Frauenfußball im Überblick

Aßling empfängt Bad Aiblings Reserve, SCBV gegen Freimann

  • Wolfgang Herfort
    vonWolfgang Herfort
    schließen

Im Ebersberger Landkreis stehen am Wochenende einige interessante Frauenfußballspiele an. Hier gibt es eine Übersicht.

Frauenfußball

TuS Bad Aibling II –
TSV Aßling Sa. 17:00

TSV-Coach Laszlo Ziegler erwartet einen verstärkten Gegner: „Die werden sich Unterstützung von der Bayernliga-Mannschaft holen.“ Ein „extrem schweres Spiel“ komme auf seine Bezirksliga-Frauen zu. „Ich hoffe, wir erwischen einen guten Tag und können uns gegenüber dem letzten Spiel steigern. Denn das wird nötig sein, um nicht als Verlierer vom Platz zu gehen.“  (hw)

SV Dornach –
TSV Grafing So. 14:00

Wieder einmal muss Grafings Trainer Robert Haseitl sein Team umbauen. Der Grund: „Studium, Krankeit, Urlaub“, klagt er: „Einspielen geht anders.“ Dabei trainiere man gut, habe in der zu Ende gehenden Woche ein „bissl an taktischen Dingen geschraubt“. Auch die Stimmung in der Frauenmannschaft sei ungetrübt. Darum sei er zuversichtlich, „dass am Sonntag was zu holen ist“.  (hw)

ESV Freimann –
SC Baldham-Vat. So. 10:30

Die Wahrscheinlichkeit, dass die Elf von Coach Stefan Schunck auch im dritten Spiel in Folge als Verlierer vom Platz geht, ist hoch. Muss man doch beim souveränen Primus antreten.  (hw)

SC Vierkirchen II –
SpVgg M. Schw. Au So. 11:00

Zwar trennen die Markt Schwabener Gäste sieben Zähler von Platz eins, doch sie haben auch zwei Spiele weniger bestritten als der TSV Haar. Um die Aussichten auf den Titel nicht frühzeitig zu trüben, müssen SpVgg-Coach Matthias Reiter und seine Spielerinnen punkten. (hw)

TSV Hohenbrunn –
SG Baiern/Höh./Glo. So. 17:00

An die Leistung vom vergangenen Spiel anknüpfen, als bei Gartenstadt Trudering ein 4:0-Sieg gelang. Damit wäre SG-Trainer Florian Wagner sicherlich zufrieden. Doch Hohenbrunn ist ein anderes Kaliber als der Abstiegskandidat.  (hw)

Auch interessant

Kommentare