+
Mutig, aber kontrolliert nach vorne spielen will Jetzendorf (im Bild Alex Schäffler und Martin Schröder) in Neuburg.

„Wir werden nicht ehrfürchtig dorthin fahren“

So will Alex Schäffler den VfR Neuburg knacken

  • schließen

Der TSV Jetzendorf geht als großer Außenseiter in das Duell mit dem Tabellenzweiten VfR Neuburg. Dennoch rechnet sich Trainer Schäffler etwas aus. 

„Das wird eine riesige Herausforderung. Neuburg ist für mich der gefühlte Spitzenreiter“, sagt TSV-Spielertrainer Alexander Schäffler über den Gegner, der aus seinen vergangenen sieben Spielen 19 von 21 möglichen Punkten geholt hat, in Tabelle aber einen Punkt hinter Gundelfingen liegt.

Am vergangenen Wochenende riss Neuburgs Serie, nach zuvor sechs Siegen in Folge, in Sonthofen. Das 1:1-Remis beim Tabellenvierten aus dem Allgäu war ein Landesligaduell auf einem derart hohen Niveau, dass die 450 Zuschauer beide Teams mit stehenden Ovationen verabschiedeten. Jetzendorfs Trainer Schäffler überrascht es nicht, dass die Neuburger gut spielen und weit oben mitmischen. „Das ist eine Mannschaft, die mit individueller Qualität gespickt ist. Sie haben einige Spieler im Team, die schon höherklassig unterwegs waren“, sagt Schäffler. Er meint Leute wie Ralf Schröder, Rainer Maisinger oder die beiden besten VfR-Torschützen Marco Friedl und Niko Schröttle (jeweils fünf Saisontore), die beim VfB Eichstätt, der zweiten Mannschaft oder beim TSV Rain/Lech Regionalliga-Erfahrung gesammelt haben.

Alexander Schäffler: „Wir wollen etwas mitnehmen“

Eine Premiere für Schäffler in der laufenden Saison: Neuburg ist der erste Gegner, den der 30-Jährige aus direkten Duellen kennt. Beide Teams begegneten sich in den Vorbereitungsphasen der vergangenen Saison sowie beim Qualifikationsturnier für den Toto-Pokal im Juli 2019, als der TSV mit 1:0 gewann. „Sie haben ein funktionierendes System, sie können aber auch jederzeit umstellen. Das macht es schwierig für ihre Gegner“, weiß Schäffler. Und dennoch glaubt er an ein positives Ergebnis: „Wir werden nicht ehrfürchtig dorthin fahren. Wir wollen etwas mitnehmen“, so der TSV-Trainer. Dafür muss sich seine Mannschaft aber gegenüber der 0:1-Heimpleite vom vergangenen Wochenende gegen Memmingen II steigern. „Wir müssen uns im Spiel nach vorne wieder besser präsentieren. Neuburg wird mehr Ballbesitz haben. Wir müssen gut verschieben, die Räume eng machen und dann im Umschaltspiel nach vorne Nadelstiche setzen“, sagt Schäffler. Und weiter: „Gelingt uns das, ist was drin, aber auf dem Papier ist es natürlich eine sehr schwere Aufgabe.“

Ludwig Dietrich und Fabian Busl, die gegen Memmingen nicht zur Verfügung standen, kehren in den Kader zurück. Felix Ertl war krank und steht auf der Kippe. Christos Papadopoulos ist eine Option für die Startelf. „Wir müssen einen guten Tag erwischen und auch etwas Glück haben. Ist das der Fall, bin ich zuversichtlich, dass wir etwas Zählbares mit nach Jetzendorf nehmen“, so Schäffler.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auch die Zahl 13 bringt den FC Pipinsried nicht ins Grübeln
Nach zwölf Siegen in Folge soll nun auch die Unglückszahl 13 geflissentlich ignoriert werden.
Auch die Zahl 13 bringt den FC Pipinsried nicht ins Grübeln
Dem SV Sulzemoos winkt gegen den FC Finsing der dritter Sieg in Serie!
Der SV Sulzemoos hat am vergangenen Wochenende Selbstvertrauen getankt. Am morgigen Sonntag will der Tabellenelfte gegen den Vorletzten FC Finsing gewinnen und seine …
Dem SV Sulzemoos winkt gegen den FC Finsing der dritter Sieg in Serie!
18 von 18 Punkten! - Heimmacht SpVgg Kammerberg gegen SV Manching Favorit
Sechs Spiele, sechs Siege – zu Hause holte kein Team der Bezirksliga Nord in dieser Saison so viele Punkte wie die SpVgg Kammerberg.
18 von 18 Punkten! - Heimmacht SpVgg Kammerberg gegen SV Manching Favorit
TSV Jetzendorf beim SC Ichenhausen unter Druck - Fünfmal in Folge sieglos
Nach fünf sieglosen Spielen mit nur zwei Pluspunkten will Alexander Schäffler mit seiner Mannschaft am heutigen Samstag beim SC Ichenhausen die Kurve bekommen.
TSV Jetzendorf beim SC Ichenhausen unter Druck - Fünfmal in Folge sieglos

Kommentare