Abwohl der ASV Glonn gegen den Spitzenreiter SV Dornach II 3:1 gewinnen konnte, bleiben sie aktuell nur Verfolger.
+
Abwohl der ASV Glonn gegen den Spitzenreiter SV Dornach II 3:1 gewinnen konnte, bleiben sie aktuell nur Verfolger.

Pressesprecher Gartner „Wir hoffen, rechnen aber nicht“ - Führungsduo müsste patzen

Geht da noch was? ASV Glonn bezwingt Spitzenreiter Dornach II

  • vonChristian Scharl
    schließen

Der ASV Glonn konnte mit einem 3:1 Sieg gegen den Tabellenführer SV Dornach II weiterhin seine Position als Jäger des Spitzenduos festigen. Doch der ASV bleibt „abhängig, dass vorne einer patzt“

ASV Glonn – SV Dornach II 3:1
Geht da noch was? „Wir hoffen, rechnen aber nicht. Wir sind halt abhängig, dass vorne einer patzt,“ analysiert Pressesprecher Raphael Gartner die Tabellenlage nach dem 3:1-Sieg über Tabellenführer Dornach II. Der Abstand zu den beiden direkten Aufstiegsplätzen ist überbrückbar, doch Ausrutscher der Konkurrenz aus Aschheim und Dornach sind dafür vonnöten bei zugleich eigener Schadlosigkeit.

Gegen den Spitzenreiter handelte sich die Mannschaft von Spielertrainer Benrhard Riedl zunächst einen Rückstand ein mit dem „haltbaren“ Gegentreffer von Kazim Kacar. „Doch glücklicherweise haben wir bald den Ausgleich gemacht,“ freute sich Gartner über das 1:1 durch Riedl mit einem Fernschuss in den Winkel nach Vorarbeit von Felix Michael. Und noch vor dem Seitenwechsel legte Glonn das 2:1 nach. Für den Torschützen Alexander Niedermayer bedeutete dieser Treffer das Ende einer schier unendlichen Leidenszeit mit langwieriger Verletzung. Nach dem Aufbautraining spielte Niedermayer nun zum zweiten Mal in der Startformation und krönte sein Comeback mit dem Torerfolg, die Vorarbeit leistete erneut Michael. Und zur Veredelung traf Niedermayer nach dem Seitenwechsel gleich noch zum 3:1, wiederum, klar, nach einem Assist von Michael. „Es war ein souveräner Sieg, Dornach war harmlos,“ lobte Gartner die Leistung und sieht den ASV nun in der „Jägerposition“.

ASV Glonn:Stephan, Gröbmayr, Gasteiger, Stefer T. + J., Kneifl, Ametsbichler, Kögl, Riedl, Michael, Niedermayer, Ehmann, Hölzl.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Trainer Carsten Altstadt verlässt den FC Parsdorf
Trainer Carsten Altstadt verlässt den FC Parsdorf nach drei erfolgreichen Jahren. Auf ihn folgt David Damoro mit den Co-Trainern Eichinger und Glasl.
Trainer Carsten Altstadt verlässt den FC Parsdorf
TSV Oberpframmern bietet viertägiges Fußballcamp an
Der TSV Oberpframmern richtet vom 10. bis 13. August für F- bis D-Junioren ein Fußballcamp aus. Das Camp findet in Zusammenarbeit mit der J.A. Fußballschuel von Joe …
TSV Oberpframmern bietet viertägiges Fußballcamp an
SV Anzing: Uzun und Dolanjski bleiben bis Saisonende, Deutschbein kommt
Der SV Anzing beendet die Saison trotz Unterbrechung wie geplant mit dem Trainerduo Uzun/Dolanjski. Mit Daniel Deutschbein kommt vom SC Oberweikertshofen 2 ein Neuzugang.
SV Anzing: Uzun und Dolanjski bleiben bis Saisonende, Deutschbein kommt
Der „Chef“ übernimmt die Führung
Bei den Fußballerinnen des TSV Grafing tut sich was  auch zu Corona-Zeiten. Sie bekommen einen neuen Trainer.
Der „Chef“ übernimmt die Führung

Kommentare