Karlsfelder Kantersieg beim FC Gerolfing

- FC Gerolfing - TSV Eintracht Karlsfeld 1:6 (1:3):<BR>

Karlsfeld: Ergin, Mereu, Biberger, Hasala, Härer, Copur, Duquesne Wilson (60. Stella), Hofer, Palumbo (80. M. Stegmann), Lombardi, F. Stegmann <P>Schiedsrichter: Günther Wilhelm (München) <P>Zuschauer: 100 <P>Rote Karte: Stefan Hasala (79.) <P>Tore: 0:1 (10.) - Nach einer Flanke des jungen Ersin Copur wuchtet Salvatore Mereu die Kugel volley ins Netz; 0:2 (15.) - Stefan Hofer verwandelt einen Freistoß aus 25 Metern direkt; 1:2 (20.) - Güngör Gürses verkürzt aus zwölf Metern; 1:3 (40.) - Florian Stegmann flankt, Felice Palumbo köpft - an den Pfosten. Doch der Italiener im Trikot der Eintracht reagiert blitzschnell, er verwandelt seinen eigenen Rebound; 1:4 (50.) - Ein indirekter Freistoß aus fünf Metern beschert dem Gast einen weiteren Treffer, der kurz angespielte Florian Stegmann wuchtet die Kugel knallhart ins Kreuzeck; 1:5 (68.) - Erier Duquesne Wilson verabschiedet sich mit einem Treffer in die Kabine, gleich nach dem 5:1 wird er von Trainer Alex Plabst ausgewechselt; 1:6 (85.) - Ersin Copur schließt einen wunderschönen Sololauf mit einem platzierten Schuss aus spitzem Winkel ab <P><P>Die Eintracht ist wieder da. Durch den ersten Sieg seit dem 10. April hat der TSV Karlsfeld am gestrigen Sonntag Platz zwei in der Fußball-Bezirksliga Nord vom FC Moosinning zurückerobert. Spitzenreiter Baldham dürfte enteilt sein, aber im Kampf um den Relegationsplatz haben die Eintracht-Kicker nun wieder sehr gute Karten. <P>"Ich habe vor dem Match an unsere fünf Leistungsträger appelliert, sie müssen den Rest der Mannschaft mitziehen", meinte Trainer Plabst gleich nach dem Match. "Sie haben das sehr gut umgesetzt, das war eine runde Leistung." Überragender Mann auf dem Platz war gestern der Karlsfelder Michele Lombardi. Plabst begeistert: "Endlich hat er mal gezeigt, was er kann. Er hatte wahnsinnig viele Ballkontakte, hat sehr gut verteilt und unheimlich engagiert nach hinten gearbeitet."ge <P><P></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FC Pipinsried: Unstimmigkeiten führten zur Bergmann-Trennung
Gestern wurde bekannt gegeben, dass Uli Bergmann ab Juni nicht mehr für den FC Pipinsried arbeitet. Anscheinend ist eine Person aus dem Umfeld von Bergmann dafür …
FC Pipinsried: Unstimmigkeiten führten zur Bergmann-Trennung
FC Pipinsried: Geschäftsführer Uli Bergmann wirft hin
Der FC Pipinsried und Geschäftsführer Uli Bergmann gehen ab sofort getrennte Wege. Das teilte der Bayernliga-Tabellenführer am Mittwoch auf seiner Facebook-Seite mit. 
FC Pipinsried: Geschäftsführer Uli Bergmann wirft hin
SG Röhrmoos/Schwabhausen: Fußballmädchen berühren italienische Herzen
Während der Corona-Pandemie hat sich eine Freundschaft zwischen den Fußball-Mädels der SG Röhrmoos/Schwabhausen und dem italienischen Verein USD Cornatese entwickelt.
SG Röhrmoos/Schwabhausen: Fußballmädchen berühren italienische Herzen
Nur Bayern und Thüringen setzen die Saison fort
Der Bayerische Fußball-Verband und der Thüringer Fußball-Verband sind die einzigen, die sich für die Fortsetzung der Spielzeit 2019/2020 entschieden haben.
Nur Bayern und Thüringen setzen die Saison fort

Kommentare