+
Christina Wallner traf für den SC Vierkirchen kurz vor Schluss zum 4:0 Endstand. 

SC Vierkirchen gewinnt Auftakt gegen SpVgg Attenkirchen klar

Vierkirchen besiegt Attenkirchen deutlich

  • schließen

Mit 4:0 hat die Damenmannschaft des SC Vierkirchen den Auftakt der Bezirksliga 2 zuhause gegen Aufsteiger SpVgg Attenkirchen gewonnen. Vierkirchen war über 90 Minuten spielbestimmend.

Mit 4:0 (2:0) hat die Damenmannschaft des SC Vierkirchen den Auftakt der Bezirksliga 2 zuhause gegen Aufsteiger SpVgg Attenkirchen gewonnen. Das Team um das neue Trainergespann Schorsch Stobrawe und Klaus Vötter war über 90 Minuten spielbestimmend und ging als verdienter Sieger vom Platz. Trotz nervöser Anfangsphase gelang dem SC Vierkirchen früh das 1:0 durch Sabrina Betz (14.). Der Gastgeber kam nun besser in die Partie, blieb aber zu hektisch, um das Spiel klar zu dominieren. Von Attenkirchen kam kaum Gegenwehr: Chancen für die Gäste gab es nur, wenn Vierkirchen sie zuließ. Nach und nach erspielte sich Vierkirchen weitere Möglichkeiten, Bianca Breitenberger konnte schließlich mit einem schönen Lupfer auf 2:0 erhöhen (27.). Die zweite Halbzeit verlief ähnlich: Vierkirchen spielte sich immer besser fest in der gegnerischen Hälfte, konnte aber viele Chancen nicht verwerten. Attenkirchen tat sich schwer und kam nur gelegentlich zum Zug. Doch erst gegen Ende der Partie konnten die Gastgeber den Sack zumachen: Bianca Breitenberger erzielte ihren zweiten Treffer zum 3:0 (79.) und Christina Wallner stellte nach schönem Zuspiel von Melissa Fladung den Endstand her (83.). „Das war ein guter Start in die Saison“, fasste der neue Trainer Schorsch Stobrawe das Spiel zusammen. „Die Mannschaft hat sich für sechs Wochen Vorbereitung belohnt. Größtes Manko heute war die Chancenauswertung. Aber ich bin zuversichtlich, dass wir das in den Griff bekommen.“ 

SC Vierkirchen - SpVgg Attenkirchen 4:0 (2:0) 

SC Vierkirchen: Jasmin Reisner, Antonia Stobrawe, Kristina Stichlmaier, Lisa Kleidorfer, Sabrina Betz, Bianca Breitenberger, Carolin Fisch, Melissa Fladung, Hannah Loesch, Christina Wallner, Martina Perchtold – Julia Seifert, Mirella Grahammer, Sandra Bisanski 

SpVgg Attenkirchen: Rebecca Albrecht, Isabell Schwarz, Lena Betzenbichler, Katharina von Spreti, Andrea Nieder, Verena Kiermeier, Alexandra Kiermeier, Simone Heckmaier, Veronika Heckmaier, Lisa-Marie Festner, Katharina Bauer – Anna Linseisen, Lena Boehlmann, Hanna Stock 

Tore: 1:0 (14.) – Sabrina Betz. 2:0 (27.) – Bianca Breitenberger. 3:0 (79.) – Bianca Breitenberger. 4:0 (83.) – Christina Wallner

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bender: „Eine unglaublich spannende Aufgabe“
Manfred Bender soll mithelfen, den FC Pipinsried zum Klassenerhalt zu führen. Im Interview spricht der Ex-Profi über seine Mission beim Regionalligisten. 
Bender: „Eine unglaublich spannende Aufgabe“
Hürzeler über Bender-Verpflichtung: „Mussten eine Lösung finden“
Der FC Pipinsried hat mit Ex-Profi Manni Bender sein Trainerteam verstärkt. Fabian Hürzeler spricht im Interview über die Entscheidung des Regionalligisten. 
Hürzeler über Bender-Verpflichtung: „Mussten eine Lösung finden“
Vierkirchens Frauen müssen sich gegen den TSV Neuried geschlagen geben
Mit 0:1 (0:1) hat sich die Damenmannschaft des SC Vierkirchen im Auswärtsspiel dem gastgebenden TSV Neuried geschlagen geben müssen. In der Bezirksliga 2 liegt das Team …
Vierkirchens Frauen müssen sich gegen den TSV Neuried geschlagen geben
Dachau gewinnt dank überragendem Ricter gegen Nördlingen
Es war ein hartes Stück Arbeit, dieses Heimspiel für die Lamotte-Elf, denn sie traf mal wieder auf einen richtig guten Gegner. Grundlage für den am Ende ungefährdeten …
Dachau gewinnt dank überragendem Ricter gegen Nördlingen

Kommentare