Iran schießt US-Drohne ab - Spannungen drastisch verschärft

Iran schießt US-Drohne ab - Spannungen drastisch verschärft
+
Darf Sulzemoos auch am Wochenende wieder jubeln? Der FC Moosinning wird versuchen das zu verhindern.

Moosinning versucht als siebte Mannschaft dem Spitzenreiter Punkte abzunehmen

Sulzemoos will die weiße Weste wahren

SV Sulzemoos - Gelingt dem SV Sulzemoos im siebten Spiel in der Bezirksliga Nord der siebte Streich? Nach sechs Siegen in Folge bekommt es der Tabellenführer aus dem Landkreis Dachau am Sonntag mit dem FC Moosinning zu tun.

In Übermut verfällt beim SVS nach dem Supermonat August niemand: „Wir müssen weiter mit der gleichen Demut auflaufen wie in den vergangenen Spielen. Jedes Bezirksligaspiel muss für uns ein Highlight bleiben. Wir arbeiten die ganze Woche auf dieses Spiel am Wochenende hin – und das muss man auf dem Platz dann auch sehen“, verlangt SVS-Coach Michael Stiller von seiner Mannschaft. Er präzisiert: „Wir müssen es schaffen, die Konzentration und die Einstellung hoch zu halten. Die Mannschaften werden nun noch motivierter gegen uns sein, da wir in der Tabelle ganz oben stehen. Das muss uns bewusst sein.“

Der FC Moosinning musste am zurückliegenden Spieltag die erste Saisonniederlage im Heimspiel gegen den TSV Jetzendorf hinnehmen. Mit 1:3 verlor die Mannschaft von Coach Bastian Lanzinger gegen die Ilmtaler.

Doch dieses Ergebnis spielt für Michael Stiller keine Rolle: „Moosinning ist eine Mannschaft, die sehr ballsicher agiert und viele starke Einzelspieler in den eigenen Reihen weiß. Zudem werden sie durch ihren Trainer gerade im defensiven Bereich gut eingestellt sein. Wir müssen uns auf einen ganz heißen Tanz einstellen.“

In der Tabelle stehen die Moosinninger auf dem vierten Tabellenplatz, sie zählen mit elf Punkten zu den härtesten Verfolger des SVS.

Nur ungern erinnert sich Stiller an die vergangene Saison zurück. Thomas Edelmann & Co. erreichten im Heimspiel immerhin ein 1:1-Unentschieden, doch das Spiel in Moosinning wurde mit 0:2 verloren. „Wir haben gegen diese Mannschaft in der vergangenen Saison lediglich einen Punkt geholt, zudem wurden wir in Moosinning vorgeführt. Das sollte jeder von uns im Kopf haben“, so sich der Spielertrainer.

Im Heimspiel gegen den FC Moosinning muss der spielende Coach auf einige Stammkräfte verzichten. So sind neben den verletzten Christian Hain und Christoph Haas einige Sulzemooser privat verhindert. Gegen den FCM fehlen so Korbinian Wildgruber, Matthias Schlatterer und Christoph Hainzinger. Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Ilias Panagiotidis, der unter der Woche nur eingeschränkt trainieren konnte.            

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trainingslager und Transferhammer beim TSV 1865 Dachau
Am vergangenen Wochenende haben die Fußballer des TSV 1865 Dachau mit ihrer ersten und zweiten Mannschaft sowie der U 19 ein Trainingslager in Klagenfurt, der …
Trainingslager und Transferhammer beim TSV 1865 Dachau
UEFA Regions’ Cup: Zwei Dachauer vertreten den BFV
Die besten acht Amateur-Regionalauswahlen aus Europa kämpfen vom 18. bis 26. Juni in Bayern bei der Endrunde des Regions’ Cup der UEFA um den Europameistertitel.
UEFA Regions’ Cup: Zwei Dachauer vertreten den BFV
FC Pipinsried verliert Testspiel gegen VfB Eichstätt - aber weiß zu gefallen
Pipinsried – Der FC Pipinsried ist mit einer 1:3-Niederlage gegen den VfB Eichstätt in die neue Saison bzw. die Vorbereitung darauf gestartet.
FC Pipinsried verliert Testspiel gegen VfB Eichstätt - aber weiß zu gefallen
VfL Egenburg feiert Jubiläum
Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Vom 12. bis 14. Juli 2019 feiert der VfL Egenburg sein 70-jähriges Vereinsbestehen.
VfL Egenburg feiert Jubiläum

Kommentare