Walter Lübcke: Generalbundesanwalt übernimmt Fall, was einen Verdacht erhärtet

Walter Lübcke: Generalbundesanwalt übernimmt Fall, was einen Verdacht erhärtet
+
Sulzemoos verlor das Hinspiel gegen Rohrbach mit 2:4. einer der Torschützen war Korbi Wildgruber.

SVS kann gegen Rohrbach die ersten Auswärts-Punkte im Jahr 2019 einfahren

Sulzemoos-Coach Held: „Ich habe keine Erklärung“ 

  • schließen

Der SV Sulzemoos wartet noch immer auf die ersten Auswärtspunkte im Jahr 2019. Die letzte Chance: Das Duell am heutigen Samstag beim TSV Rohrbach.

„Mal schauen, ob wir die Serie beenden“, sagt SVS-Sprecher matte Kovacs. Bei dieser Bilanz grenzt es an ein Wunder, dass der Tabellenvierte weiterhin vom Aufstieg träumen darf.

Die Sulzemooser gehen mit vier Punkten Rückstand auf den Aufstiegsrelegationsplatz (Jetzendorf) in den vorletzten Spieltag. Dazwischen und drei Punkte vor dem SVS liegt der TSV Eching, der nächste Woche in Sulzemoos gastiert. „Das ist für uns im Moment nicht interessant. Wir fahren besser, wenn wir von Spiel zu Spiel schauen. Sollten wir in Rohrbach gewinnen und Jetzendorf sowie Eching patzen, sähe das natürlich anders aus“, erklärt Kovacs. Die Statistik spricht allerdings nicht für einen SVS-Sieg.

Während das Team von Trainer Peter Held seit der Winterpause alle vier Heimspiele gewonnen und dabei 15:4 Tore erzielt hat, stehen auswärts vier Niederlagen und 5:12 Toren zu Buche. „Ich habe keine Erklärung. Hätten wir die, würden wir etwas anders machen“, so Kovacs. Dann ergänzt er: „Wir wollen es in unserem letzten Auswärtsspiel schaffen, so wie zu Hause aufzutreten.“

Für die Zuschauer waren die beiden letzten SVS-Gastspiele in Rohrbach aufregend: Auf den 4:3-Sieg in der vorletzten Spielzeit folgte in der vergangenen Saison eine knappe 2:3-Niederlage. An das Hinspiel in der laufenden Saison hat Kovacs keine guten Erinnerungen: „Wir haben 2:1 geführt, in der letzten halben Stunde aber drei Gegentore kassiert und 2:4 verloren. In dieser Partie haben wir drei Punkte leichtfertig hergeschenkt. Hätten wir die auf dem Konto, wäre unsere Position deutlich besser.“

Rohrbach geht als Tabellenneunter in die Partie, ist bei fünf Punkten Vorsprung auf Eichstätt (Abstiegsrelegationsplatz 13) aber noch nicht endgültig gesichert. Am vergangenen Wochenende sorgte der TSV für Aufsehen, da er aufgrund der Hochzeit des Trainers der zweiten Mannschaft nicht zum Auswärtsspiel nach Eching reiste und neben einer 0:2-Niederlage am grünen Tisch vom Sportgericht eine Geldstrafe von 500 Euro aufgebrummt bekam. „Mal sehen, ob die Pause gut oder schlecht für sie war. Wir rechnen auf jeden Fall damit, dass sie die nötigen Punkte holen wollen und es ein hitziges Duell wird“, sagt Kovacs.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

FC Pipinsried beginnt mit der Vorbereitung – Testspiel gegen Eichstätt
Der FC Pipinsried ist in die vierwöchige Vorbereitung zur Bayernliga-Saison 2019/2020 gestartet. Mit dem neuen Trainer Muriz Salemovic und zahlreichen Neuzugängen bat …
FC Pipinsried beginnt mit der Vorbereitung – Testspiel gegen Eichstätt
U19-Talent Jike wechselt zum FC Pipinsried 
Neuzugang für den FC Pipinsried: Mit Marvin Jike wechselt ein 19-jähriges Toptalent zum FCP. Der Offensivspieler kommt aus der U19 von Jahn Regensburg.
U19-Talent Jike wechselt zum FC Pipinsried 
FC Tandern feiert seine Fußballer
Tandern – Der FC Tandern ist nach wie vor auf der Suche nach einem Vereinsvorsitzenden (wir berichteten).
FC Tandern feiert seine Fußballer
Plesche: „Wir werden für die Offensive noch Spieler verpflichten“
Der Regionalligaabsteiger bastelt am Team für die neue Saison. Roman Plesche, sportlicher Leiter des FC Pipinsried, kündigt weitere Transfers und Gespräche an. 
Plesche: „Wir werden für die Offensive noch Spieler verpflichten“

Kommentare