1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Dachau

Kreisklasse: TSV 1865 II vor Aufstieg - Packung für Petershausen - Englich zu Ex-Klub

Erstellt:

Kommentare

Der SV Petershausen kassierte eine herbe Packung gegen den SV Haimhausen.
Der SV Petershausen kassierte eine herbe Packung gegen den SV Haimhausen. © HAB

Fast wäre die Zweite des TSV 1865 Dachau mal wieder über den TSV Schwabhausen gestolpert.

Dachau - Doch im Gegensatz zum Hinspiel, das der TSV Schwabhausen mit 3:1 gewonnen hat, zogen die Kicker des Tabellenführers aus dem Sportpark Ost diesmal, nach Rückstand, den Kopf noch aus der Schlinge. Das 3:2-Siegtor für die 1865-Reservisten erzielte Noah Bogdanski zwei Minuten vor Schluss – per Elfmeter. Damit strebt die Elf von Coach Christian Doll unaufhaltsam der Kreisliga entgegen, dem TSV 1865 Dachau II fehlt nur noch ein Sieg zum Aufstieg.

Auch die Zweite des SV Sulzemoos hatte Grund zum Jubel, nach dem 2:1-Sieg gegen den TSV Bergkirchen dürfte der Direktabstieg beim SVS kein Thema mehr sein. Den Deckel drauf setzte Stefan Keller mit seinem Treffer zum 2:0, der Bergkirchner Anschlusstreffer durch Michael Schlemmer fiel zu spät (81.). Für Bergkirchen war es eines der letzten Spiele unter dem scheidenden Trainer Philipp Englich, der zum Saisonende aufhört und wohl zu seinem alten Verein TSV 1865 Dachau wechseln wird, um dort die U 17 zu trainieren.

Mit viel Leidenschaft versuchte der ASV Dachau II im Spiel gegen das Spitzenteam SV Weichs zu bestehen. Aber am Ende setzte sich der Aufstiegsaspirant mit 4:2 clever durch.

Fix-Absteiger AEG Dachau hat im Derby gegen den SV Türk Dachau eine 2:0-Führung verspielt und noch mit 2:3 verloren. Mit einem Doppelpack in den Schlusssekunden holte Emrah Ergin die Kohlen aus dem Feuer für das Türk-Team.

Mit 5:2 gewann der TSV Indersdorf zuhause gegen die SpVgg Röhrmoos. Bis zur 69. Minute war alles offen, aber dann brachte Nico Karelly seine Glonntaler mit einem Doppelpack auf die Siegerstraße.

Heimstark präsentierte sich der TSV Arnbach beim 3:0 gegen den Aufsteiger SC Vierkirchen. Damit schwinden die Chancen des Aufsteigers, die Liga zu halten. Rechnerisch ist nur noch der Relegationsplatz möglich, aber auch hier sind es fünf Punkte Rückstand auf den SVS II.

Mit dem letzten Aufgebot kam der SV Petershausen mit 0:9 beim SV Haimhausen mal so richtig unter die Räder. Marcus Malle erzielte vier der neun SVH-Treffer.  (Robert Ohl)

Auch interessant

Kommentare