Unverrichteter Dinge mussten die Pipinsrieder nach Hause fahren, die Partie in Aiglsbach musste abgebrochen werden. Im Bild von links: Trainer Andreas Thomas, Rene Hamann, Marc Koch, Marvin Jike, Julian Kirr und André Gasteiger.
+
Unverrichteter Dinge mussten die Pipinsrieder nach Hause fahren, die Partie in Aiglsbach musste abgebrochen werden. Im Bild von links: Trainer Andreas Thomas, Rene Hamann, Marc Koch, Marvin Jike, Julian Kirr und André Gasteiger.

Personalsorgen werden größer beim FCP

FC Pipinsried: Spielabbruch gegen den TV Aiglsbach nach zwei Verletzungen 

  • vonBruno Haelke
    schließen

Der Härtetest des FC Pipinsried vor dem Re-Start hätte kaum schlechter laufen können. Der Test gegen den TV Aiglsbach wurde nach 70 Minuten abgebrochen.

Pipinsried - Die Generalprobe auf den bevorstehenden Re-Start hat sich der Bayernliga-Primus FC Pipinsried sicherlich anders vorgestellt. Beim Stand von 3:1 für den Gast aus dem Landkreis Dachau wurde das Testmatch beim TV Aiglsbach abgebrochen.

FC Pipinsried: 1860-Neuzugang Marc Koch an der Schulter verletzt

Was war geschehen? Zunächst verletzte sich FCP-Neuzugang Marc Koch kurz nach seiner Einwechselung an der Schulter. Da nur wenige Minuten später auch der Kapitän des gastgebenden TV Aiglsbach, Florian Schweiger, eine größere Blessur an Knie und Bein zuzog und ebenfalls nicht weiter spielen konnte, verständigten sich die beiden Teams in Absprache mit Schiedsrichter Jürgen Steckermeier darauf, das Match 20 Minuten vor dem Schlusspfiff abzubrechen.

„Marc ist gleich nach dem Spiel ins Krankenhaus gebracht worden. Eine Röntgenuntersuchung hat gezeigt, dass zumindest kein Bruch vorliegt. Jetzt müssen wir auf den MRT-Befund warten“, berichtet FCP-Coach Andreas Thomas.

TV Aiglsbach: Schweiger ebenfalls verletzt - Diagnose steht noch aus

Beim Aiglsbacher Florian Schweiger lag am gestrigen Sonntag ebenfalls noch keine endgültige Diagnose vor. „Er hat Probleme mit dem Knie, der Wade und dem Fuß. Da muss man erst einmal abwarten. Anfang der Woche geht’s zum Orthopäden, dann weiß man mehr“, so TVA-Boss Georg Schmidt.

FC Pipinsried: Kauffmann und Guinari angeschlagen - Jelisic und Dzemailji ohne Spielrecht

Die Verletzung von Koch trifft den FC Pipinsried hart. Bereits eine Woche zuvor hatten sich Benjamin Kauffmann (Schienbeinprellung) und Peter Guinari (Kapselriss am linken Daumen) verletzt. Während Kauffmann heute wahrscheinlich wieder ins Training einsteigen wird, muss Guinari weiter pausieren.

Und die Verantwortlichen aus dem Ilmtal haben noch zwei weitere Probleme. Für Nikola Jelisic und Faton Dzemailji liegen derzeit nur Gastspielrechtlizenzen vor. Jelisic stand vor seinem Wechsel zu den Gelb-Blauen bei BW Linz in Österreich unter Vertrag, in diesem Fall müssen über die UEFA verschiedene Formalitäten abgewickelt werden.

FC Pipinsried: Dzemailji braucht eine Arbeitserlaubnis

Bei Faton Dzemailji liegt die Sachlage etwas anders, er benötigt noch eine Arbeitserlaubnis. Im Hinblick auf das Heimspiel am kommenden Wochenende gegen die SpVgg Hankofen-Hailing sind das natürlich nicht die besten Voraussetzungen für den ersten Pflichtspieleinsatz nach der langen Corona-Pause. In Aiglsbach trafen für den FCP Steffen Krautschneider (6.), Max Zischler (34.) und Oliver Wargalla (37.) ins Schwarze, den Gegentreffer erzielte Stefan Liebler (32.).  (hae)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

TSV Eintracht Karlsfeld: „Ernüchternde“ Niederlage gegen TSV Kastl
TSV Eintracht Karlsfeld: „Ernüchternde“ Niederlage gegen TSV Kastl
Dachau als Transferbörse: Fürstenfeldbruck verpflichtet Cakir und Dulasic
Dachau als Transferbörse: Fürstenfeldbruck verpflichtet Cakir und Dulasic

Kommentare