+
Bernhard Riedl geht mit seiner Mannschaft nach der Partie auf das Rosenheimer Herbstfest. 

“Haben definitiv etwas gut zu machen“

Glonn hat mit Haar noch ein Hühnchen zu rupfen

  • schließen

Mit dem TSV Haar verbinden die Glonner alles andere als angenehme Erinnerungen. Waren die Münchner doch eine der beiden Mannschaften, die dem ASV letztes Jahr quasi den Aufstieg vermasselten.

„Gegen die haben wir definitiv etwas gut zu machen“, kündigte ASV-Sprecher Josef Kneifl an: „Wir werden die Vorstädter nicht unterschätzen. Die haben sich quantitativ und wohl auch qualitativ verstärkt und sind wie wir zum Saisonstart gut in die Gänge gekommen. Wenn wir unseren Ansprüchen gerecht werden wollen, gibt es für Sonntag nur eine Marschroute: Konzentriert in die Partie gehen, den Gegner ernst nehmen, unsere Chancenauswertung erhöhen.“ Das Spiel findet in der Vockestraße 11 (Nähe Kreuzung B304/471) statt, da das Stadion wegen Renovierungsarbeiten gesperrt ist. Wer will, kann sich nach der Partie dem Ausflug der Herrenmannschaften zum Rosenheimer Herbstfest anschließen.  hw

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erste Saisonniederlage für TSV Oberpframmern II - Last-Minute-Sieg für FC Dreistern
Die Bilanz, die Pframmerns Trainer Daniel Silbereisen nach dem Auswärtsspiel zog, war kurz und knackig: „Wir haben verdient verloren!“
Erste Saisonniederlage für TSV Oberpframmern II - Last-Minute-Sieg für FC Dreistern
Die sieglose Zeit bei den Frauen des SC Baldham-Vaterstetten ist vorbei 
Mehr als einmal hatte Julian Kloster betont: „Der erste Sieg ist nicht weit. Bald klappt’s.“ Der Coach der SCBV-Fußballerinnen sollte recht behalten. Im Heimspiel gegen …
Die sieglose Zeit bei den Frauen des SC Baldham-Vaterstetten ist vorbei 
Familienzusammenführung der anderen Art beim TSV Oberpframmern
Gute Stürmer sind ebenso gefragt und rar gesät wie Torhüter. Ihr Ausfall schmerzt deshalb umso mehr. Zumal wenn er mitten im Laufe der Saison zu kompensieren ist.
Familienzusammenführung der anderen Art beim TSV Oberpframmern
Familienzusammenführung der etwas anderen Art
Gute Stürmer sind ebenso gefragt und rar gesät wie Torhüter. Ihr Ausfall schmerzt deshalb umso mehr. Zumal wenn er mitten im Laufe der Saison zu kompensieren ist.
Familienzusammenführung der etwas anderen Art

Kommentare