+
Sebastian Brey muss drei Wochen pausieren.

1865 hofft auf Testspielerfolg

Brey fehlt Dachau - Alkan freut sich auf Re-Start

  • schließen

Der Bayernligist TSV 1865 Dachau bestreitet am Samstag (14 Uhr) ein weiteres Testspiel. Gegner ist der TuS Geretsried aus der Landesliga. 

Beim Tabellenvierten der Landesliga Südwest, TuS Geretsried, will sich die Lamotte-Elf das Selbstvertrauen für die im März beginnende Frühjahrsserie holen. Die Geretsrieder Elf von Trainer Martin Grelics agiert in der Landesliga sehr torgefährlich (40 Treffer), sie gilt aber auch als anfällig in der Defensive (35 Gegentore).

Dachaus Spielertrainer Fabian Lamotte hat kein leichtes Amt in dieser Vorbereitungsphase, denn viele Spieler drängen sich auf, wollen beim Start am 7. März gegen den FC Ingolstadt II erste Wahl sein.

Fehlen wird dem TSV 1865 Dachau in den nächsten drei Wochen Sebastian Brey, er hat sich eine Knieblessur zugezogen. Diese Partie in Geretsried wird die letzte sein, in der das Dachauer Trainerteam experimentieren wird. Zum letzten Vorbereitungsspiel am Samstag, 29. Februar, beim Regionalligsten SV Heimstetten soll dann die „erste Elf“ des TSV 1865 auflaufen, die wohl auch zum Punktspielstart auf dem Feld stehen wird. Dachaus Fußball-Boss Ugur Alkan sieht dem Re-Start mit freudiger Erwartung entgegen: „Unsere Trainer haben es schwer, da sich so viele Spieler derzeit in einer guten Form präsentieren. Bisher hatten wir mit den Profis von 1860 München und dem Regionalliga-Spitzenreiter Türk Gücü sehr gute Gegner, gegen die nicht viel zu holen war, aber für unser Selbstvertrauen wollen wir nun beim TuS Geretsried einen Sieg einfahren. Wichtiger ist aber, dass sich kein Spieler mehr verletzt und Fabian Lamotte weiter testen kann.“ ROBERT OHL

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

BFV: Zulassungsfristen werden verlängert
Aufgrund der aktuellen Auslastung der kommunalen Behörden und Herausforderungen für die Vereine hat der BFV die Zulassungsfristen verlängert.
BFV: Zulassungsfristen werden verlängert
„Saison könnte man durchaus noch zu Ende spielen“
Mit dem Beschluss der Deutschen Fußball-Liga (DFL), die Saison unter gewissen Voraussetzungen mit Geisterspielen fortzusetzen, haben natürlich auch die Hoffnungen der …
„Saison könnte man durchaus noch zu Ende spielen“
TSV Altomünster: Aufstieg der 1. Mannschaft sorgte für große Freude
Der TSV Altomünster hat, noch vor der Corona-Pandemie, seine Jahresversammlung abgehalten. Dabei berichtete Christian Isemann über die Fußball-Abteilung.
TSV Altomünster: Aufstieg der 1. Mannschaft sorgte für große Freude
Kivran: „Aktuell macht es keinen Sinn, vehement Entscheidungen einzufordern“
Der BFV klärt die vier Kernfragen und berät mit Vereinen per online-Konferenz über den weiteren Saisonverlauf. Alle Szenarien werden hierbei durchgespielt.
Kivran: „Aktuell macht es keinen Sinn, vehement Entscheidungen einzufordern“

Kommentare