt United aus Biberbach Fünfter, Tango Sechster und Siebter Internationale Monaco.

Im Finale kam es dann erneut zum Duell der Gröbenbach Kickers aus Fürstenfeldbruck gegen die Heimmannschaft des FC Pasenbach. Der FCP hatte das Gruppenspiel mit 0:2 verloren. In einem spannenden Finale konnte sich der FCP mit einem 2:1 revanchieren und so das erste „Bebl-Gedächtnisturnier“ für sich entscheiden. Torschützenkönig wurde Christoph Drexler vom FC Pasenbach souverän mit neun Toren.

Zudem wurde beim Verkauf eine Spendenbox für die Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München aufgestellt. Die Stiftung unterstützt schwerstkranke Kinder und Jugendliche sowie deren Angehörige. Es war immer ein Wunsch von „Bebl“, Kinder und Jugendliche, die selbst so einen Schicksalsschlag erleben müssen, zu unterstützen. Es konnten auf diesem Wege für diesen guten Zweck insgesamt 150 Euro gesammelt und gespendet werden. Die Siegerehrung fand im Hotel Café Paso statt.  

Text: dn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dachauer Jugendtrainer: „Die sozialen Kontakte fehlen allen sehr“
Die Coronakrise hat auch die Jugendfußballer im Landkreis Dachau ausgebremst. Vier Jugendtrainer sprechen über ihren Umgang mit der fußballfeien Zeit.
Dachauer Jugendtrainer: „Die sozialen Kontakte fehlen allen sehr“
Amar Cekic im Video: „Mein Körper kämpft gegen das Coronavirus“
Amar Cekic ist positiv auf das Virus Sars-CoV-2 getestet worden. Im Video-Interview berichtet der 27-Jährige über seine Situation und den FC Pipinsried.
Amar Cekic im Video: „Mein Körper kämpft gegen das Coronavirus“
Meldesystem des BLSV stößt auf große Resonanz
Das Meldesystem des BLSV für seine Sportvereine und Sportfachverbände ist gut aufgenommen worden. In den ersten Tagen sind viele Rückmeldungen eingegangen.
Meldesystem des BLSV stößt auf große Resonanz
BLSV: „Zusammenrücken durch Abstand halten“
Der BLSV hat einen dringenden Appell an die Sportlerinnen und Sportler in ganz Bayern gerichtet, sich an die vorgeschriebenen Maßnahmen zu halten.
BLSV: „Zusammenrücken durch Abstand halten“

Kommentare