Robert Penk fehlt die Gerechtigkeit

SV Günding unterzeichnet Petition für Saison-Abbruch

  • vonRobert Ohl
    schließen

Der technische Leiter des SV Günding spricht sich für sofortigen Saisonabbruch aus. Die Fortsetzung ohne gleiche Kader und die lange Pause sind die Gründe.

SV Günding, Robert Penk (Technischer Leiter): „Mittlerweile bin ich von den Entscheidungen des BFV nicht mehr begeistert. Zuerst wurde eine Abstimmung über die Fortführung der Saison 19/20 herbeigeführt. Hier konnte nur mit Ja oder Nein gestimmt werden. Es wurde nicht richtig erörtert, was passiert, wenn gegen die Fortführung gestimmt wird. Gibt es einen Abbruch, eine Annullierung, gibt es Auf- und Absteiger? Dies wurde alles nicht erklärt. Trotzdem haben wir als SV Günding für eine Fortführung der Saison 19/20 gestimmt. Und was passiert dann: Das Wechselfenster wird im Sommer geöffnet. Jetzt können die Spieler tatsächlich den Verein im Sommer wechseln. Auch wir werden mindestens einen Spieler verlieren. Die Fortführung der Saison wird also definitiv nicht mit mehr mit den gleichen Spielerkadern stattfinden. Vereine, die um den Auf- oder Abstieg spielen, werden sich sicher verstärken. Andere Vereine werden dadurch Spieler verlieren. Meine Frage: Ist das noch gerecht? Ich sehe es nicht so. Und nun erklärt uns der BFV, dass die Saison 20/21 ersatzlos gestrichen wird. Für unsere Zweite heißt das: Wir spielen vom 1. September 20 bis zum 31. Mai 21 insgesamt elf Punktspiele. Da stellt sich mir die Frage, was machen wir in der restlichen Zeit? Elf Punktspiele in neun Monaten, sechs Monaten, wenn wir den Winter wegrechnen. Hier können auch keine Pokalspiele oder zusätzliche Runden ein Anreiz sein. Mittlerweile bin ich für den sofortigen Abbruch der Saison 19/20 mit Aufsteigern und keinen Absteigern. Ich habe hier auch eine Petition unterschrieben. Lasst uns die Saison beenden und im Herbst 2020 wieder eine neue Runde regulär starten.“

Text: Robert Ohl

Auch interessant

Kommentare