FCP schenkt TSV ein halbes Dutzend ein

- TSV Pipinsried - TSV Neusäß 6:1 (3:1):

Pipinsried: Bobak, Schmidl, Brunner, Wittmann, Trejo (65. Purkhardt), Stanek, Nowak, Stiller, Kaiser, Lessmann (85. Burkhardt), Stemmer.
Neusäß: Tremeter, R. Eweka, Haas (46. Gocevic), P. Eweka, Weiss, Bosch (61. Erdöl), Hoffmann, Erganler, Mayrock, Heiss, Grimm (53. Gilg).
Schiedsrichter: Christian Heinisch (TSV Hainstetten).
Zuschauer: 130.
Gelbe Karte: Heiss.

Tore: 1:0 (14.) - Der Ex-Pipinsrieder Verteidiger Bernhard Haas möchte den Ball nach einem weiten Trejo-Zuspiel zu seinem Tormann zurückköpfen, er trifft die Kugel aber nicht. FCP-Goalgetter Daniel Kaiser erkennt sofort seine Chance und schiebt ein; 2:0 (19.) - Michael Stiller legt ab für Christian Lessmann.

 Der FCP-Mittelfeldstratege schießt dem TSV-Keeper durch die Beine; 2:1 (30.) - Reinhald Eweka entwischt seinem Gegenspieler Martin Stanek und trifft aus 16 Metern per Außenrist; 3:1 (45.) - Nach einem weiten Pass von Martin Schmidl wuchtet Michael Stiller das Leder 25 Meter vor dem Tor stehend direkt über den verdutzten Neusässer Keeper Termeter genau ins Kreuzeck; 4:1 (73.) - Nach einem schnellen Konter bedient Martin Stanek den besser postierten Daniel Kaiser; 5:1 (75.) - Daniel Kaiser passt durch die Füße seines Gegenspielers genau auf Harald Stemmer, der aus acht Metern erfolgreich ist; 6:1 (79.) - Christian Lessmann bedient Daniel Kaiser, der den Ball per Flugkopfball über die Torlinie bugsiert.

 Nach aller der Hektik in den vergangenen Wochen bekamen die Zuschauer zum Saisonabschluss noch einmal ein Fußballspektakel geboten, das schon Appetit auf die nächste Saison gemacht hat. Aus Pipinsrieder Sicht bedeutete die Partie das versöhnliche Ende einer aufregenden und erfolgreichen Saison. Noch vor dem Anpfiff wurde FCP-Libero Martin Schmidl von den Pipinsrieder Verantwortlichen mit einem Ehrenkrug und einem "extra für diesen Anlass gestickten Wimpel" (O-Ton Konrad Höß) für seine neunjährigen Dienste beim FC Pipinsried geehrt. Schmidl wird in der neuen Saison als Spielertrainer zum Bezirksligisten TSV Hilgertshausen wechseln (wir berichteten). Neben Schmidl verlassen auch die Feldspieler Daniel Kaiser, Markus Purkhardt und Markus Wagenhäuser sowie Torwart Alex Burkhardt den FC Pipinsried.

Goalgetter Daniel Kaiser sorgte auf seine Art dafür, dass ihn die FCP-Anhänger noch lange in Erinnerung halten werden. Mit drei Toren und einer Torvorlage verabschiedete sich "der Kaiser" aus dem Landkreis.

 Nach dem Pausentee bemühten sich die ersatzgeschwächten Gäste zwar redlich, die Pipinsrieder Abwehr noch einmal in Verlegenheit zu bringen, doch das FCP-Bollwerk um Libero Martin Schmidl stand sicher. Allerdings traf Neusäß zweimal die Latte (Jochen Hoffmann/62. und Christian Weiss/80.).

 Nach der Partie zeigte sich FCP-Coach Michael Stiller sehr zufrieden mit dem Verlauf der Saison. Auch wenn die Weggänge der Leistungsträger Martin Schmidl und Daniel Kaiser das Saisonfinale überschattet hätten, werde man das Erreichen des Saisonzieles, ein einstelliger Tabellenplatz, gebührend feiern. Sprach's - und verschwand in Richtung Umkleidekabine. 

Auch interessant

Kommentare