+
Andre Gasteiger vom TSV Eintracht Karlsfeld gegen den TSV Neuried

Interview mit Andre Gasteiger 

Andre Gasteiger - Der Luca Toni vom TSV Karlsfeld?!

In der Landesliga Südost führt der TSV Eintracht Karlsfeld die Liga an. Der Stürmer Andre Gasteiger gehört dazu noch zu den besten Torjägern der Liga.

Die Mannschaften der Landesliga Südost haben im Moment noch spielfreie Wochenenden. Bis zur Winterpause verwöhnten die Mannschaften die Zuschauer mit vielen spannenden Spielen und sehenswerten Toren. Vor allem der Tabellenführer TSV Eintracht Karlsfeld konnte sich über 12 Tore ihres Stürmers Andre Gasteiger freuen. Der Deutsch-Italiener führt zusammen mit Marko Dukic (SB DJK Rosenheim) undMartin Stefcak (FC Töging) die Torjägerliste der Liga an. Im vergangenen Jahr hatte er gerade mal die Hälfte der Tore zum Saisonende auf dem Konto. 

Italiener stürmt nun für den TSV Eintracht Karlsfeld

Vor ein paar Jahren hast du noch in Italien gespielt. Welche Unterschiede würden dir zum Fußball hier in Deutschland einfallen?

Ich habe früher in Südtirol in der Ober- und Landesliga gekickt. Der deutsche Fußball ist viel schneller. Vor allem in den Bereichen Technik und Pressing ist der Fußball hier weiter. Das liegt meinem Spielstil mehr als Stürmer. 

Warum bist du in dieser Saison erfolgreicher als die Jahre zuvor?

Ich habe mir die letzten Jahre immer zu viele Gedanken vor dem Tor gemacht. Vor dem Tor habe ich dann mir den Kopf zerbrochen und kam nie richtig zum Abschluss. Im Training habe ich dann mit meinen Trainern an meiner Effizienz gearbeitet und so meinen Kopf freibekommen. Zu meinen Stärken gehört, dass ich beidfüßig stark bin. In den meisten Spielsituationen habe ich dann einen Überraschungseffekt. Für die meisten Gegenspieler kommt es dann unerwartet, wenn ich mit den vermeintlich schwächeren Fuß schieße.

Welchen Einfluss haben die Mannschaft und der Trainer auf dich?
Seit dem ersten Training mit der Mannschaft fühle ich mich hier beim TSV Eintracht Karlsfeld sehr wohl. Hier ist ein familiäres Ambiente, bei dem jeder an das Wohl der Mannschaft denkt. Wir versuchen uns alle gegenseitig zu unterstützen. Mittlerweile sind wir sogar auf gutem Wege, ein Wort um den Aufstieg mitzureden. Alle sind motiviert und wir werden auch in der Rückrunde alles geben. Unsere beiden Trainer Jochen Jaschke und Sebastian Stangl sind super Typen. Nach schlechten Tagen haben sie mir dennoch das Vertrauen gegeben. Vor jedem Spiel motivieren sie mich, ein Tor zu schießen und meine Leistung abzurufen. Individuell haben sie mich auch verbessert. 

Andre Gasteiger will individuell immer besser werden

Wieso bist du vom SV Lohnhof weg?
Der Wechsel war eine schwierige Entscheidung für mich. Ich habe mich beimSV Lohnhof genauso wohlgefühlt wie hier. Am Ende waren es die Gespräche mit den Trainern, die klare Vorstellungen hatten, wie es mit dem Verein weitergeht. Außerdem wollte ich die Chance nutzen, höher zu spielen. Das Spieltempo zieht nochmal enorm an. Die individuelle Klasse erreicht ebenfalls noch ein ganz anderes Level. 

Was waren deine größten Erfolge und welche willst du noch erreichen?

In der Jugend habe ich oft die regionale Meisterschaft in Trentino-Südtirol gewonnen. Mit 16 durfte ich dann zum ersten Mal für die erste Mannschaft in der Oberliga spielen. Ich würde dieses Jahr sehr gerne aufsteigen in die Bayernliga. Nebenbei möchte ich mich ständig verbessern, das ist meine größte Motivation. Es ist am Ende wichtig zu wissen, was man kann, um Rückschläge leichter zu verkraften. Früher habe ich mir immer zu viel Druck gemacht. 

Was würdest du mit den 15 Kisten Bier von ERDINGER Weissbräu machen?
Ich würde das Bier natürlich der Mannschaft schenken, denn alleine würde ich es nie gewinnen können.

Text: Moritz Panzer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cekinho & Co. präsentieren sich in Torlaune
Tore satt gab es im Testmatch des FC Pipinsried beim schwäbischen Bezirkslisten VfL Kaufering zu sehen. Der Bayernliga-Spitzenreiter aus dem Dachauer Hinterland gewann …
Cekinho & Co. präsentieren sich in Torlaune
FC Pipinsried: Oliver Wargalla mit Dreierpack gegen TSV Gilching
Eine Woche nach der 1:4- Pleite gegen den SE Freising hat sich der Bayernliga-Spitzenreiter FC Pipinsried im zweiten Testspiel nach der Winterpause verbessert.
FC Pipinsried: Oliver Wargalla mit Dreierpack gegen TSV Gilching
TSV 1860: Nico Karger mit Dreierpack gegen TSV 1865 Dachau
In der Sportschule Oberhaching hat der Bayernligist TSV 1865 Dachau gegen die Profi-Reserve der Münchner Löwen ein Testspiel der besonderen Art absolviert.
TSV 1860: Nico Karger mit Dreierpack gegen TSV 1865 Dachau
Glenn Menzel: „Mit dem Kader halten wir die Klasse“
Fußballmäßig hat der TSV ja schon deutlich bessere Zeiten erlebt als derzeit in der A-Klasse. Abteilungsleiter Glenn Menzel glaubt trotzdem an den Klassenerhalt.
Glenn Menzel: „Mit dem Kader halten wir die Klasse“

Kommentare