S-Bahn München: Wegen Personen am Gleis - Verspätungen im gesamten Netz

S-Bahn München: Wegen Personen am Gleis - Verspätungen im gesamten Netz
+
Klassenerhalt im Visier: Grafings Max Burgis.

A-Klasse 6 München: Kompakt

Torfestival: 16 Tore in drei Spielen - Die Abstiegsfrage bleibt ungeklärt

  • schließen
  • Julian Nett
    schließen

In der A-Klasse fielen viele Tore, aber keine Entscheidung in Sachen Abstieg. Die Spitzenteams gaben sich keine Blöße und ließen den Abstiegskandidaten keine Chance.

TSV Grafing II – SV Dornach II 0:5

Es wurde die befürchtete Niederlage gegen den Tabellenführer. Allerdings hatten die Grafinger sie wenig deftig erwartet. Doch bereits in der zweiten Minute klingelte es erstmals im Tor der Gastgeber. Die zeigten sich wenig beeindruckt, kamen vielmehr zu einigen Ausgleichschancen. Zur Halbzeit war die Partie noch offen, was sich mit dem zweiten Gegentreffer schnell änderte (52.). Die Elf von Stefan Haage fiel regelrecht auseinander, gab sich auf. Die Folge: weitere Gegentreffer (66./75./77.). „Das ist nicht der Gegner, gegen den wir die Punkte im Abstiegskampf holen müssen“, so Grafings Technischer Leiter Jürgen Daser.

Grafing II:Jannasch, Burgis, Maier, Bauer, Lazarus, Deistler, Urban, Ziemba, Kinzl, Mosch, Reitberger; Heckmann, Dichtl, Callihoo.

FC Aschheim II – SV Anzing II 5:0
Beim Favoriten Aschheim kam die Anzinger Reserve vor allem im zweiten Durchgang unter die Räder. „Wir haben eine echt gute erste Halbzeit gespielt“, analysierte Co-Trainer Alexander Mütze, „sehr defensiv, wie wir uns das vorgenommen haben“. Weil die Gastgeber in der zweiten Hälfte das Heft in die Hand nahmen und die Hintermannschaft der Weiß-Elf ein ums andere Mal ausspielte, muss der SVA nun weiter um den Klassenerhalt bangen. „Am nächsten Sonntag gegen Waldtrudering II wollen wir dann alles klar machen“, verkündete ein zuversichtlicher Alex Mütze.

SVA II: Erden, Vogl (74. Ja. Laufer), Hamdard, Frank, Wünsch, Hollerith (79. Mousa), Ruppenstein, Lehrmann (71. Lezi), Hausner, Eisenhofer, Ju. Laufer.

ASV Glonn – SC Arcadia Messestadt 5:1

Der erhoffte Ausrutscher der beiden Führenden und damit die Möglichkeit, Dornach II oder Aschheim II zu verdrängen, fand nicht statt. Doch der ASV hat zumindest seine Hausaufgaben erledigt. Nach einer schnellen 2:0-Führung nach Treffern von Martin Huber (3./10.) fing sich Glonn zwar ein Gegentor ein, aber Felix Michael (67.), Matthias Gartner (87.) und Bernhard Gasteiger (90. + 1) machten den Heimdreier klar.

Glonn:Stephan, Staudinger, Kögl, Hoelzl, Riedl, Kneifl, Adrian + Matthias Gartner, Huber, Ametsbichler, Niedermayer; Gröbmayr, Michael, Gasteiger.

TSV Haar – SC Baldham-Vat. III abgesagt

Weil einige Akteure bei den höherklassigen Mannschaften des SCBV aushelfen mussten, konnte der Tabellenletzte der A-Klasse keinen ausreichend großen Kader für die Partie in Haar zusammenstellen. Bei den verbleibenden Spielen soll ein Nichtantritt unbedingt verhindert werden: „Wir möchten nicht zwangsabsteigen“, erklärt Co-Trainer Florian Berger.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Emmerings Gegner stehen fest -Neuanfang beim TSV Aßling
Nach dem verpassten Aufstieg in die Bezirksliga heißt der Punktspielalltag für den TSV Emmering in der Saison 2019/20 wieder Kreisliga. Der TSV Aßling startet nach dem …
Emmerings Gegner stehen fest -Neuanfang beim TSV Aßling
Turnier in der Allianz Arena: Poings Youngster wie die Bayern-Stars
Poing – Diesen Tag werden die acht Poinger Nachwuchskicker des Jahrgangs 2012 wohl so schnell nicht vergessen.
Turnier in der Allianz Arena: Poings Youngster wie die Bayern-Stars
Wunder bleibt aus - Emmering feiert trotzdem große Party
Dass sich die 1500-Seelengemeinde am Samstag in einem Ausnahmezustand befand, wurde schon beim Erreichen des Ortsschildes deutlich.
Wunder bleibt aus - Emmering feiert trotzdem große Party
Zorneding verliert Elfer-Drama gegen Hajduk und steigt ab
Mehrmals im Laufe der Saison schien der TSV Zorneding praktisch abgestiegen zu sein. Am 18. Spieltag standen gerade einmal sieben Punkte auf der Habenseite, der …
Zorneding verliert Elfer-Drama gegen Hajduk und steigt ab

Kommentare