+
Riesengroß war die Erleichterung bei den Egenburgern nach dem Relegationssieg in Geltendorf und dem damit verbundenen Klassenerhalt.

Klarer Sieg in Geltendorf

Hainzinger, Santalla und Kube schießen Egenburg ins Glück

  • schließen

Der VfL Egenburg hat auch sein achtes Jahr in der Kreisklasse Zugspitze schadlos überstanden – wenn auch zum zweiten Mal in drei Jahren auf dem Umweg über die Relegation.

Das Hinspiel in Egenburg endete 1:1-unentschieden, die Tore für die Gäste im Rückspiel erzielten Roland Hainzinger, Dennis Castro Santalla und per Foulelfmeter Philipp Kube.

Nach torloser erster Halbzeit waren zunächst die Gastgeber für einige Minuten die etwas aktivere Mannschaft. Florian Lachmayr, einer der Jüngsten in den Reihen der Geltendorfer, tanzte um die 50. Minute herum zweimal die Egenburger Abwehr nach allen Regeln der Kunst aus. Zweimal verhinderte aber VfL-Keeper Alessandro Szczepurek, der kurzfristig für Michael Wagner eingesprungen war, die Führung des TSV mit prächtiger Reaktion. „Da hatten wir ein wenig Glück“, gab Stefan Naßl zu, der den bei der Hochzeit seiner Schwester als Trauzeuge benötigten Spielertrainer Franko Berglmeir vertrat.

Doch die Egenburger wussten auf diese kritischen Szenen die bestmögliche Antwort. Die bis dahin beste VfL-Kombination schloss Hainzinger mit einem sehenswerten Direktschuss erfolgreich ab (54.). Es dauerte allerdings eine knappe Viertelstunde, ehe sich die VfL-Betreuer und der zahlreich mitgereiste Egenburger Anhang nach dem 2:0 entspannen konnten. Den Schlusspunkt setzte Philipp Kube per Elfmeter.

TSV Geltendorf - VfL Egenburg 0:3 (0:0)

TSV Geltendorf:Gregor Wetzel, Dennis Beyer, Fabian Auer, Kilian Deggendorfer, Jonas Kalkschmidt, Michael Seemüller, Florian Lachmayr, Sebastian Grätz, Siarhei Klimasheuski, Maximilian Böhm, Fabian Sellen – Alexander Hörmann, Johannes Korndörfer

VfL Egenburg:Alessandro Szczepurek, Stefan Naßl, Daniel Hofner, Matthias Völz, Tobias Meisl, Christian Naßl, Christian Karl, Dennis Castro Santalla, Patrick Ottiger, Roland Hainzinger, Mark Belz – Martin Nassl, Georg Scheiblhuber, Philipp Kube

Schiedsrichter: Johannes Rotter

Zuschauer: 250

Tore:0:1 (54.) – Roland Hainzinger. 0:2 (77.) –Dennis Castro Santalla. 0:3 (83.) – Philipp Kube (Elfmeter).

Text: Rolf Gercke und Hans Kürzl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FC Pipinsried beginnt mit der Vorbereitung – Testspiel gegen Eichstätt
Der FC Pipinsried ist in die vierwöchige Vorbereitung zur Bayernliga-Saison 2019/2020 gestartet. Mit dem neuen Trainer Muriz Salemovic und zahlreichen Neuzugängen bat …
FC Pipinsried beginnt mit der Vorbereitung – Testspiel gegen Eichstätt
U19-Talent Jike wechselt zum FC Pipinsried 
Neuzugang für den FC Pipinsried: Mit Marvin Jike wechselt ein 19-jähriges Toptalent zum FCP. Der Offensivspieler kommt aus der U19 von Jahn Regensburg.
U19-Talent Jike wechselt zum FC Pipinsried 
FC Tandern feiert seine Fußballer
Tandern – Der FC Tandern ist nach wie vor auf der Suche nach einem Vereinsvorsitzenden (wir berichteten).
FC Tandern feiert seine Fußballer
Plesche: „Wir werden für die Offensive noch Spieler verpflichten“
Der Regionalligaabsteiger bastelt am Team für die neue Saison. Roman Plesche, sportlicher Leiter des FC Pipinsried, kündigt weitere Transfers und Gespräche an. 
Plesche: „Wir werden für die Offensive noch Spieler verpflichten“

Kommentare