Türken-Duell am Strafraum: Sinan Ercan (r.) verliert einen Zweikampf mit Engin Deniz. hae

Nulldiät bei Sulzemoos – Ataspor

Sulzemoos - Die Partie in der Fußball-Bezirksliga Nord zwischen dem SV Sulzemoos und dem SV Türkgücü Ataspor München endete torlos 0:0. Ein gerechtes Ergebnis, denn keines der beiden Teams konnte sich in der Offensive deutliche Vorteile verschaffen.

Der SV Sulzemoos spielte in der ersten Halbzeit betont defensiv, der Gastgeber zog sich weit in die eigene Hälfte zurück und lauerte auf Konterchancen. Diese gab es auch, doch sie verpufften allerdings meist schon im Mittelfeld, da Sulzemoos in der Vorwärtsbewegung zu ängstlich agierte und niemand im richtigen Moment entschlossen aus der Abwehr nachrückte.

Die Gäste aus der Landeshauptstadt München kontrollierten zunächst die Partie nach Belieben, sie ließen den Ball und den Gegner geschickt laufen. Etwas Zählbares sprang dabei allerdings auch nicht heraus.

Nach der Pause änderte sich das Spiel. Sulzemoos stand nun nicht mehr ganz so tief in der eigenen Hälfte, und so ergaben sich zahlreiche Kontermöglichkeiten, die allerdings nicht genutzt werden konnten. Nach einer Stunde mutierte das Match dann zu einem offenen Schlagabtausch. Das Zielwasser hatten sich die Stürmer auf beiden Seiten allerdings allem Anschein nach für die Wiesn aufgespart. In der 60. und 79. Minute hatten die Gäste zwei große Chancen, doch einmal verhinderte das Unvermögen des Stürmers das 0:1, und bei der zweiten Möglichkeit prallte der Ball an den Pfosten des SVS-Kastens. In der 78. Minute tankte sich Christian Lessmann durch, doch der erstmals nach seiner Verletzung wieder spielende SVS-Coach scheiterte am gegnerischen Keeper. hae

Stenogramm

SV Sulzemoos – SV Türkgücü Ataspor München 0:0

SV Sulzemoos: Eisgruber, Wittmann, Schlatterer, Ercan, Strauß, Ebner (77. Hainzinger), Hyseni, Domuratzki (68. Lessmann), Bodner, Zachan, Kluge

SV Türkgücü Ataspor München: Vogel, Bayraktar, Dinkci, Karatas, Dag, Yurukgeldi, Deniz, Zor (70. Yasin), Basanei (70. Turhan), Özbey, Khalaf

Schiedsrichter: Sebastian Weber (TSV 1860 München)

Zuschauer: 100

Tore: Fehlanzeige

Auch interessant

Kommentare