+
Favorit gegen den TSV Ampfing: Die Spieler von Eintracht Karlsfeld

„Sie haben gerade einen Lauf“

TSV Eintracht Karlsfeld zurück in der Verfolgerrolle - TSV Ampfing zu Gast

  • schließen

Am vergangenen Wochenende wollte der TSV Eintracht Karlsfeld aus der Spitzenposition heraus beim SB Rosenheim gewinnen. Das gelang bei einem guten Gegner nicht.

Am morgigen Sonntag, im Heimspiel gegen den TSV Ampfing, ist die Eintracht wieder der Jäger. Diese Rolle liegt ihr mehr. Karlsfelds Trainer Jochen Jaschke brauchte keine Ewigkeit, um zu analysieren, warum seine Mannschaft in Rosenheim mit 1:2 verloren hatte. „Unser Umschaltspiel war nicht gut“, so Jaschke. Ein Beispiel dafür war der zweite Gegentreffer, bei dem sich die Gäste nach einem Rosenheimer Abschlag auskontern ließen. „Das darf uns nicht passieren. Wir müssen wieder stabiler und strukturierte auftreten“, so Jaschke. Viel mehr hatte er oberflächlich nicht auszusetzen. „Sonst war das kein schlechtes Spiel von uns. Wir hatten Chancen, mehr als ein Tor wäre schon drin gewesen.“ Die größte Chance ließ Andre Gasteiger per Elfmeter liegen. Der zweitbeste Torschütze der Landesliga Südost (elf Tore) und seine Kollegen in der Offensive haben in den vergangenen Wochen nicht immer genau gezielt. „Auch in Rosenheim hatten wir vier, fünf gute Möglichkeiten. Im Abschluss müssen wir uns wieder verbessern“, sagt Jaschke. Seine Chancen nicht effizient zu nutzen ist jedoch immer noch besser, als keine Abschlüsse zu erspielen. Karlsfelds Trainer ist daher positiv gestimmt: „Wir werden auch gegen Ampfing unsere Chancen bekommen.“

Torreiche Ampfinger Begegnungen

Den Gegner aus Ampfing sieht Jaschke als Herausforderung für die Defensive seiner Mannschaft. „Sie kassieren, schießen aber auch auffällig viele Tore“, so der Eintracht-Coach. Am vergangenen Wochenende gewann der Tabellenfünfzehnte mit 5:4 gegen Töging, wobei er nach dem Wechsel die 4:0-Halbzeitführung fast noch verspielt hätte. Am vorangegangenen Spieltag hatte die Mannschaft von Trainer Klaus Seidel mit 3:5 in Rosenheim verloren. In den vergangenen fünf Spielen holte ligaweit nur Kastl (elf Punkte) mehr Zähler als Ampfing (zehn). „Sie haben gerade einen Lauf. Am vergangenen Wochenende wollte der TSV Eintracht Karlsfeld aus der Spitzenposition heraus beim SB Rosenheim gewinnen. Das gelang bei einem guten Gegner nicht. . Da waren sie im Hinspiel stark“, erinnert sich Jaschke. Die Punkte gingen im ersten Duell an die spielstärkere Eintracht, die nach Toren von Markus Huber und Gasteiger mit 2:1 gewann.

„Die Verfolgerrolle ist angenehm“

Damit es auch im Rückspiel positiv für den Tabellenzweiten läuft, appelliert Jaschke an die Einstellung seiner Spieler: „In den letzten Wochen vor der Winterpause, wenn es draußen ungemütlich wird, spielt der Kopf eine entscheidende Rolle“, sagt Jaschke. Seine Spieler scheinen motiviert zu sein. „Am Montag waren 18, am Mittwoch sogar 20 Leute im Training“, berichtet der Eintracht-Coach zufrieden. Lukas Regman wird die Partie urlaubsbedingt verpassen. Sonst sieht es gut aus. „Alle, die am vergangenen Wochenende gespielt haben, sind fit“, so Jaschke. Mit einem Sieg würden die Karlsfelder ihre Bilanz auf neun Punkte aus den vergangenen vier Spielen ausbauen und den Druck auf den Tabellenführer Erlbach hochhalten. „Wir haben uns den Aufstieg nicht als Ziel gesetzt, sind aber natürlich froh, vorne dabei zu sein. Die Verfolgerrolle ist angenehm“, sagt der Eintracht-Trainer.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Remis im Verfolgerduell - SV Niederroth mit knappen Sieg
Ein Doppelschlag nach der Pause hat dem SC Inhauser Moos im Heimspiel gegen den TSV Allach 09 eine 2:0-Führung beschert.
Remis im Verfolgerduell - SV Niederroth mit knappen Sieg
Vorsprung des TSV Jetzendorf auf die direkten Abstiegsplätze schrumpft
Die Landesliga-Fußballer hatten sich für das Heimspiel gegen den 1. FC Sonthofen viel vorgenommen. Bis in die Schlussphase sah es so aus, als würde der Aufsteiger gegen …
Vorsprung des TSV Jetzendorf auf die direkten Abstiegsplätze schrumpft
ASV Dachau gelingt die Überraschung beim SV Erlbach nicht
Lange Zeit hat es so ausgesehen, als würde dem ASV Dachau beim Tabellenzweiten SV Erlbach eine kleine Überraschung gelingen.
ASV Dachau gelingt die Überraschung beim SV Erlbach nicht
Last-Minute-Tor bringt den TSV Eintracht Karlsfeld um den Sieg
Der TSV Eintracht Karlsfeld stand im Heimspiel gegen den FC Töging kurz vor dem zwölften Sieg in der laufenden Landesliga-Saison, doch dann sind die Gäste zum …
Last-Minute-Tor bringt den TSV Eintracht Karlsfeld um den Sieg

Kommentare