+
Ugur Alkan ist sehr zufrieden mit der Leistung seines Teams.

TSV 1865 Dachau verliert mit 2:0 gegen Türkgücü München

Alkan „Wir können mit dem Ergebnis und dem Spiel hochzufrieden sein“

  • schließen

Nur zwei Treffer gegen Türkgücü ist für den Bayernligisten eine top Quote. Rabihic und Sararer machen den Sieg für die Maurer-Elf klar. 

Ein gutes Ergebnis hat sich der Bayernligist TSV 1865 Dachau gegen den Tabellenführer der Regionalliga und Aufstiegsfavorit Nummer Eins, Türk Gücü, auf dem Kunstrasen in Fürstenfeldbruck geholt. Die LamotteElf kassierte beim 0:2 pro Halbzeit nur einen Gegentreffer. Nach der Halbzeit wechselten beide Teams munter durch, die Münchner ab der 46. und 1865 ab der 65. Minute. Somit waren die Youngsters der Dachauer gegen einen guten Gegner gefordert – und die „machten es richtig gut“, meinte Dachaus Fußballboss Ugur Alkan. Die klarste Torchance für die 65er hatte Robin Volland, als er einen Ball knapp am Tor vorbei lupfte (30.). Ugur Alkan fand: „Wir können mit dem Ergebnis und auch dem Spiel gegen einen Topgegner hochzufrieden sein. Der Regionalligist hatte zwar mehr Ballbesitz, aber wir standen einfach sehr gut. Nach vorne war es schwer für uns.“

Stenogramm 

TSV 1865 Dachau – Türk Gücü München 0:2 (0:1) Tore: 0:1 (35.) – Kasim Rabihic. 0:2 (69.) – Sercan Sararer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erster Härtetest für den FC Pipinsried
Härtetest für den Bayernliga-Spitzenreiter aus Pipinsried. Die Elf des Trainerduos Hürzeler und Salemmovic tritt gegen einen Reginalligisten an. 
Erster Härtetest für den FC Pipinsried
Brey fehlt Dachau - Alkan freut sich auf Re-Start
Der Bayernligist TSV 1865 Dachau bestreitet am Samstag (14 Uhr) ein weiteres Testspiel. Gegner ist der TuS Geretsried aus der Landesliga. 
Brey fehlt Dachau - Alkan freut sich auf Re-Start
Cekinho & Co. präsentieren sich in Torlaune
Tore satt gab es im Testmatch des FC Pipinsried beim schwäbischen Bezirkslisten VfL Kaufering zu sehen. Der Bayernliga-Spitzenreiter aus dem Dachauer Hinterland gewann …
Cekinho & Co. präsentieren sich in Torlaune
FC Pipinsried: Oliver Wargalla mit Dreierpack gegen TSV Gilching
Eine Woche nach der 1:4- Pleite gegen den SE Freising hat sich der Bayernliga-Spitzenreiter FC Pipinsried im zweiten Testspiel nach der Winterpause verbessert.
FC Pipinsried: Oliver Wargalla mit Dreierpack gegen TSV Gilching

Kommentare