+
In einen Dauerbelagerungszustand versetzten die ASVler (helle Trikots) den Strafraum des SV OIympiadorf in der zweiten Halbzeit.

Comeback nach Zwei-Tore-Rückstand

U17 des ASV Dachau kämpft sich gegen SV Olympiadorf zurück

  • vonRobert Ohl
    schließen

Das einzige höherklassige Juniorenspiel vor dem Lockdown absolvierte die U17-Fußballer des ASV. Alle anderen Teams aus Dachau und dem Landkreis ab Kreisliga aufwärts sagten ihre Spiele ab.

Dachau – In der Kreisliga spielte der ASV 2:2 gegen den SV Olympiadorf.

Der ASV rutschte mit Kampfgeist in die Winterpause und holte vollkommen verdient einen Punkt gegen den Tabellenzweiten. In einem bei regnerischem Wetter von zahlreichen Rutschpartien geprägten Spiel ließ der Gastgeber nach einem unglücklichen 0:2 nach zwei eklatanten Abwehrfehlern zur Halbzeit nicht die Köpfe hängen.

Im zweiten Durchgang drehte der ASV auf und erreichte durch unermüdlichen Einsatz in der 73. Minute den mehr als verdienten Anschlusstreffer. Die Schlussphase verlief turbulent, mit diversen Zeitstrafen, gelben Karten und einmal rot für die Gäste sowie einem Platzverweis für den gegnerischen Trainer. Trotzdem gelang es dem ASV, in der buchstäblich letzten Minute den Ausgleich zu erzielen (80.). Entsprechend groß war der Jubel beim Abpfiff.  ro

Stenogramm:

ASV Dachau: Maltin Friedrich, Sebastian Gröbl, Altin Lange, Ante Lozic, Isabelle Maliha, Madeleine Maliha, Philipp Mühlbauer, Arda Onat, Ryan Pogadl, Florian Seybold, Kilian Strauch, Maxim Zakharov, Luca Zimmermann, Mario Gkiorgo

Tore: 0:1 (30.). 0:2 (39.). 1:2 (73.) - Ante Lozic. 2:2 (80.) - Kilian Strauch

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare