Ein Riesenerfolg war der Winterkick des TSV 1865 Dachau in der Augustenfelder Sporthalle. In zwei Wochen wurden 18 Juniorenfußballturniere ausgetragen. Foto: 1865

TSV 1865 veranstaltet 18. Juniorenturniere

1329 Tore in der Augustenfelder Sporthalle des TSV 1865 Dachau

  • schließen
  • Robert Ohl
    schließen

Ein Winterkick Marathon findet in der Augustenfelder Sporthalle des TSV 1865 Dachau statt. 18 Juniorenturnier haben bislang stattgefunden. 

HallenmeisterschaftDAH-HM 2020 startetam morgigen Freitag

Es geht wieder los: Am morgigen Freitag 10. Januar, startet die 15. Dachauer Hallenfußballmeisterschaft der Junioren (DAH-HM). Gespielt wird zum Auftakt ab 19 Uhr in der Halle Odelzhausen; dort sind zwei U 15-Gruppen im Einsatz. Als besonderes Schmankerl wird es am Eröffnungstag ein Einlagespiel der besonderen Art geben, das Orga-Team der DAH-HM & Friends wird gegen eine Allstar-Auswahl der @Bananenflanker München, angeführt von Kapitän Benny Lauth, antreten. Mit dem Anstoß durch den Schirmherrn, Bezirkstagspräsident Josef Mederer, wird das Turnier eröffnet. In insgesamt acht Hallen werden im Januar zunächst die Qualifikationsrunden und danach die Hauptrunde der Junioren ausgetragen. Das Finalturnier mit jeweils vier Mannschaften in den einzelnen Junioren-Altersklassen findet am ersten Februar-Wochenende in der Halle Erdweg statt. Die Juniorinnen der Altersklassen U 11, U 13, U 15 und U 17 spielen jeweils in einem Turnier mit maximal zehn Mannschaften am Samstag, 8. Februar, in der Halle Röhrmoos ihren Hallenmeister aus. Als „signifikante Änderung“ (O-Ton Orga-Boss Dirk Borsbach) soll nicht unerwähnt bleiben, dass es zusätzlich zu den Platzierungspokalen für jeden Sieger eines Jahrganges einen Wanderpokal gibt. Zudem wird das Neunmeterschießen in den Entscheidungsspielen ab der U 10 durch ein Shoot-Out ersetzt; bei der U 7 bis U 9 erfolgt die Entscheidung durch ein Siebenmeterschießen. Angemeldet haben sich zur diesjährigen DAH-HM 318 Junioren- und 38 Juniorinnenmannschaften (insgesamt 356 Mannschaften) aus insgesamt 92 Vereinen bzw. als Spielgemeinschaften. Der größte Teil der Mannschaften kommt aus dem Landkreis Dachau, die restlichen Teilnehmer verteilen sich auf die umliegenden Landkreise sowie München, Landsberg, Augsburg und Weiden (Oberpfalz). Der Einnahmeüberschuss aus den Startgeldern und dem Erlös der Eintrittsgelder (nur Erwachsene) von zwei Euro kommt auch heuer sozialen Einrichtungen zugute. In diesem Jahr wurden als Spendenempfänger das Franziskuswerk Schönbrunn (Fußball A-Mannschaft), die Weitblick-Jugendhilfe Dachau und das Team Bananenflanke München ausgewählt.

Wegen möglicher kurzfristiger Änderungen bittet das Organisationsteam die teilnehmenden Mannschaften, sich online (www.dah-hm.de) unter dem Menüpunkt „Turnierspielpläne“ stets zeitnah über den Spieltermin zu informieren. Das Orga-Team weist auf folgende weitere wichtige Punkte hin: Die Mannschaften der Hallensteller haben in der Qualifikations- und Hauptrunde Heimrecht; jeder Trainer und Betreuer muss sich vor Turnierbeginn mit den Hallenrichtlinien (kein Futsal) vertraut gemacht haben. Als Spielberechtigungsnachweis sind gültige Spielerpässe oder die Spielberechtigungsliste mit Foto (nicht älter als 21 Tage) der Turnierleitung bzw. den Schiedsrichtern zusammen mit dem Hallenspielbericht vorzulegen. Ausnahmen sind bei der U 7 möglich, wenn der Trainer die Identität auf dem Spielbericht bestätigt. In den Altersklassen U 7 bis U 9 wird nach den Fairplay-Regeln (ohne Schiedsrichter) gespielt.  

Freut sich auf die 15. Ausgabe der Dachauer Juniorenfußball-Hallenmeisterschaft: Orgateam-Boss Dirk Borsbach. Foto: ro

1865-Winterkick1329 Volltreffer in den18 Juniorenturnieren

Ein Winterkick-Marathon mit 400 ehrenamtlichen Helfern und 1600 Spielern ist nach zwei Wochen erfolgreich zu Ende gegangen. In 18 Turnieren kämpften 164 Mannschaften um den Turniersieg in den verschiedenen Altersklassen. Insgesamt wurden 1329 Tore erzielt in der Augustenfelder Sporthalle. Der Veranstalter zog eine positive Bilanz: „Der Winterkick des TSV 1865 Dachau hat sich einen Namen gemacht und ist als Jugendturnier weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannt. Aufgeregte Kinder, leuchtende Augen, Spannung pur und viele spektakuläre Aktionen waren auf der Tagesordnung.“ Nach einen kurzen Silvesterpause ging der Winterkick des TSV 1865 Dachau mit weiteren zehn Turnieren weiter.

U 11

Die 65-Buben gingen motiviert zu Werke, mit zwei Siegen und einem Unentschieden wurde das Halbfinale klargemacht. In diesem traf der TSV Dachau auf Sulzemoos. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Aufgrund des Unentschiedens nach der regulären Spielzeit ging es in die fünfminütige Verlängerung mit der Golden-Goal-Regelung. Nach jeder gespielten Minute ging es mit jeweils einem Spieler weniger weiter. Mit zwei verbliebenen Feldspielern war dann das Glück auf Seiten des SVS, der kurz vor Schluss den Siegtreffer erzielen konnte. Endklassement: 1. SV Sulzemoos, 2. TSV Eintracht Karlsfeld, 3. SC Amitia München, 4. TSV 1865 Dachau.

U 12

Im Qualifikationsspiel um den Einzug ins Finale stand dem gastgebenden TSV 1865 Dachau uns der SV Waldperlach gegenüber; die Gäste setzten sich mit 3:0 durch. Im Finale besiegte der TSV Moosach-Hartmannshofen den SV Waldperlach in der Verlängerung per Golden Goal mit 4:3.

U9/2

Die junge und noch sehr unerfahrene Mannschaft des Gastgebers TSV 1865 Dachau belegte Platz sechs. Den Turniersieg sicherte sich der ASV Dachau vor dem FV Hansa Neuhausen.

U 10/1

Die 1865-Kicker des Jahrgangs 2010 durften sich beim stark besetzten Winterkick-Turnier mit den Besten dieses Jahrgangs messen. „Auch wenn es nicht für die vordersten Plätze reichte, war es für alle ein tolles Erlebnis“, so 65-Pressesprecherin Claudia Vurucu. Platz eins belegte der SV Waldperlach, Zweiter wurde der FC Wacker München und auf Rang drei landete der Nachwuchs des FC Bayern München.

U 10/2/3

In diesem Turnier war der TSV 1865 Dachau im Jahrgang 2010 mit seiner 2. und 3. Mannschaft vertreten. Es siegte der SV Aubing, vor dem SC Vierkirchen und dem TSV 1865 Dachau (weiß).

U 19

Packenden Hallenfußball boten die U 19-Junioren in der Augustenfelder Sporthalle. Den Turniersieg sicherte sich TuS Holzkirchen vor dem SC Fürstenfeldbruck und dem TSV 1865 Dachau (rot). Titelverteidiger TuS Geretsried landete nur auf Rang vier.

U 11 Elite

Nach monatelanger Vorbereitung durch Suat Sular und zwei starken Qualiturnieren war es am Drei-Königs-Tag endlich so weit: Sechs Lizenzvereine, drei Qualifikanten und der Gastgeber TSV 1865 Dachau 1865 spielten um den begehrten Winterkick-Indoor-Masters-Pokal. Es wurde toller Budenzauber gezeigt, die Zuschauer zeigten sich begeistert ob der großen Anzahl wunderbar herausgespielter Tore.

Im Finale dieses glänzend besetzten Nachwuchsturnieres konnte sich nach einem spannenden Spiel der FC Bayern München gegen die toll aufspielende SpVgg Unterhaching mit 2:0 durchsetzen. Platz drei belegte der SV Böblingen.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

TSV Jetzendorf hält im Abstiegskampf an Trainer Alexander Schäffler fest und verstärkt den Kader
Der TSV Jetzendorf hat in der Winterpause die Weichen für die Zukunft gestellt. Spielertrainer Alexander Schäffler wird auch in der nächsten Saison Trainer sein – …
TSV Jetzendorf hält im Abstiegskampf an Trainer Alexander Schäffler fest und verstärkt den Kader
Kollbach muss bei internem Hallenturnier auf viele Spieler verzichten
Der 1. FC Kollbach hat bereits zum 28. Mal sein Internationales Hallenturnier durchgeführt. Bei dem internen Wettkampf traten die Teams unter englischen Mannschaftsnamen …
Kollbach muss bei internem Hallenturnier auf viele Spieler verzichten
Torjäger Muminovic profitiert vom Training mit seinem Bruder
Alen Muminovic ist die Lebensversicherung des SV Weichs. In 13 Spielen traf er 24 Mal für den Kreisklassist und steht damit auf Platz eins der Torjäger. 
Torjäger Muminovic profitiert vom Training mit seinem Bruder
FC Pipinsried bestätigt Gespräche mit Sascha Mölders
Der Abschied von Roman Plesche lässt die Gerüchteküche in Pipinsried brodeln. Sowohl der Nachfolger des Teammanagers als auch die Besetzung des Trainers werden …
FC Pipinsried bestätigt Gespräche mit Sascha Mölders

Kommentare