+
Trotz des anhaltenden Regens zeigten die Merkur-CUP-Kicker im Sportpark Ost ansprechende Leistungen.

Die Teilnehmer des Kreisfinals stehen fest

Merkur Cup: Gute Leistungen der Jugendspieler trotz schlechtem Wetter

  • schließen

Die Teilnehmer und der Veranstalter für das Merkur CUP-Kreisfinale Dachau stehen fest. Qualifiziert haben sich die Mannschaften: Dachau, Karlsfeld, Günding, Arnbach/Niederroth, Riedmoos, Indersdorf, Sulzemoos und 1865 Dachau.

Ausgetragen wird das finale Kreisevent beim TSV 1865 Dachau, der schon bei der Vorrunde als Gastgeber fungierte.

Die Vorrunde war geprägt durch das schlechte Wetter, Dauerregen stellte die Kicker und die Zuschauer vor eine harte Probe. Die Teams zeigten trotz der widrigen Wetterverhältnisse ansprechende Leistungen, sie versuchten, auf dem schweren Boden guten Fußball zu spielen.

Der TSV 1865 Dachau hat sich große Mühe gegeben, das Turnier bei den schlechten äußeren Bedingungen reibungslos über die Runden zu bringen. „Auch das Verpflegungsteam hat seinen Teil dazu beigetragen, dass es eine tolle Veranstaltung war“, meinte Spielleiter Bernd Battermann.

Eine neutrale Zuschauerin zog für das Kreisfinale folgende Gruppen:

Gruppe 1: ASV Dachau, TSV Eintracht Karlsfeld, SV Günding, SG Arnbach/Niederroth.

Gruppe 2: SV Riedmoos, TSV Indersdorf, SV Sulzemoos, TSV 1865 Dachau.

Stenogramm

Merkur CUP, Vorrunde Kreis Dachau

Gruppe A

SV Günding - TSV Schwabhausen 3:0

SG Haimhausen/Inhausen - TSV Indersdorf 0:3

SV Günding - TSV Indersdorf 4:4

TSV Schwabhausen - SG Haimhausen/Inhausen 1:1

TSV Indersdorf - TSV Schwabhausen 4:0

SG Haimhausen/Inhausen - SV Günding 0:1.

Tabelle Gruppe A

1. TSV Indersdorf

2. SV Günding 

3. SG Haimhausen/Inhausen 

4. TSV Schwabhausen 

Gruppe B

TSV Eintracht Karlsfeld - SG Hebertshausen/Röhrmoos/Ampermoching 4:1

SV Sulzemoos - SpVgg Kammerberg 3:0

TSV Eintracht Karlsfeld - SpVgg Kammerberg 6:0

SG Hebertshausen/Röhrmoos/Ampermoching - SV Sulzemoos 0:4

SpVgg Kammerberg - SG Hebertshausen/Röhrmoos/Ampermoching 1:3

SV Sulzemoos - TSV Eintracht Karlsfeld 0:2

Tabelle Gruppe B

1. TSV Eintracht Karlsfeld

2. SV Sulzemoos

3. SG Heberts/Röhr./Amper.

4. SpVgg Kammerberg

Gruppe C

ASV Dachau - VfL Egenburg 8:0

TSV Altomünster - SV Riedmoos 0:1

TSV Bergkirchen - ASV Dachau 0:3

VfL Egenburg - TSV Altomünster 0:2

SV Riedmoos - TSV Bergkirchen 2:0

TSV Altomünster - ASV Dachau 0:3

VfL Egenburg - SV Riedmoos 2:4

TSV Bergkirchen - TSV Altomünster 1:1

ASV Dachau - SV Riedmoos 3:1

VfL Egenburg - TSV Bergkirchen 0:2

Tabelle Gruppe C

1. ASV Dachau 

2. SV Riedmoos 

3. TSV Altomünster 

4. TSV Bergkirchen 

5. VfL Egenburg 

Gruppe D

SV Odelzhausen - TSV 1865 Dachau 0:6

SpVgg Erdweg - SG Arnbach/Niederroth 0:1

SC Vierkirchen - SV Odelzhausen 3:0

TSV 1865 Dachau - SpVgg Erdweg 1:0

SG Arnbach/Niederroth - SC Vierkirchen 1:0

SpVgg Erdweg - SV Odelzhausen 1:0

TSV 1865 Dachau - SG Arnbach/Niederroth 4:2

SC Vierkirchen - SpVgg Erdweg 2:2

SV Odelzhausen - SG Arnbach/Niederroth 0:3

1865 Dachau - SC Vierkirchen 2:0

Tabelle Gruppe D

1. TSV 1865 Dachau 

2. SG Arnbach/Niederroth 

3. SC Vierkirchen

4. SpVgg Erdweg

5. SV Odelzhausen 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

FC Pipinsried: Unstimmigkeiten führten zur Bergmann-Trennung
Gestern wurde bekannt gegeben, dass Uli Bergmann ab Juni nicht mehr für den FC Pipinsried arbeitet. Anscheinend ist eine Person aus dem Umfeld von Bergmann dafür …
FC Pipinsried: Unstimmigkeiten führten zur Bergmann-Trennung
FC Pipinsried: Geschäftsführer Uli Bergmann wirft hin
Der FC Pipinsried und Geschäftsführer Uli Bergmann gehen ab sofort getrennte Wege. Das teilte der Bayernliga-Tabellenführer am Mittwoch auf seiner Facebook-Seite mit. 
FC Pipinsried: Geschäftsführer Uli Bergmann wirft hin
SG Röhrmoos/Schwabhausen: Fußballmädchen berühren italienische Herzen
Während der Corona-Pandemie hat sich eine Freundschaft zwischen den Fußball-Mädels der SG Röhrmoos/Schwabhausen und dem italienischen Verein USD Cornatese entwickelt.
SG Röhrmoos/Schwabhausen: Fußballmädchen berühren italienische Herzen
Nur Bayern und Thüringen setzen die Saison fort
Der Bayerische Fußball-Verband und der Thüringer Fußball-Verband sind die einzigen, die sich für die Fortsetzung der Spielzeit 2019/2020 entschieden haben.
Nur Bayern und Thüringen setzen die Saison fort

Kommentare