Paukenschlag: Europäischer Gerichtshof fällt überraschendes Urteil zu deutscher Pkw-Maut

Paukenschlag: Europäischer Gerichtshof fällt überraschendes Urteil zu deutscher Pkw-Maut
+
Jetzendorfs Ben Geuenich spielt eine tolle Saison.

Spiel des Verfolgers TSV Eching wurde vom Gegner abgesagt

Jetzendorf unter Zugzwang gegen FC Alte Haide-DSC - ein Sieg muss her

  • schließen

Der TSV Jetzendorf biegt am morgigen Sonntag im Heimspiel gegen den FC Alte Haide-DSC München auf die Zielgerade der Bezirksliga-Saison 2018/2019 ein. Für den Tabellenzweiten zählt am drittletzten Spieltag nur ein Sieg.

Dass der TSV Jetzendorf im Aufstiegskampf alles in eigener Hand hat, verdankt er seinem 2:1-Sieg in Dornach am vergangenen Wochenende. Durch den ersten Erfolg nach nur einem Punkt aus den drei vorangegangenen Partien gelang es den Grün-Weißen, den Angriff des TSV Eching abzuwehren. Der Konkurrent aus dem Landkreis Freising spielt seit der Winterpause groß auf und lauert mit nur einem Punkt Rückstand auf dem dritten Platz. Die Echinger wollten den Druck mit einem Sieg am heutigen Samstag gegen Rohrbach weiter erhöhen, doch das Spiel wurde gestern Nachmittag abgesagt. Das alles lässt Jetzendorf-Trainer Alexander Schäffler allerdings kalt. „Wir haben in Dornach gut gespielt. Durch das Erfolgserlebnis können wir wieder befreiter aufspielen“, so der TSV-Trainer. Dann fügte er an: „Die Stimmung bei den Jungs war ohnehin immer gut. Sie freuen sich auf die letzten Spiele. Es gibt für uns noch viel zu gewinnen und das ist ein positiver Druck.“

Schäffler erwartet aber viel Gegenwehr, denn für den FC Alte Haide geht es ebenfalls noch um sehr viel. Die Münchner haben sich am vergangenen Spieltag durch einen 3:2-Heimsieg gegen Kammerberg in eine gute Position gebracht, sie haben den Klassenerhalt aber noch nicht sicher. „Für sie geht es um viel. Ich erwarte ein sehr enges Spiel, in das beide Mannschaften sehr viel investieren werden“, sagt Schäffler.

Beim 2:2 im Hinspiel hatte Dominic Reisner den Jetzendorfern durch einen Treffer in der Nachspielzeit einen Punkt gesichert. „Das war glücklich für uns. Wir sind gewarnt“, sagt Schäffler.

Während Reisner die Welt bereist und dem TSV auf unbestimmte Zeit fehlt, ist ein anderer Spieler aus seinen Fußstapfen getreten. Ben Geuenich spielt die beste Saison seiner Karriere. Der 24-Jährige steht bei 18 Toren in 26 Einsätzen und hat seine Bezirksliga-Bestmarke aus der vergangenen Saison (vier Tore) pulverisiert. In der laufenden Spielzeit traf nur ein Spieler in der Bezirksliga Nord häufiger: Alte-Haide-Torjäger Max Rabe hält bei 19 Treffern. Einen davon erzielte er im Hinspiel gegen Jetzendorf.

Wenn TSV-Trainer Schäffler sagt, dass es in den letzten Spielen auf Kleinigkeiten ankommen werde, geht es auch darum, Rabe nicht im Strafraum zum Abschluss kommen zu lassen. „Standards werden ebenfalls wichtig sein. Da waren wir gegen Dornach gut“, so Schäffler.

Der Jetzendorfer Coach muss am Sonntag auf Martin Schröder (Knie) verzichten. Martin Öttl und Christos Papadopoulos sind fraglich. Wlad Beiz ist angeschlagen. „In der vergangenen Wochenende war es ähnlich, da haben wir sehr gut gespielt. Warum soll uns das nicht noch einmal gelangen“, fragt Schäffler.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Trainingslager und Transferhammer beim TSV 1865 Dachau
Am vergangenen Wochenende haben die Fußballer des TSV 1865 Dachau mit ihrer ersten und zweiten Mannschaft sowie der U 19 ein Trainingslager in Klagenfurt, der …
Trainingslager und Transferhammer beim TSV 1865 Dachau
UEFA Regions’ Cup: Zwei Dachauer vertreten den BFV
Die besten acht Amateur-Regionalauswahlen aus Europa kämpfen vom 18. bis 26. Juni in Bayern bei der Endrunde des Regions’ Cup der UEFA um den Europameistertitel.
UEFA Regions’ Cup: Zwei Dachauer vertreten den BFV
FC Pipinsried verliert Testspiel gegen VfB Eichstätt - aber weiß zu gefallen
Pipinsried – Der FC Pipinsried ist mit einer 1:3-Niederlage gegen den VfB Eichstätt in die neue Saison bzw. die Vorbereitung darauf gestartet.
FC Pipinsried verliert Testspiel gegen VfB Eichstätt - aber weiß zu gefallen
VfL Egenburg feiert Jubiläum
Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Vom 12. bis 14. Juli 2019 feiert der VfL Egenburg sein 70-jähriges Vereinsbestehen.
VfL Egenburg feiert Jubiläum

Kommentare