Youngster spielen Jo-Jo mit Lengdorf

-

TSV Eintracht Karlsfeld - FC Lengdorf 7:0 (3:0):

Karlsfeld: Ergin, Mujic (60. Khalia), Zovko (55. Nardiello), Hasala, Eugler, Biberger, Yalcin, Lumengo (64. Copur), Palumbo, Marseglia, Klose

Lengdorf: Neumeier, Litzlbeck, Fugmann, J. Dahlmann (58. Schön), Altmann, Weißmüller, Ecker, A. Dahlmann, Biewer, Lex, Lanzinger

Schiedsrichter: Markus Geithner (Burghausen)

Zuschauer: 80

Gelbe Karten: Eugler, Marseglia - Ecker, Biewer, Lex

Gelb-Rote Karte: Marius Eugler (76.)

Tore: 1:0 (10.) - Guilherme Lumengo verwandelt einen von Michael Fugmann an Christoph Biberger verursachten Foulelfmeter; 2:0 (21.) - Im Anschluss an einen von Josef Neumeier zu kurz abgewehrten Yalcin-Schuss zirkelt Luigi Marseglia den Ball mit links ins rechte untere Eck; 3:0 (26.) - Felice Palumbo schließt eine Musterkombination über Yalcin und Marseglia mit einem Schuss aus vollem Lauf spektakulär ab; 4:0 (46.) - Palumbos Hammer wird abgeblockt, den Nachschuss schlenzt Michael Klose mit links ins Eck; 5:0 (47.) - Biberger bestraft ein Missverständnis in der Lengdorfer Abwehr, er spritzt in einen zu kurz geratenen Rückpass zum Torwart und locht ein; 6:0 (67.) - Palumbos zweiter Streich, diesmal trifft der Junior nach einer Vorlage von Yalcin ins Schwarze; 7:0 (69.) - Vorlagen-König Yalcin bedient Marseglia, der aus kurzer Entfernung seinen zweiten Treffer erzielt.

Nur ein Mann war nach dem Schützenfest im Eintracht-Stadion noch glücklicher als der Karlsfelder Trainer Alex Plabst. "Als ich nach einer Stunde auch noch Ersin Copur eingewechselt hatte, strahlte Pietro Rossi, als habe er gerade einen Sechser im Lotto gelandet", erzählt der TSV-Coach. "Zu diesem Zeitpunkt standen neun Spieler, die in der Karlsfelder Jugend gespielt haben oder dort noch spielen dürften, auf dem Platz." Das Durchschnittsalter der Eintracht lag zu diesem Zeitpunkt, als die Routiniers Klose, Mujic und Lumengo bereits beim Duschen waren, nur noch knapp über 20 Jahre. "Kein Wunder, dass unser Abteilungsleiter stolz wie Oskar war, eine bessere Bestätigung für konsequente Jugendarbeit kann man sich doch gar nicht wünschen", so Plabst.

Die Karlsfelder hatten nach dem frühen Führungstreffer zwei heikle Situationen zu überstehen, doch nachdem der Lengdorfer Stürmer Patric Biewer innerhalb weniger Minuten zwei Riesenchancen vergeben hatte, nahm der Gastgeber das Heft in die Hand. "Danach waren wir den Lengdorfern in allen Belangen überlegen", erzählt Plabst, der sich besonders für seinen jüngsten Stürmer gefreut hat. "Felice Palumbo hat sich für mein in ihn gesetztes Vertrauen mit zwei schönen Toren bedankt.ge

Auch interessant

Kommentare