1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Dachau

Stepanovic-Doktrin greift beim FC Pipinsried - Gebeutelter Aufsteiger gegen Buchbach

Erstellt:

Kommentare

Als verschworene Einheit wollen sich die Pipinsrieder Fußballer in Zeiten des personellen Engpasses präsentieren.
Als verschworene Einheit wollen sich die Pipinsrieder Fußballer in Zeiten des personellen Engpasses präsentieren. © HAE

Der FC Pipinsried empfängt den TSV Buchbach in der Regionalliga. Der Aufsteiger ist durch Corona arg gebeutelt.

Pipinsried – „Lebbe geht weiter.“ Der ehemalige Trainer der Frankfurter Eintracht, Dragoslav Stepanovic, hat mit diesem Satz nach der verschenkten deutschen Meisterschaft im Jahr 1992 Kult-Status erlangt. Was damals den Nagel auf den Kopf traf gilt auch heute noch – siehe FC Pipinsried. Nach dem Corona-Schock (wir haben berichtet) der vergangenen Woche steht das Meisterschaftsspiel der Regionalliga Bayern gegen den TSV Buchbach auf dem Programm. Anpfiff in der Pipinsrieder NAT-Arena ist um 14 Uhr.

Der Gastgeber muss wegen einiger Verletzungen und der noch andauernden Corona-Quarantäne auf neun Spieler verzichten. „Hilft alles nicht, da müssen wir durch. Dass wir das können, haben wir in der Vergangenheit gezeigt“, sagt FCP-Coach Andreas Thomas fast ein wenig trotzig.

FC Pipinsried steht vor schweren Wochen

Doch damit nicht genug, nach den jüngsten Spielausfällen kommen in den nächsten Wochen noch die Auswärts-Nachholspiele in Rosenheim und Aschaffenburg hinzu. Besonders das Spiel im unterfränkischen Aschaffenburg wird für die Feierabend-Amateure des FCP ein Abenteuer werden, Stichwort Anstoßzeit 19 Uhr. Um rechtzeitig zum Spiel da zu sein, müssen die Gelb-Blauen bereits um 13 Uhr abfahren.

Doch bevor man sich mit den Logistikproblemen der nahen Zukunft beschäftigt legt man in Pipinsried den Fokus auf den heutigen Samstag. Denn dann muss die Thomas-Truppe gegen den bärenstarken TSV Buchbach ran.

TSV Buchbach spielt eine überzeugende Runde bisher

„Das ist eine Klassemannschaft – kampfstark, spielfreudig und willensstark. Sie stehen nicht umsonst da, wo sie jetzt stehen“, äußert sich der Pipinsrieder Coach voller Respekt über den heutigen Gegner. Der TSV Buchbach rangiert derzeit mit 23 Punkten auf Rang fünf in der Tabelle. Zuletzt wurde der Tabellenführer FC Bayern München II fast in die Knie gezwungen, erst ein Treffer in der 96. Minute verhalf dem FC Bayern München II zu einem Punkt gegen Buchbach.

Zudem sind die Buchbacher noch im Toto-Pokal dabei, sie spielen Anfang Oktober gegen den TSV 1860 München. Aufwind wäre untertrieben, Höhenflug trifft es besser.

FC Pipinsried: Peter Guinari erneut für Nationalmannschaft berufen

Verantwortlich für die Erfolge zeichnen die beiden Trainer Andreas Bichlmaier und Marcel Thallinger. Zudem haben die Gäste aus dem Landkreis Mühldorf mit Aleksandro Petrovic den Rekord-Regionalliga-Bayern-Spieler in ihren Reihen. Der 33- Jährige ist die zentrale Figur im Buchbacher Spiel.

In welcher Formation der gastgebende FC Pipinsried auflaufen wird, ist noch offen. Fest steht, dass die drei Torhüter (Alex Eiban, Julian Kirr und Soma Orban) zur Verfügung stehen. Mit von der Partie ist auch der Nationalspieler der Zentralafrikanischen Republik, Peter Guinari. Er wird seinem Team demnächst allerdings erneut fehlen, denn er wurde in den Kader für die Weltmeisterschafts-Qualifikationsspiele gegen Nigeria berufen. (Bruno Haelke)

Auch interessant

Kommentare