+
Bedrängt: Glonn mit Matthias Gartner (li.) von Grafings Marinus Kinzl.

A-Klasse kompakt

Drei zähe Zähler: ASV Glonn siegt mühevoll

Alle Autoren
    schließen
  • Julian Betzl
  • Olaf Heid
  • Christian Scharl

Die A-Klasse 6 in der Übersicht.

ASV Glonn –
TSV Grafing II 2:1

Obwohl die Glonner Weste auch im sechsten Ligaspiel blütenweiß blieb, war die Stimmung in der Kabine des Tabellenführers hinterher angespannt. „Das war eine Kopie von letzter Woche, wie unfähig wir vor dem leeren Tor sind“, ärgerte sich ASV-Sprecher Raphael Gartner darüber, sich das Leben unnötig schwer gemacht zu haben.

Grafing nutzte seine erste Chance durch Anton Hollerieth konsequent zum 0:1 aus (14.), Gartner egalisierte vom Elfmeterpunkt (35.) und Lukas Senckenberg markierte den frühen 2:1-Siegtreffer (47.). Nach dem Platzverweis für Grafings Thomas Urban „ist das Niveau immer schlechter geworden“, war Gartner froh über den Abpfiff und drei zähe Zähler.  bj

Glonn: An. Niedermayer, Hölzl, Gröbmayr, T+J Stefer, M+R Gartner, Senckenberg, Kneifl, Huber, Riedl; Ametsbichler, Al. Niedermayer, Le.

Grafing II: Baueregger, Imhoff, Oswald, Yakoub, Bauer, Rüger, Höge, Urban, Hollerieth, Callihoo, Kinzl; Lazarus, Kleinmaier, Reitberger.

TSV Feldkirchen –
FC Ebersberg 0:6

Zum vierten Mal in Folge steht hinten die Null und von einem Schlendrian gegen das Ligaschlusslicht war auch nichts zu sehen. „Dass sich die Jungs so gut vorbereitet und den Gegner so ernst genommen haben, freut mich umso mehr“, lobte FCE-Coach Borislav Vujanovic nach dem Pflichtsieg, bei dem Marius Ortmann (7./39.), Dreifachtorschütze Florian Szabo (15./30./66.) sowie Jan Molzberger (58.) einnetzten.

FCE:Frank, Huber, Stöckel, Keller, C+M Ortmann, Pries, Molzberger, Shabani, Szabo, Krasniqi; Akopov, Terzija, Vujanovic.  bj

TSV Moosach
TSV Waldtrudering II 3:2

Spannung bis zum Schluss wurde in Moosach geboten. Die Elf von Trainer Tobias Seiler lag lange 1:2 in Rückstand, doch in den letzten zwei Spielminuten wandelte man diesen noch in einen Sieg um. Michael Hainthaler egalisierte per Strafstoß und Richard Wagner durfte nach einem Konter das 3:2 (90.) erzielen. „Die Freude war groß, doch die schweren Brocken kommen erst noch“, analysierte Seiler. Das 1:0 hatte Tobias Hainthaler erzielt, zwischenzeitlich trafen Karwan Khider und Jean-Luca Hentschel für Waldtrudering.  arl

Moosach: Hoffmann, Alba Bataller, Sewald, Hainthaler T. + M., Hoyer, Goblitschke, Mayr, Mäusl, Höher, Kamara, Aicher, Wagner.

SV Bruck –RW Oberföhring II 0:1

„Wir laufen der Form von letzter Saison einfach noch hinterher“, konstatierte Brucks Sprecher Kilian Emmerig nach der dritten Niederlage in Serie, die Beispiel dafür stand, wo beim SVB derzeit der Wurm drin ist. Und das, obwohl man „eigentlich nicht schlecht aufgestellt“ war. Vorne ließ man die wenigen Chancen ungenutzt und hinten wurde zumindest ein einfacher Punkterfolg durch ein „Geschenk, ein blödes Foul“ und den verwandelten Foulelfmeter durch Oberföhrings Nico Ostermann zunichte gemacht (47.).  

SVB: Specht, Demmel, Hilger, Golla, Gröbmeier, Bauer, Thymnioulas, Emmerig, Kammerloher, Bellos, Schwarzbauer; Vollmayer, Beck, Schmid.  bj

TSV Haar –VfB Forstinning III 3:1

Lange hielt die VfB-Dritte dem Druck der Platzherren stand. Erst nach 73 Minuten knackte Haar das Forstinninger Bollwerk ein entscheidendes zweites Mal. Davor hatte Dennis Kauderer das 1:0 des TSV (31.) zackig gekontert (36.).

VfB III: Lehnert, Stimmer, Zier, P. + D. Kauderer, Wimmer, Neubert, Huber, Reith, Riepl, Stockfleth; Kponton. (Götz, Baier).  ola

TSV Poing –SC Arcadia Messestadt 5:4

„Wenn du zur Halbzeit 3:0 führst, und dann zwischenzeitlich 4:3 hinten bist…“, lässt der Poinger Trainer Stefan Bürgermeier Raum für kritische Gedanken. Nach Nino Sieberts Dreierpack sah alles nach einem klaren Sieg aus (5./13./21.). Dass die Treffer von Daniel Graßnick und Daniel Lobato das Spiel nochmal drehen würden, hätte Bürgermeier zur Pause nicht unbedingt geglaubt (79./90.+4).

TSV: Bremmer, Graßnick, Frühholz (76. Lobato), Würz, Feichtmeyer, Büyüknisan, Mentrup, Kehr, Siebert, Simeth (60. Gattner), Heinsch (85. Kemmerzell).  jpi

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Sorgen der „kleinen“ Eber nehmen zu
Für Steinhörings Spielertrainer Murat Saglar war der 5:2-Auswärtserfolg bei der Bezirksligareserve des TSV Ebersberg aus diversen Blickwinkeln enorm wichtig.
Die Sorgen der „kleinen“ Eber nehmen zu
Ebersberg lebt es Anzing vor
Es war ein Handballderby, an das sich beide Mannschaften noch lange erinnern werden. Die Ebersberger Gastgeber wegen einer leidenschaftlichen Vorstellung, die Anzinger …
Ebersberg lebt es Anzing vor
Erste Saisonniederlage für TSV Oberpframmern II - Last-Minute-Sieg für FC Dreistern
Die Bilanz, die Pframmerns Trainer Daniel Silbereisen nach dem Auswärtsspiel zog, war kurz und knackig: „Wir haben verdient verloren!“
Erste Saisonniederlage für TSV Oberpframmern II - Last-Minute-Sieg für FC Dreistern
Die sieglose Zeit bei den Frauen des SC Baldham-Vaterstetten ist vorbei 
Mehr als einmal hatte Julian Kloster betont: „Der erste Sieg ist nicht weit. Bald klappt’s.“ Der Coach der SCBV-Fußballerinnen sollte recht behalten. Im Heimspiel gegen …
Die sieglose Zeit bei den Frauen des SC Baldham-Vaterstetten ist vorbei 

Kommentare