+
DIe Zornedinger konnten den ersten Saisontreffer markieren.

Akgüney Spor holt sich den Heimsieg

1:2-Niederlage: Erstes Zornedinger Tor bringt nichts ein

  • schließen

Beim Gastspiel auf dem Kunstrasen des SV Akgüney Spor München konnte das Team von Stefan Weitzl einige Offensivakzente setzen und belohnte sich so trotz des anhaltenden Verletzungspechs mit dem ersten Saisontor. Dennoch steht der TSV Zorneding auch nach dem dritten Spieltag weiterhin ohne Punktgewinn da.

Zorneding – Auch das Lazarett erweiterte sich relativ schnell: Bereits nach elf Minuten musste Weitzl reagieren, da die Partie für Christian Frühling aufgrund einer Zerrung frühzeitig beendet war. In Minute 29 gelang es dem TSV anschließend nicht, den Ball aus der Gefahrenzone zu befördern, die Münchner nutzen die Unaufmerksamkeit zur Führung.

Nach der Halbzeit hatte sich die Weitzl-Elf an den Kunstrasen gewöhnt. Nur drei Minuten dauerte es, ehe Maximilian Jarosch nach einer Hereingabe goldrichtig stand und aus fünf Metern zum Ausgleich einnetzte. Ab der 67. Minute agierten die Zornedinger in Folge einer gelb-roten Karte für Kapitän und Torschütze Jarosch in Unterzahl.

An dem offenen Schlagabtausch, den beide Mannschaften den Zuschauern boten, änderte das personelle Ungleichgewicht wenig. Das entscheidende Tor war allerdings den Gastgebern vorbehalten, die nach einem schnellen Konter das Spiel entschieden.

Abteilungsleiter Walter Hommelsen konzentrierte sich nach Abpfiff auf das Positive: „Wir sind mit der Mannschaftsleistung absolut zufrieden, Moral und Kampfgeist stimmen.“ In der nächsten Zeit sollen vor allem die unnötigen Fehler abgestellt werden, so Hommelsen.  jne

Zorneding:Pöpperling, Tristl, Hörmann, Mittrach, Holzmann, Frühling (11. Erazo (46.Bouacha)), Ziepl, Jarosch, Höger, Krauss, Duwel (46. Hauser)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Einige haben gesagt, du spinnst doch“ - Shala träumt von der Landesliga
Der SC Baldham-Vaterstetten überwintert an der Tabellenspitze in der Bezirksliga Ost. SC-Trainer Shala erklärt, was er bei Baldham verändert hat, wie Neuzugänge …
„Einige haben gesagt, du spinnst doch“ - Shala träumt von der Landesliga
Oswald sorgt dafür, dass Grafings Weste weiß bleibt
Rund 200 Zuschauer kamen zum Kreisklasse-Spitzenspiel der A-Junioren zwischen Tabellenführer TSV Grafing und dem Liga-Zweiten SV Waldperlach. Die Gastgeber setzten sich …
Oswald sorgt dafür, dass Grafings Weste weiß bleibt
Dubioser Abbruch nach zwei Minuten beim Spiel der SpVgg Markt Schwaben Au Frauen
Es waren ein paar Sachen, die dem Trainer der SpVgg Markt Schwabener Au suspekt vorkamen. Etwa zehn Minuten vor Beginn des Spiels der A-Klasse 1 seien die Fußballerinnen …
Dubioser Abbruch nach zwei Minuten beim Spiel der SpVgg Markt Schwaben Au Frauen
Jarosch erzielt Dreierpack für den TSV Zorneding II, Steinhöring II bleibt Schlusslicht
Der Tabellenletzte TSV Steinhöring II reiste zur Reserve des ATSV Kirchseeon, die den Steinhöringern keine Chance ließen. Die Reserve des TSV Zorneding gab eine …
Jarosch erzielt Dreierpack für den TSV Zorneding II, Steinhöring II bleibt Schlusslicht

Kommentare