+
Josef Limberger (l.) im Zweikampf mit dem Söchtenauer Andreas Schuster. 

Aßling nach erneutem Dreier Spitzenreiter

Aßling-Keeper Mertl „Spieler des Spiels“ beim Sieg gegen Söchtenau

  • schließen

Im Vergleich zu vorherigen Spielen wusste die Aßlinger Defensive zu Überzeugen und ermöglichte einen 2:0-Heimsieg gegen den SV Söchtenau. 

AßlingEs war die mäßige Defensivleistung, die dem TSV Aßling vor zwei Wochen den Punktgewinn gegen den TSV Babenheim kostete. Auch beim Auswärtsspiel in Amerang hatte Aßlings Schlussmann Jonas Mertl nichts zu lachen (0:4). Für das Spiel beim SV Söchtenau hatten sich Trainer Hermann Lachenschmidt und sein Team deswegen einiges vorgenommen – obwohl gleich drei Stammspieler urlaubsbedingt fehlten. Aber auch ohne Florian Hainthaler, Markus Spötzl und Florian Huber lief es nach dem Geschmack von Pressesprecher Felix Zeibe. Als Robert Palmhöfer kurz vor der Pause Josef Limberger bediente und dieser zur Führung traf, war der SVS schockiert. Denn die Gastgeber hatten bis dahin die besseren Möglichkeiten gehabt.

„Der übliche Spielverlauf. Der Gegner hat die Chancen, und wir machen die Tore“, war Zeibe trotz überschaubarem Tempo seiner Elf zufrieden.

In der zweiten Hälfte drehte Söchtenau auf, aber TSV-Torwart Jonas Mertl stellte sich vehement dagegen. Kein Wunder, dass ihn Zeibe zum „Spieler des Spiels“ ernannte. Einen Schuss von Peter Linner konnte er allerdings nicht parieren. Der Ball prallte von der Unterkante der Querlatte ab. Die Gastgeber hätten zu gerne den Videobeweis bemüht, doch der Schiedsrichter entschied ohne Hilfsmittel auf Weiterspielen. TSV-Sprecher Zeibe hatte gut lachen: „Wie es dann nun mal so ist: Wenn du sie vorne nicht machst, wirst du hinten bestraft.“ Limberger machte sein sechstes Tor im siebten Saisonspiel – und sicherte seinem TSV Aßling den Platz an der Tabellenspitze (76.).  jpi

Aßling: Mertl, S. + F. Kerschbaumer, Schmidt, Huber, Graupe, Palmhöfer (72. Pröschel), Lampl, Gruber, Limberger (82. Gackstatter), Kuklok.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Titel verteidigt: SG Ebersberg mit Ex-Löwe Emanuel Krontiris triumphiert souverän 
Sechs Mannschaften aus dem Landkreis Ebersberg kämpften bei der 29. Auflage der A-Seniorenhallenkreismeisterschaft in der Zornedinger Dreifachturnhalle um den Titel. Im …
Titel verteidigt: SG Ebersberg mit Ex-Löwe Emanuel Krontiris triumphiert souverän 
SV Anzing sucht Sparringspartner
Die erste Herrenmannschaft der Anzinger Fußballer ist auf der Suche nach einem Testspielgegner.
SV Anzing sucht Sparringspartner
Trainer-Rochade zum Wohle der Jugend
Der sportliche Aufgalopp ins neue Jahr lässt zwar noch gut eineinhalb Wochen auf sich warten, dennoch wurden die Kreisklassen-Kicker des TSV Ebersberg vergangenen …
Trainer-Rochade zum Wohle der Jugend
Vom ATSV Kirchseeon zurück zum TSV Moosach
Der TSV Moosach hat einen Neuzugang zu vermelden, der eine ganze Menge Routine mitbringt: Sebastian Gschwändler (39) wird den A-Klassisten künftig verstärken.
Vom ATSV Kirchseeon zurück zum TSV Moosach

Kommentare