Marvin Jike verlängert seinen vertrag in Pipinsried um zwei Jahre.
+
Marvin Jike verlängert seinen vertrag in Pipinsried um zwei Jahre.

FC Pipinsried plant die neue Saison

FC Pipinsried: Regionalligateam nimmt Form an

  • vonBruno Haelke
    schließen

Der FC Pipinsried plant weiter seinen Kader für die Regionalliga. Nach der Verpflichtung von Jannik Fippl, wurde der Vertrag mit Stürmer Marvin Jike verlängert.

Pipinsried - Trotz der Corona-Sperre ist man beim Bayernliga-Spitzenreiter FC Pipinsried nicht untätig, die Verantwortlichen basteln weiter an einem schlagkräftigen Team. Mit Stürmer Marvin Jike konnte der FCP einen jungen Spieler langfristig an sich binden, Jike unterschrieb für zwei weitere Jahre beim FC Pipinsried. Der 20-Jährige kam im Sommer 2019 von Jahn Regensburg II ins Ilmtal. Der talentierte Stürmer kam in der laufenden Saison 13 Mal zum Einsatz, er erzielte dabei ein Tor. „Marvin Jike ist ein junger, talentierter Stürmer, der noch Luft nach oben hat. Wir freuen uns sehr über seine Zusage für weitere zwei Jahre. Es ist an der Zeit für ihn, den nächsten Schritt in Richtung Stammspieler zu machen. Marvin wird sich definitiv bei uns durchsetzen“, freut sich der sportliche Leiter des FCP, Tarik Sarisakal, über die Vertragsverlängerung. „Ich freue mich sehr, weiterhin ein Teil der Pipinsrieder Familie zu sein. Die Vorfreude auf die Regionalliga hat den Ausschlag für meine Zusage gegeben. Nun müssen wir schnellstmöglich den Aufstieg perfekt machen. Für die Zukunft erhoffe ich mir noch mehr Spielanteile“, so Jike nach seiner Verlängerung. 

Jannik Fippl kommt aus Bamberg

Mit dem 20-jährigen Jannik Fippl konnte der FC Pipinsried ein weiteres Talent für sein Team gewinnen. Fippl hat zunächst einen Vertrag bis zum Ende der Saison unterschrieben. Nach den Stationen FC Stätzling, TSV 1860 München, FC Ingolstadt und 1. FC Nürnberg kickte der Defensiv-Spezialist zuletzt in der Bayernliga Nord bei der DJK Don Bosco Bamberg. Der Kontakt zu Fippl kam durch FCPTrainer Andreas Thomas zustande, der Fippl aus seiner Zeit als Trainer bei FC Ingolstadt noch kennt. „Der Kontakt zu Andreas Thomas ist nie abgerissen. Zuerst habe ich nach meinem Abschied aus Bamberg nur mit trainiert, um mich fit zu halten“, erzählt der Junggeselle. Der angehende Fitness-Trainer kennt vom Pipinsrieder Team auch Alexander Langen, der ebenso wie der 1,87- Meter große Linksfuß bei den Schanzern in der Jugend gespielt hat. Der Neuzugang erzählt: „Im Training hat man die Qualität der Mannschaft schon gesehen. Nach einiger Zeit sind dann beide Parteien aufeinander zugegangen, dann war es für mich klar, dass ich zum FCP wechseln werde. „Jannik Fippl hat die komplette Vorrunde mit der Mannschaft trainiert und seine Qualität unter Beweis gestellt. Jannik ist im Defensivverbund flexibel einsetzbar. Wir erhoffen uns einiges von Jannik und wünschen Ihm viel Erfolg bei seiner neuen sportlichen Herausforderung“, freut sich Sarisakal über den Transfer-Coup.

(Bruno Haelke)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare