Tim Oberwahrenbrock wechselt ins Ruhrgebiet.
+
Tim Oberwahrenbrock wechselt ins Ruhrgebiet.

Nach nur einem halben Jahr

FC Pipinsried: Torhüter Tim Oberwahrenbrock geht nach Hamm

  • vonBruno Haelke
    schließen

Aus privaten Gründen verlässt der Keeper den FCP bereits nach einem halben Jahr. Die Suche nach einem Nachfolger läuft auf Hochtouren.

Der Bayernliga-Spitzenreiter FC Pipinsried muss sich einen neuen Torwart suchen. Tim Oberwahrenbrock, der erst im Sommer 2020 vom westfälischen Regionalligisten SV Haltern am See zum Team aus dem Dachauer Hinterland gewechselt war, verlässt den FCP aus privaten Gründen; er schließt sich dem Westfalen-Oberligisten Hammer SpVg an. Oberwahrenbrock hat für Pipinsried vier Pflichtspiele absolviert, drei in der Meisterschaft und eines im Pokal. 

FC Pipinsried bereits auf Nachfolgersuche

„Mit Tim verlieren wir einen integren und erfahrenen Torwart, der sich schnell integriert hat“, erklärt der sportliche Leiter des FCP, Tarik Sarisakal: „Seine Gründe sind für uns nachvollziehbar, weshalb wir seiner Bitte um Vertragsauflösung zum Ende des Jahres 2020 nachgekommen sind. Momentan laufen Gespräche mit möglichen Nachfolgern, wir werden den Kader bald wieder vervollständigen.“ Das Anforderungsprofil ist eindeutig: Er muss über eine Regionalliga-Reife verfügen. Derzeit hat der FC Pipinsried mit dem 20- jährigen Julian Kirr nur einen Keeper im Kader. (Bruno Haelke)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare