Ist trotz der Niederlage gegen den FC Schwaig zuversichtlich für den Re-Start: Karlsfeld-Coach Sebastian Stangl.
+
Ist trotz der Niederlage gegen den FC Schwaig zuversichtlich für den Re-Start: Karlsfeld-Coach Sebastian Stangl.

„Werden ein anderes Bild abgeben“

TSV Eintracht Karlsfeld: Dämpfer gegen FC Schwaig vor Landesliga-Spitzenspiel

  • vonMoritz Stalter
    schließen

Trotz der Niederlage gegen den Bezirksligisten FC Schwaig macht sich Karlsfeld-Coach Stangl keine Sorgen vor dem Auftaktkracher gegen den VfB Hallbergmoos.

Karlsfeld - Am kommenden Samstag geht der TSV Eintracht Karlsfeld als Tabellenführer in das Spitzenspiel der Landesliga Südost gegen den Zweiten VfB Hallbergmoos. Mit der Leistung, die die Karlsfelder in ihrer letzten Testpartie gegen den FC Sportfreunde Schwaig gezeigt haben, werden sie dann wahrscheinlich leer ausgehen. 

TSV Eintracht Karlsfeld: Niederlage gegen FC Schwaig „in Ordnung“

Trainer Sebastian Stangl musste zugeben, dass das 0:2 gegen den Nord-Bezirksligisten „in Ordnung“ ging. Der Start in die Generalprobe gefiel Stangl noch. „Wir haben 15 Minuten lang sehr gut gespielt“, so der Eintracht-Trainer. Danach habe seine Mannschaft aber den Faden verloren. Und Schwaig, vor der Saison in die Bezirksliga Nord aufgestiegen und in dieser aktuell Tabellendritter, besitzt die Qualität, um dies auszunutzen. Die Mannschaft von Spielertrainer Benjamin Held ist mit ehemaligen Landesligaspielern gespickt. Held selbst gehörte jahrelang zu den besten Torjägern der Landesliga Südost.

Stangl: „In einer Woche werden wir verändert auftreten und dann ein anderes Bild abgegeben“

Gegen die Eintracht war die Klasse des Stürmers nicht gefragt, weil Raffael Ascher (48.) und Vincent Sommer (55.) kurz nach der Pause eine Zwei-Tore-Führung herausschossen. Der Eintracht fehlte auch in der Folge die Effizienz, um zurück ins Spiel zu kommen. Für Stangl jedoch kein Grund, unruhig zu werden. „In einer Woche werden wir verändert auftreten und dann ein anderes Bild abgegeben“, so Karlsfelds Trainer.

Stangl: „Müssen in jedem Spiel am Limit sein“

Dass es dann selbst einer Spitzenleistung gegen den VfB Hallbergmoos schwer werden dürfte (Samstag, 19. September, 13 Uhr), weiß Stangl „Ich gehe davon aus, dass die Liga extrem stark und eng werden wird. Wir müssen in jedem Spiel am Limit sein“, so Stangl vor dem Re-Start. (stm) 

Stenogramm TSV Eintracht Karlsfeld - FC Spfr. Schwaig 0:2 (0:0) 

Tore: 0:1 (48.) – Raffael Ascher. 0:2 (55.) – Vincent Sommer.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare