+
Der Schein trügt. Am Ende konnte sich der SV Nord Lerchenau mit 3:0 gegen den SV Günding durchsetzen.

Kreisliga 1 München kompakt

SC Inhauser Moos rutscht auf Platz zwei - Allach kann nur zuschauen

  • schließen

Die Gunst der Stunde genutzt hat der SC Inhauser Moos in der Kreisliga 1 München. Während der Tabellenzweite TSV Allach 09 tatenlos zuschauen musste, schob sich der Verfolger SCI durch den 4:1-Heimsieg über den TSV Indersdorf in der Tabelle an Allach vorbei auf Rang zwei vor. 

SpVgg Erdweg - SV Untermenzing 2:4 (1:1)

Einen Rückschlag in Sachen Klassenerhalt hatte die SpVgg Erdweg am Karsamstag zu verkraften. Bis zur Pause hielt man gegen den Aufstiegsaspiranten SV Untermenzing ein 1:1, dann aber schalteten die Gäste gleich zwei Gänge hoch und kamen so noch zu einem 4:2-Auswärtssieg.

SpVgg Erdweg: Dominik Chlubek, Niklas Keller, Anton Burghart, Stefan Stegmair, Johannes Reindl, Sebastian Schuff, Eldar Mair, Tobias Egerland, Kevin Steinborn, Johannes Perchtold, Florian Riedmair – Florian Reinbrecht, Sebastian Göttler

SV Untermenzing:Andreas Wenzel, Stephan Siegle, Thomas Ebner, Daniel Onnertz, Maximilian Hartmann, Florian Gamperl, Philip Sterr, Fabian Keller May, Sebastian Fuchs, Hüseyin Efe, Christopher Kolbeck – Daniel Bujok, Giuseppe Epifani

Tore: 0:1 (42.) – Sebastian Fuchs. 1:1 (44.) – Tobias Egerland. 1:2 (49.) – Christopher Kolbeck. 2:2 (58.) – Eldar Mair. 2:3 (69.) – Christopher Kolbeck (Elfmeter). 2:4 (83.) – Fabian Keller May.

SV N Lerchenau - SV Günding 0:3 (0:2)

Ein Doppelschlag von Dominik Liebl bescherte dem SV Günding einen 3:0-Triumph beim bisherigen Tabellennachbarn SV Nord-Lerchenau. Einmal erfolgreich war Philipp Urban.

SV N Lerchenau:Matthias Angermeir, Alexander Kirmeyer, Stefan Dehoff, Ilgar Can, Korbinian Hafner, Patrick Neser, Christian Roth, Dominik Besel, Martin Angermeir, Julian Othmer, Michael Löbmann – Tobias Lippenberger, Michael Dehoff, Stefan Lippenberger

SV Günding: Alexander Kilmarx, Kevin Bachhuber, Johannes Sailer, Stephan Liebl, Patrick Moder, Christoph Krüger, Daniel Palme, Dominik Liebl, Dennis Hölzl, Moritz Linke, Philipp Urban – Benedikt Kronschnabl, Felix Burghart, Anton Rusp

Tore: 0:1 (30.) – Philipp Urban. 0:2 (44.) – Dominik Liebl. 0:3 (69.) – Dominik Liebl.

SC Inhauser Moos - TSV Indersdorf 4:1 (0:0)

Zwei Tore von Thomas Schmid ebneten dem SC Inhauser Moos im Heimspiel gegen den TSV Indersdorf den Weg zum Erfolg. Kurios: Alle fünf Treffer fielen in den letzten zwanzig Minuten.

SC Inhauser Moos: Nils Neumann, Georg Mederl, Alexander Neugebauer, Thomas Ackermann, Tobias Seethaler, Lukas Siebler, Christian Legrand, Thomas Schmid, Marco Hahm, Fabio Gambino, Maximilian Kopfmüller – Wolfgang Kurz, Amir Kadic

TSV Indersdorf:Andreas Koll, Lukas Herzberg, Franz Wianski, Christof Pihale, Tobias Hellfritzsch, Nico Karelly, Alexander Nefzger, Stefan Aust, Jonas Kubitschek, Marcel Truntschka, Paolo Cipolla – Johannes Frost,, Tobias Altstiel, Sebastian Bauer

Tore: 0:1 (70.) – Stefan Aust. 1:1 (71.) – Eigentor. 2:1 (77.) – Thomas Schmid. 3:1 (79.) – Wolfgang Kurz. 4:1 (86.) – Thomas Schmid.

SpVgg Feldmoching - TSV 1865 Dachau II 6:0 (0:0)

Im Montagsspiel gab es eine herbe 0:6-Klatsche für den TSV 1865 Dachau II in Feldmoching. Allerdings mussten die Dachau nach einer Gelb-Roten Karte für Zylfi Baxhaku ab der 19. Minute zu Zehnt kicken.

SpVgg Feldmoching: Maximilian Dörsch, Osman Öztürk, Jürgen Zachari, Maximilian Markert, Mislav Rados, Benedikt Schaletzky, Enis Derbazi, Moritz Hackenschmied, Özgür Kina, Mario Ljubicic, Fernando Ernesto – Maximilian Wieser, Satuk Can, Mehmet Köse

TSV 1865 Dachau II: Milot Maxhuni, Eleftherios Tachtsidis, Noah Wrede, Oschmir Amidou, Fabian Imhof, Sulejman Mecavica, Robert Braun, Furkan Birinci, Hysenri Peti, Enis Kavkazi, Zylfi Baxhaku – Stefan Marinkovic, Dimitrios Kalogeropoulos

Tore:1:0 (51.) – Maximilian Markert. 2:0 (54.) – Fernando Ernesto. 3:0 (59.) – Özgür Kina. 4:0 (78.) – Maximilian Wieser. 5:0 (80.) – Maximilian Markert. 6:0 (87.) – Maximilian Markert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trainersuche beendet - Pipinsried holt Muriz Salemovic
Die Suche ist abgeschlossen. Der FC Pipinsried hat am Samstag Muriz Salemovic als neuen Trainer vorgestellt. Der 30-Jährige kommt vom TSV Landsberg. 
Trainersuche beendet - Pipinsried holt Muriz Salemovic
Peuker, Scholl, Salemovic- wer wird Trainer in Pipinsried?
Der FC Pipinsried will in der anstehenden Saison 2019/2020 den direkten Wiederaufstieg in die Fußball-Regionalliga Bayern schaffen. Dieses Ziel wurde von den Ilmtalern …
Peuker, Scholl, Salemovic- wer wird Trainer in Pipinsried?
Marc Peukers Tor lässt den TSV Jetzendorf weiter hoffen
Der TSV Jetzendorf hat sich im Hinspiel gegen einen starken Gegner ein 1:1-Unentschieden erarbeitet. Am Sonntag fällt die Entscheidung, wer sich für das Finale um einen …
Marc Peukers Tor lässt den TSV Jetzendorf weiter hoffen
Favoritentreffer in Gruppe 1, TSV Dachau Favorit in Gruppe 2
Das Merkur-CUP-Kreisfinale der Spielgruppe Dachau findet am Sonntag, 26. Mai, beim TSV 1865 Dachau statt. Die Gruppen und der Spielplan stehen bereits fest.
Favoritentreffer in Gruppe 1, TSV Dachau Favorit in Gruppe 2

Kommentare