Handel erlöst 65-Fans erst in der 88. Minute

Dachau - Haarscharf ist der TSV 1865 Dachau am Samstag an seiner zweiten Saisonpleite vorbeigeschrammt. Durch einen späten Treffer von Martin Handel kam der Bezirksliga-Tabellenführer zu einem allerdings hochverdienten 1:1-Unentschieden bei der SpVgg Altenerding.

Die Zuschauer bekamen zwei grundverschiedene Halbzeiten zu sehen. Nachdem die Hennig-Elf im ersten Durchgang klar dominiert hatte, übernahmen die Gäste in zweiten Durchgang das Kommando. Die erste große Chance im Spiel hatten allerdings die Gäste. Nach einem Pass von Holm Kühl kam Martin Handel im Strafraum zum Schuss, doch Martin Landa wehrte glänzend zur Ecke ab. Ab der 20. Minute drängten die Altenerdinger immer vehementer auf den Führungstreffer. Neun Minuten vor dem Halbzeitpfiff wäre der Spielverlauf dann fast auf den Kopf gestellt worden. Nach einer Freistoßflanke von Handel ließ Torhüter Landa das Leder fallen, doch Marco Bläser stocherte mit gestrecktem Bein nach, so dass der Referee auf Foulspiel entschied. Wenig später ging der Gastgeber nach einer schönen Kombination in Führung (39.).

In der zweiten Hälfte schaltete Dachau gleich mehrere Gänge rauf, nun war der Spitzenreiter eindeutig Chef im Ring und kam auch zu etlichen guten Torchancen. ge

Stenogramm

SpV Altenerding – 1865 Dachau 1:1 (1:0)

SpVgg Altenerding: Landa, Steinegger, Balbach, Arzberger, Kainz, Bürgermeier, Kressierer, Kanzelsberger (79. Sainer), Ludwig (63. Wylezich), Hennig, Kugler (85. Birnbeck)

1865 Dachau: Klement, Purkhardt (50. Karabudak), Al Dulaimi, Mestan, Neff, Kühl, Can, Handel, Wildgruber, Bläser

Zuschauer: 110

Schiedsrichter: Michael Bacher (Kirchensur)

Tore: 1:0 (39.) – Peter Kugler erkämpft sich das Leder in der eigenen Hälfte. Er bedient Martin Ludwig, dessen Diagonalpass Marc Hennig volley in den Lauf von Patrick Kanzelsberger passt. Der Altenerdinger Achter stürmt alleine auf das Dachauer Tor zu und lässt Torhüter Franz Klement keine Abwehrchance. 1:1 (88.) – Nach einem langen Diagonalball von Mohamed Al Dulaimi wagt Martin Handel einen Volleyschuss. Er hat Glück, die Kugel senkt sich über den etwas zu weit vor seinem Tor stehenden Martin Landa zum 1:1-Endstand ins Netz

Auch interessant

Kommentare