Sepp Spreng auf seinem Rasenmäher. Der TSV sucht jetzt einen Nachfolger. foto: hr

Sepp Spreng legt Amt nieder

TSV Schwabhausen verliert eine wichtige Säule

Der TSV Schwabhausen verliert „eine ganz wichtige Säule“ des Vereins - Platzwart Sepp Spreng hat angekündigt, den Ruhestand antreten zu wollen.

Schwabhausen – Wochenlang hat er einsam seine Runden ziehen müssen, da die Sportanlage des TSV Schwabhausen aus aktuellem Anlass geschlossen war und erst seit kurzer Zeit mit Hygieneauflagen geöffnet werden konnte.

Tätigkeit als Platzwart sowohl Hobby als auch Berufung

Während alle „Nicht“-Aktivitäten auf den Schutz der Gesundheit und deren Stabilität ausgerichtet waren, hatte Sepp Spreng als Platzwart des TSV vom Grundsatz her die gleichen Ziele für die Anlage. Nur statt Gesundheit war es die Instandhaltung und Pflege.

Diesen Aufgaben konnte er trotz aller Beschränkungen weiter aktiv nachgehen. Immer an der frischen Luft, die Gartenarbeit liebend, sein eigener Herr zu sein, das war auch in den vielen ruhigen Wochen möglich. 

Für ihn ist seine Tätigkeit fast wie ein Hobby und zugleich eine Berufung. Antreffen kann man ihn fast immer, da er seinen Job mit Leidenschaft ausübt.  

Willi Jais: „Er ist eine ganz wichtige Säule des TSV“ - Nachfolger gesucht

Aber jetzt festigt sich immer mehr sein Wunsch, dass er in den wohlverdienten Ruhestand gehen mag. Fast zehn Jahre lang ist er nunmehr schon aktiv als Platzwart tätig. 

Für den Vereinsvorsitzenden Willi Jais ist er „eine ganz wichtige Säule des TSV“. Sobald sich die Aktivitäten wieder mehren und der Spielbetrieb sukzessive zurückkehrt, möchte sich Spreng dann Zug um Zug zurückziehen.

Daher wird für ihn dringend ein Nachfolger gesucht, der ebenfalls einen grünen Daumen hat und auch gerne selbstständig und im Freien arbeiten möchte. 

Nähere Informationen gibt es unter Telefon 01 57/75 37 82 16 sowie auf der Internetseite des TSV www.tsv-schwabhausen.de. 

Text: ROSWITHA HÖLTL

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Moll: Können jetzt nach vier Monaten Tristesse nach vorne blicken
Der Präsident des TSV 1865 Dachau, Wolfgang Moll, freut sich über die Lockerungen beim Kontaktsport. Auch BfV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher zeigt sich glücklich.
Moll: Können jetzt nach vier Monaten Tristesse nach vorne blicken
TSV Schwabhausen: U14 steigt in Bezirksoberliga auf
Die U14 des TSV Schwabhausen steigt in die BOL auf. Das Team von Andre Schaffer und Christian Burkin belegte in der Kreisliga Rang zwei, hatte aber 80 Prozent der …
TSV Schwabhausen: U14 steigt in Bezirksoberliga auf
TSV 1865 Dachau: Florian Mayer kommt vom TSV Landsberg
Der TSV 1865 Dachau holt Abwehrspieler Florian Mayer vom Bayernligarivalen TSV Landsberg. Der 28-jährige Defensivspieler weist mit über 80 Regionalligaspielen viel …
TSV 1865 Dachau: Florian Mayer kommt vom TSV Landsberg
Stephan Thee im Video: Wollen in der Bayernliga noch Rekorde brechen
Stephan Thee wird beim FC Pipinsried künftig spielender Co-Trainer sein. Wir sprechen mit dem 31-Jährigen über seine neue Aufgabe beim Bayernligaprimus.
Stephan Thee im Video: Wollen in der Bayernliga noch Rekorde brechen

Kommentare